News

"Zelda: Breath of the Wild"-Glitch: Mächtiges Schwert oder Cheat?

Ein übermächtiges Schwert sorgt für Aufregung unter Fans von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild": Die Waffe besiegt alle Bosse mit einem Schlag, ein Spieler will sie über einen Glitch versehentlich bekommen haben. Doch schnell kamen Zweifel an seiner Ehrlichkeit auf...

Die Schwerter der mächtigen Leunen gehören in "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" zu den stärksten Waffen überhaupt. Ein besonderes Leunenschwert stellt sie aber alle in den Schatten: Die vom Reddit-Nutzer Eastonator12 in einem Video vorgeführte Waffe hat einen unfassbaren Angriffswert von 6559 und noch dazu ein Angriffsplus im fünfstelligen Bereich, wie NintendoEverything berichtet. Zum Vergleich: das eigentlich ziemlich starke Masterschwert hat im aufgeladenen Zustand einen Wert von mickrigen 60 vorzuweisen. Kein Wunder, dass selbst der Endgegner Ganon sich mit der Wunderwaffe mit einem Schlag erledigt lässt.

Reddit-Detektive wittern Betrug bei "Zelda: Breath of the Wild"

Eastonator12 behauptete, das Schwert über einen mysteriösen Glitch in der Nintendo-Switch-Version des Spiels bekommen zu haben: Er habe einen Leunen besiegt, anschließend sei das Spiel abgestürzt. Nach dem Neustart habe er sich im Besitz der Superwaffe befunden. An dieser Version kamen schnell Zweifel auf, die ein Nutzer namens Lawaleeth010101 bei Reddit formulierte. Er wunderte sich vor allem über die seltsame Kameraperspektive im Video, die genau das verdeckt, was die Version für die Nintendo Switch von der Wii-U-Fassung unterschieden würde: die obere linke Bildschirmecke, in der bei beiden ansonsten fast identischen Versionen unterschiedliche Kontrollelemente eingeblendet werden. Ein seltsames Geräusch vom Controller und widersprüchliche Behauptungen sorgten zusätzlich für Misstrauen.

Das Superschwert ist leider nur ein Cheat

Lawaleeths Vermutung: Eastonator12 spielt in Wahrheit die Wii-U-Version von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild", für die es verschiedene Möglichkeiten zum Hacken und Modden gibt. Das vermeintliche Superschwert sei also nichts weiter als ein Cheat – und Eastonator12 hat die Schummelei inzwischen sogar zugegeben und sich bei Reddit mit den Worten "Tut mir leid, dass ich eure Zeit verschwendet habe" bei den Forum-Detektiven entschuldigt. Er habe eine Wette mit einem Freund gewinnen wollen, wofür er einen populären Post bei Reddit produzieren musste. Das ist ihm auf jeden Fall gelungen.

Neueste Artikel zum Thema 'The Legend of Zelda: Breath of the Wild'

close
Bitte Suchbegriff eingeben