menu

Xbox Series X könnte doch mehr exklusive Spiele bekommen als gedacht

xbox-series-x-trailer-screenshot
Lässt Microsoft die Xbox One früher fallen als erwartet?

Die Next-Gen-Strategie von Microsoft sieht eigentlich vor, dass Besitzer einer Xbox One nicht direkt zum Start der Xbox Series X auf die neue Konsole aufrüsten müssen. Viele Games sollen als Cross-Gen-Titel für beide Geräte erscheinen. Das Xbox Game Showcase weckt nun aber Zweifel.

Auffällig viele Games, die Microsoft in der Präsentation am Donnerstagabend zeigte, erscheinen offenbar nicht für die Xbox One – das berichtet unter anderem The Verge. "Halo Infinite" ist noch der größte Cross-Gen-Titel im Portfolio. Bei zahlreichen Neuankündigungen scheint der Release dagegen nur auf der Xbox Series X und dem PC anzustehen.

Kein Release auf Xbox One für große Xbox-Exclusives?

Die Zombie-Action "State of Decay 3", das Rennspiel "Forza Motorsport", die RPGs "Fable" und "Avowed", das mystische Adventure "Everwild" – alles First-Party-Entwicklungen von Microsoft, die wir nach aktuellem Kenntnisstand nicht auf der Xbox One spielen werden. Auch die zum Release konsolenexklusiven Xbox-Titel "Stalker 2", "Warhammer 40.000 Darktide" und "The Medium" erscheinen laut ihren Trailern nicht mehr für die Xbox One.

Frühe Ankündigungen könnten das Bild verfälschen

Bricht Microsoft also das kürzlich noch frisch erneuerte Versprechen bereits wieder, niemanden "in die nächste Generation zwingen" zu wollen? Kommt drauf an: Das Angebot galt schon immer nicht unbegrenzt – irgendwann sollten neue Spiele selbstverständlich nur für die Xbox Series X erscheinen. Da die gezeigten Spiele alle noch keine Release-Termine haben, könnten sie noch sehr weit vom Launch entfernt sein und erst 2022 oder später erscheinen. Das Showcase wollte definitiv mit großen Namen protzen und könnte daher sehr frühe Ankündigungen enthalten.

Release auf Xbox One liegt in de Hand der Studios

Weitere Cross-Gen-Titel könnte Microsoft in den kommenden Monaten natürlich noch zeigen. Und einige kleinere konsolenexklusive Titel von Partner-Studios und Third-Party-Entwicklern waren ja auch im Showcase zu sehen. Xbox-Marketingchef Aaron Greenberg reagierte bei Twitter auf die entsprechenden Berichte und stellte klar: Alle kommenden Microsoft-Spiele werden für die Xbox Series X entwickelt. Es ist den Studios aber freigestellt, sie auch auf die Xbox One zu bringen, wenn sie das für möglich halten.

In jedem Fall dürfte er damit die Sorge vieler Xbox-Fans entkräften, dass die Kompatibilität mit der Xbox One Spiele auf der Xbox Series X technisch zurückhält: Im Zweifel erscheinen Spiele wohl nur für die Next-Gen-Konsole.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Series X

close
Bitte Suchbegriff eingeben