menu

Zu viele Eier! Nintendo passt Oster-Event in "Animal Crossing" an

Animal Crossing Oster Event
Ostereier sind eine feine Sache, aber viele "Animal Crossing"-Spieler störten sich am Sound der Luftballons.

Manchmal ist es doch zu viel des Guten: Ein Patch befreit "Animal Crossing" von den zahllosen Eiern, die wie Luftballons über den Spielfiguren schweben. Gamer hatten sich über den konstanten Sound der "Sky Eggs" beschwert.

Das Oster-Event Bunny Day beschert Spielern von "Animal Crossing" Freude und Kopfzerbrechen zugleich: Seit dem ersten April können sie Eier suchen, ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft. Besonders die himmlischen Ostereier haben aber für Unmut in der Community gesorgt. Sie sind in Geschenkboxen an Luftballons gebunden und schweben übers Spielfeld, produzieren dabei einen permanenten Sound. Dieser hörbare Luftzug wurde den Gamern in Dauerschleife zu viel. Ein Patch schafft nun Abhilfe.

Weniger Eier in der Luft, dafür mehr im Wasser

Laut Eurogamer sorgt Patch 1.1.4 dafür, dass wesentlich weniger Ballons durch die Luft fliegen. Spieler könnten aber immer noch genug Eier finden, vor allem im Wasser. Die Gesamtzahl der Ostereier soll nicht abgenommen haben, lediglich das Balancing der Fundorte wurde überarbeitet. Die Gamer müssen offenbar keine Belohnungen einbüßen.

Für das eifrige Sammeln der Eier gibt es besondere Möbel und Kleidung. Wer bisher noch nicht sonderlich erfolgreich war, keine Sorge: Am 12. April geht das Event in die Hauptphase – dann wird es einfacher sein, Eier zu finden und zu sammeln. Besonders ambitionierte Spieler legen sich aber jetzt schon einen kleinen Vorrat an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Animal Crossing: New Horizons

close
Bitte Suchbegriff eingeben