menu

"Zelda: Breath of the Wild 2": Von "Red Dead Redemption 2" inspiriert?

Mehr Pferde in "BotW 2"? Vielleicht lassen sich die Entwickler dazu ja inspirieren ...
Mehr Pferde in "BotW 2"? Vielleicht lassen sich die Entwickler dazu ja inspirieren ...

"Zelda: Breath of the Wild 2" kommt – so viel hat Nintendo bereits verraten. Nun geht die lange Wartezeit auf das Sequel los, die sich Fans mit Spekulationen aller Art verkürzen. Den Anfang macht eine Theorie um ein mögliches Vorbild ...

Was Entwickler während der Produktion eines neuen Spiels zocken, kann durchaus großen Einfluss auf das Endprodukt haben. Entsprechend spannend sind Aussagen von "Zelda"-Produzent Eiji Aonuma, der gegenüber IGN angedeutet hat, wovon sich das Team hinter "Breath of the Wild 2" so inspirieren lässt: "Ich habe gehört, dass viele Leute 'Red Dead Redemption 2' gespielt haben."

Mehr Immersion im Stile von "Red Dead Redemption 2"?

Das muss jetzt nicht bedeuten, dass wir Link im Sequel mit Cowboyhut ständig durch kleine Städtchen reiten lassen und alle Bewohner freundlich mit "Howdy, Partner!" begrüßen. Aber vielleicht bringt Rockstars Western-Game die Designer dazu, manche Elemente von "BotW" ein bisschen weiterzudenken.

Wie wäre es etwa, wenn sich die Tierwelt ein Beispiel an "Red Dead Redemption 2" nähme und viel realistischer agieren würde als bisher? Oder wenn NPCs und Monster geregelte Tagesabläufe hätten? Die simulierte Welt des aktuellen "Zelda"-Spiels hat in dieser Hinsicht noch eine Menge Potenzial.

Wie viel "Skyrim" steckt in "BotW"?

Interessanterweise verrät Aonumo auch, welches Game "Breath of the Wild" maßgeblich beeinflusst haben könnte: "Als ich daran gearbeitet habe, hat der Director [Hidemaro Fujibayashi] 'Skyrim' gespielt."

Eine gewisser Einfluss ist da nicht von der Hand zu weisen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben