menu

"Destiny 2" Roadmap 2020: Das passiert in Season 10 und danach

destiny-2-saison-der-daemmerung (3)
Unsere "Destiny-2"-Roadmap für 2020 bereitet dich auf die neue Saison vor!

Season 10 ist da: Seit dem 10. März 2020 ist in "Destiny 2" die "Saison der Würdigen" aktiv. Was kommt dann? Neue Aktivitäten, eine bessere Waffen-Balance, überarbeitete Rüstung 2.0, eine spannende Story rund um Osiris und Rasputin – unter anderem. Wir haben eine Roadmap zusammengestellt und verraten Dir, auf was Du Dich 2020 freuen kannst.

Season 10: Offizielle Roadmap von Bungie

Am 10. März begann die "Saison der Würdigen" im "Destiny 2"-Unviersum. usammen mit dem Start von Season 10 hat Bungie eine offizielle Roadmap-Übersicht veröffentlicht. Darin verriet der Entwickler, dass sich Gamer auf verschiedene, zeitlich begrenzte Events im PvE und PvP freuen können. Die stellen die Hüter vor neue Herausforderungen – vor allem, da sie ein neues Artefakt aufwerten müssen und zu Anfang der Saison den Powerlevel-Boost des alten Artefakts verlieren

destiny-2-roadmap-saison-10 fullscreen
"Destiny 2": Die "Saison der Würdigen" und alle Aktivitäten im Überblick.

Story: Rasputin im Rampenlicht

Im Frühling 2018 bekam er einen eigenen DLC gewidmet, seitdem war es ruhig um Rasputin. Dabei gilt der Kriegsgeist als die stärkste Waffe, die die Menschheit je gebaut hat. In Season 10 ist er aber wieder gefragt, denn: Die Kabale wollen ihre Superwaffe, die Allmacht, auf die Letzte Stadt stürzen lassen.

Die Hüter müssen mit Ana Bray und Commander Zavala zusammenarbeiten, um Kontakt zu Rasputin aufzunehmen und das Desaster zu verhindern. Passenderweise spielt auch das neue Saison-Artefakt auf Rasputin an: Es heißt "Kriegsgeist-Kindschal".

Warum Rasputin und Osiris allerdings nicht gut aufeinander zu sprechen sind, hat Bungie noch nicht verraten. Vielleicht klärt sich diese Nebenstory im Laufe der Saison auf.

PvE: Seraph-Türme, Seraph-Bunker & Legendäre Verlorene Sektoren

In den Seraph-Turm-Events aktivieren die Hüter gemeinsam Rasputins Waffenarsenal und verteidigen es gegen Feinde. Die öffentlichen Events sind seit dem Saison-Start am 10. März für alle Spieler verfügbar.

Außerdem wird es mindestens drei sogenannte Seraph-Bunker geben, die nacheinander an drei Terminen freigeschaltet werden.

  • 10. März: Seraph-Bunker in der ETZ
  • 24. März: Seraph-Bunker auf dem Mond
  • 7. April: Seraph-Bunker auf Io

Dazu kommen für Season-Pass-Besitzer noch legendäre Verlorene Sektoren, die ebenfalls nach und nach freigeschaltet werden und in denen neuer legendärer Loot wartet. Käufer des Passes erhalten außerdem wöchentliche Beutezüge von Rasputin.

PvP: Prüfungen von Osiris & Hüter-Spiele

Seit "Destiny" nicht mehr Teil des Games, aber von der Community immer herbeigesehnt: die "Trials of Osiris", die "Prüfungen von Osiris". Der 3-gegen-3-PvP-Modus krönte die Besten der Besten und belohnte sie mit exklusivem Loot im Leuchtturm.

Hüter hoffen schon seit "Destiny" auf eine Rückkehr der Prüfungen. In Season 10 ist es so weit: Würdige Hüter dürfen die Spitze des Leuchtturms erklimmen und exklusiven Loot einzusammeln. Kurz: Die Prüfungen als PvP-Event bringen neu aufgelegte alte Maps und den entsprechenden Loot in Form exklusiver Waffen und Rüstungen mit. Die Prüfungen starten am 13. März.

destiny-2-saison-der-daemmerung (13) fullscreen
Osiris stand schon in "Destiny" Pate für die schwierigsten PvP-Herausforderungen.

Mit den Hüter-Spielen kommt außerdem ein PvP-Event für alle Spieler zu "Destiny 2". In dem Klassen-Wettkampf kämpfen Titanen, Warlocks und Jäger um den Sieg – und um legendäre Rüstungssets. Die Hüter-Spiele laufen vom 21. April bis 11. März.

Neue Dämmerungs-Herausforderung: "Spitzenreiter" gesucht

Bungie hatte per Blogpost verraten, dass es in Season 10 eine neue Dämmerungsherausforderung gibt. Der Name lautet "Spitzenreiter", lässt also den Schluss zu, dass hier Spitzenloot winkt. Welche Kniffe auf die Hüter warten, die sich an die Herausforderung herantrauen, hat Bungie noch nicht erklärt. Sie soll aber selbst "die kompetentesten Hüter an ihre Grenzen bringen". Mit ein paar mehr Champions scheint es also nicht getan.

Die "Spitzenreiter"-Schwierigkeit startet am 21. April.

destiny-2-saison-der-daemmerung (12) fullscreen
Eine der härtesten Herausforderungen der Season 10 soll die Dämmerungsaktivität "Spitzenreiter" werden,

Neue exotische Waffen & Quests

Natürlich bringt Saison 10 auch neue Schießprügel zu "Destiny 2". Das Automatikgewehr "Tommys Streichholzbriefchen" bekommen Season-Pass-Käufer sofort, alle anderen können es aber auch erspielen. Außerdem kommt die Schrotflinte "4. Reiter" ins Spiel –vermutlich mitsamt einer zugehörigen Quest.

Rüstung 2.0 wird überarbeitet

Mit "Festung der Schatten" brachte Bungie die Rüstung 2.0 zu "Destiny 2". Seitdem können Hüter selbstständig Rüstungsmods einsetzen und sind nicht mehr von Zufallsperks abhängig. Aber: Mods sind an ein bestimmtes Element geknüpft.

Die Rüstungen besitzen Elementarenergie, also Solar, Arkus oder Leere, genau wie die Mods. Das schränkt die Hüter beim Verteilen erheblich ein. Mit der neuen Saison soll dieses System aber flexibler werden: Hüter können die elementare Gebundenheit der Rüstung ändern, also etwa von Solar auf Leere wechseln. Das kostet ein Upgrade-Modul.

Außerdem können Gamer saisonale Rüstungsmods nun auch in Rüstungen aus früheren Seasons einbauen. So müssen sie nicht immer die aktuelle Saison-Rüstung farmen und leveln.

destiny-2-dlc-kriegsgeist-pvp fullscreen
Durch Rüstung 2.0 wurden auch Rüstungen aus früheren DLCs wieder interessant für Hüter: Du kannst sie mit Mods ausstatten und das Powerlevel erhöhen.

Waffen-Balance: Bessere Schwerter, schwächere Sniper

Seit Season 10 sind Schwerter in "Destiny 2" deutlich attraktiver. Das Ziel: mehr Hack-and-Slash-Feeling, statt permanentem Spammen des schweren Angriffs. Dazu wird eine Energieleiste eingeblendet, die über den verursachten Schaden entscheidet. Sie macht den leichten Angriff unter Umständen stärker als den schweren.

Zusätzlich passt Bungie weitere Waffen an: Granatwerfer und Scharfschützengewehre werden im PvE etwas abgeschwächt, einzelne Waffen wie Lord der Wölfe, Erentil und Das Letzte Wort sollen vor allem im PvP nicht mehr so viel Schaden anrichten.

Und was passiert danach?

Bisher können wir nicht genau sagen, was im "Destiny-2"-Universum nach Season 10 passiert. Möglicherweise macht das Spiel aber endlich mehr aus seiner verzweigten Story: Lore-Experten sehen Season 10 als Vorbereitung und die übernächste Season 11 als Auflösung, in der gleich mehrere Storylines zueinander finden. Zur Erinnerung: Die Hüter warten immer noch auf eine Rückkehr von Uldren Sov. Oder eine Erklärung von Eris Morn, was es mit der Pyramide auf sich hat. Oder, oder, oder ...

Zusammenfassung

  • Season 10 von "Destiny 2" heißt "Saison der Würdigen" und ist seit dem 10. März 2020 aktiv.
  • Die Hüter aktivieren den Kriegsgeist Rasputin in neuen Seraph-Turm-Events, erkunden Seraph-Bunker und plündern legendäre Verlorene Sektoren.
  • Eine neue Dämmerungsherausforderung namens "Spitzenreiter" wartet, außerdem gibt's neue exotische Waffen.
  • Die "Prüfungen des Osiris" kehren ins Spiel zurück, außerdem messen sich die Spieler in den "Hüter-Spielen".
  • Rüstung 2.0 wird überarbeitet: Saisonale Mods lassen sich flexibler einsetzen und die elementare Gebundenheit der Rüstungsteile kann verändert werden.
  • Waffen werden besser ausbalanciert: Schwerter sind attraktiver, Granatenwerfer und Scharfschützengewehre dagegen verursachen weniger Schaden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Destiny 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben