menu

xCloud nur im Xbox Game Pass Ultimate verfügbar, Launch im September

xcloud-inside-xbox-screenshot
xCloud wird es zunächst nur in Verbindung mit dem Xbox Game Pass Ultimate geben.

Microsoft will seinen Streamingdienst xCloud im September kostenlos in den Xbox Game Pass Ultimate integrieren. Microsofts Premium-Abo wird zunächst die einzige Möglichkeit sein, xCloud zu nutzen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll sich das Angebot auch über andere Wege verwenden lassen.

Mit xCloud ist es möglich, Xbox-Games komfortabel auf mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zu streamen. Einzige Voraussetzung: eine gute Internetverbindung. Microsoft verspricht, dass Spieler zum Start im September mehr als 100 Titel aus dem Xbox Game Pass auf kompatible Devices streamen können. In welchen Ländern der Service zum Start verfügbar ist, hat das Unternehmen aber noch nicht bekanntgegeben, berichtet The Verge.

Zu Beginn wird Microsoft in seinen Azure-Datencentern noch Xbox-One-S-Hardware nutzen, um Spiele über die xCloud zu streamen. Im nächsten Jahr möchte das Unternehmen die Server auf Xbox-Series-X-Hardware umstellen.

Phil Spencer: "xCloud gibt es zunächst nur im Xbox Game Pass Ultimate"

In einem Interview mit The Verge erklärt Phil Spencer, warum er die Kombination von xCloud mit dem Game Pass Ultimate für eine gute Idee hält: "Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt weitere Wege suchen, wie wir Streaming als Teil der Plattform einführen. Das wird auch Spiele beinhalten, die du besitzt, die aber nicht Teil des Abos sind. Zum Launch packen wir xCloud aber erst einmal in den Game Pass Ultimate, ohne zusätzliche Kosten. Wir glauben, so genau die richtige Zielgruppe zu erreichen. Und wir wissen, dass diese Zielgruppe viele Games zockt."

Läuft xCloud auf allen gängigen mobilen Geräten?

Microsoft hat bisher keine Angaben gemacht, auf welchen Geräten sich xCloud nutzen lässt. Das Unternehmen befand sich über längere Zeit in Verhandlungen mit Apple über die Richtlinien des App Stores. Die verhinderten nämlich, dass Microsoft seinen Service im vollen Umfang für iOS testen konnte. Beide Unternehmen scheinen sich einig geworden zu sein, Microsoft hat xCloud für iOS aber bisher nur mit einem einzigen Spiel ausprobiert: "Halo: The Master Chief Collection".

Spencer ergänzt im Interview, dass Microsoft xCloud grundsätzlich auf alle Geräte bringen wolle, die Spiele streamen können. Momentan liege der Fokus aber auf mobilen Devices. Genauere Infos zu den kompatiblen Geräten will Microsoft im August sowie im September zum Launch von xCloud veröffentlichen.

Release
Microsofts Streamingdienst xCloud startet im September und ist zunächst nur in Kombination mit dem Xbox Game Pass Ultimate nutzbar. Der Xbox Game Pass Ultimate kostet monatlich 12,99 Euro.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cloud-Gaming

close
Bitte Suchbegriff eingeben