menu

"Death Stranding"-Release: Erscheint das Game auch für PC & Xbox One?

Schwer beladen schleppt sich Sam Porter Bridges in "Death Stranding" durch die Gegend – aber nur auf der PS4. Oder?
Schwer beladen schleppt sich Sam Porter Bridges in "Death Stranding" durch die Gegend – aber nur auf der PS4. Oder?

Hideo Kojimas mysteriöses "Death Stranding" erscheint im November 2019 für die PS4 – aber was ist eigentlich mit einem Release auf PC und Xbox One? Wie die Chancen auf eine Veröffentlichung außerhalb des PlayStation-Kosmos stehen, liest Du hier.

Die PS4-Ära neigt sich dem Ende zu und "Death Stranding" wird einer der letzten großen Prestigetitel für die Sony-Konsole, bevor sie von der PlayStation 5 abgelöst wird. Entwickelt wird das Game beim Studio Kojima Productions von "Metal Gear"-Erfinder Hideo Kojima – und zwar, wie es sich für Sony-Prestigetitel gehört, exklusiv für die PlayStation 4.

Offiziell keine PC- und Xbox-Fassung in Planung – aber ...

Für PC-Gamer und Xbox-Besitzer bedeutet das nichts Gutes: Exklusivtitel für die PS4 sind explizit nur für diese Konsole gemacht und gedacht. Große Sony-Eigenentwicklungen machen daher traditionell nicht den Sprung auf andere Plattformen – das ist die bittere Wahrheit.

Jüngere Ereignisse geben allerdings einen Funken Hoffnung: Das Story-Adventure "Detroit: Become Human" erschien etwa im Mai 2018 exklusiv für die PS4 und trägt sogar auf seiner Verpackung den Schriftzug "Only on PlayStation". Trotzdem steht in diesem Jahr nun eine Veröffentlichung auf Windows-PCs an.

"Detroit: Become Human" macht's vor: PS4-Exklusivität muss kein ewiger Zustand sein. fullscreen
"Detroit: Become Human" macht's vor: PS4-Exklusivität muss kein ewiger Zustand sein.

PS4-Exklusivität schon teilweise aufgeweicht

Dass das bei "Death Stranding" genauso läuft, ist natürlich nicht gesetzt. Allerdings ist Kojima Productions ein eigenständiges Studio und gehört nicht direkt zu Sony – der Konzern fungiert lediglich als Publisher. Das Spiel nutzt außerdem die Decima-Engine des "Horizon Zero Dawn"-Entwicklers Guerrilla Games. Wie Kojima 2016 in einem Podiums-Interview auf dem Sony-Event PSX erklärte, nutzt sein Studio die Programmumgebung "ohne jegliche vertragliche Verpflichtungen". Freiheiten bei der Plattform-Politik hätte Kojima also offenbar.

Die Engine-Wahl allein bestimmt natürlich nicht allein, für welche Plattformen Sony das Spiel veröffentlichen wird. Je nachdem, welche Verträge Entwickler und Publisher ausgehandelt haben, ist es aber immerhin möglich, dass "Death Stranding" nur zeitexklusiv auf der PS4 läuft und danach auch für andere Plattformen verfügbar ist.

Das wäre dann aber wohl frühestens ein Jahr nach Release der Fall – und wir würden auch nicht darauf wetten wollen.

Hoffnungsschimmer auf Windows-Rechnern: Playstation Now

Es gibt allerdings auch noch die Möglichkeit, dass "Death Stranding" in Zukunft Teil von Sonys Cloud-Gaming-Angebot PlayStation Now wird. Wer eine gute Internetverbindung hat und eine Abo-Gebühr zahlt, kann auf diese Weise schon jetzt PS4-Exklusivtitel wie "Bloodborne" oder PS3-Spiele wie "The Last of Us" auf Windows-Rechnern streamen. Ob das irgendwann auch mit "Death Stranding" geht, ist aktuell aber noch völlig unklar. Und: Selbst wenn es entsprechende Pläne geben sollte, wird es noch ein paar Jahre dauern, bis sie Realität werden.

Release
"Death Stranding" erscheint am 8. November 2019 für PS4.

Zusammenfassung

  1. "Death Stranding" wird derzeit exklusiv für die PS4 entwickelt und erscheint nur für die Sony-Konsole.
  2. Die Exklusivität könnte allerdings zeitlich begrenzt sein, denn Entwickler Kojima Productions ist ein unabhängiges Studio, das nicht direkt zu Sony gehört. Sicher ist das aber nicht.
  3. Möglicherweise wird "Death Stranding" irgendwann als Teil des Abo-Angebots PlayStation Now als Cloud-Gaming-Titel auf dem PC spielbar sein.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Death Stranding

close
Bitte Suchbegriff eingeben