Ratgeber

"Clash of Clans"-Cheats: Geht das überhaupt?

Unbegrenzt Gold und Gems in "Clash of Clans": Geht das eigentlich?
Unbegrenzt Gold und Gems in "Clash of Clans": Geht das eigentlich? (©Supercell 2016)

"Clash of Clans" von Supercell ist seit Jahren ein Dauerbrenner fürs iPhone und Android-Smartphones. Gems und Gold quasi auf Knopfdruck per Cheat – genau das wird im Netz vielfach angepriesen. Ob das wirklich so einfach geht, klären wir im folgenden Ratgeber.

Wer beim Aufbau-Strategie-Spiel "Clash of Clans" vorankommen will, muss, wie üblich bei solchen Games, sehr viel Zeit investieren. Wie schön wäre es also, wenn man ohne Aufwand Gems und Gold erhalten würde? Mit Gems erreicht man schneller sein Ziel, da der Gebäudebau erheblich beschleunigt wird. Die Juwelen sind daher besonders begehrt. Im Netz versprechen diverse Anbieter unbegrenzt Gold und Gems. Derlei Sachen kosten natürlich und können direkt im Spiel als In-App-Kauf erworben werden.

Das kann bei einem "Clash of Clans"-Hack im Ernstfall passieren

Doch hier kommen dubiose Dienste ins Spiel, die Dir Gold und Gems durch einen entsprechenden Hack versprechen. Einfach nur eine App oder ein Programm herunterladen. Diese Tools sollen die Spieldateien von "Clash of Clans" so modifizieren, dass Du per Download die wertvollen Währungen einfach herunterladen kannst. Doch hier ist Vorsicht geboten! Nicht nur, dass das schlichtweg leere Versprechungen dubioser Anbieter sind. Im Ernstfall schrottest Du mit derlei gefährlicher Software auch noch Deinen Spielstand, holst Dir Viren auf Dein Smartphone oder schließt teure Abos ein. Nur Gold und Gems unbegrenzt, das gibt es beides nicht.

Vorsicht vor Abofallen und Abzocke!

Wer in einschlägigen Suchmaschinen nach Hacks für "Clash of Clans" sucht, wird zwar mit zahlreichen Versprechungen geködert – doch im Ernstfall riskierst Du damit die Sperrung Deines Accounts. Sollten die Entwickler modifizierte Spieldateien entdecken, kann dies das Aus für Deinen Spielfortschritt bedeuten. Die Masche der Betrüger läuft im Regelfall so ab: Der Dienst fordert Dich auf, Deinen Benutzernamen einzugeben, Gems und Gold sollen anschließend gutgeschrieben werden. Oftmals tappt man so direkt in eine Abofalle, die vielfach im Kleingedruckten steht.

Da das Geschäftsmodell der Spieleentwickler auf dem Free-to-Play-Konzept basiert, reagieren diese verständlich äußerst empfindlich auf derlei Manipulationen. Du kannst das Spiel zwar kostenlos spielen. Willst Du jedoch schneller Deine Ziele erreichen, musst Du zahlen – und zwar ausschließlich an die Macher des Spiels. Sämtliche Anbieter stehen in keiner Verbindung mit Supercell. Wer stattdessen schneller vorankommen will, sollte ausschließlich legale Tipps befolgen. Sämtliche versprochene Cheats entpuppen sich als Märchen.

Zusammenfassung

  1. Einen "Clash of Clans"-Hack gibt es nicht
  2. Wer auf so ein Angebot eingeht, riskiert Virenbefall und einen kaputten Spielstand
  3. Mitunter schließt man kostenpflichtige Abos ab
  4. Gems und Gold auf Knopfdruck gibt es nur per In-App-Kauf direkt im Spiel

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben