News

Zurück ans Reißbrett: "Fortnite"-Spielwiese wird bald abgeschaltet

Die Spielwiese verschwindet bald wieder aus "Fortnite" – doch sie soll wiederkommen.
Die Spielwiese verschwindet bald wieder aus "Fortnite" – doch sie soll wiederkommen. (©Epic Games 2018)

Die Spielwiese in "Fortnite: Battle Royale" ist angezählt: Entwickler Epic Games hat bekanntgegeben, den zeitlich begrenzten Übungsmodus zum Start von Season 5 offline zu nehmen. Allerdings wird er wiederkommen – dann mit einigen nützlichen Verbesserungen.

Dass der Modus zum Season-Start am 12. Juli wieder verschwindet, überrascht wohl kaum jemanden – in der Regel sind die sogenannten LTMs ("Limited Time Modes") in "Fortnite" immer nur ein paar Tage lang spielbar. Epic Games scheint sich in der kurzen Zeit aber genau angeschaut zu haben, wie die Spieler die Spielwiese nutzen.

"Fortnite"-Deathmatch? Spieler sollen sich selbst in Teams aufteilen können

Man arbeite bereits an Verbesserungen, gaben die Entwickler via Reddit bekannt. In einer zukünftigen Version des Modus soll es zum Beispiel die Möglichkeit geben, im Spiel selbst Teams festzulegen – so ließen sich etwa eigene Deathmatches im Format 1v1 oder 2v2 kreieren. Verschiedene Videos aus den vergangenen Tagen hatten bereits gezeigt, dass "Fortnite"-Fans die Spielwiese ohnehin dafür nutzen, ihre eigenen Spielmodi zu basteln – hier leistet Epic also bald Unterstützung.

Spielwiese: Diese Verbesserungen sollen kommen

Neben dem Team-Feature wurden die folgenden Änderungen für die Spielwiese angekündigt:

  • Aim-Assist für Controller
  • Bearbeiten der Bauwerke anderer Spieler
  • Fallen wirken richtig auf Teamkameraden/Gegner
  • Teamkameraden sind auf der Map sichtbar
  • Spitzhacke kann eingesetzt werden, um Gegnern Schaden zuzufügen

Wann die verbesserte Spielwiese online gehen soll, hat Epic Games noch nicht verraten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben