menu

"Destiny 2": Schnell leveln in "Jenseits des Lichts" – so klappt's

Destiny-2-stasis
Es gibt ein paar Tricks, um in "Destiny 2: Jenseits des Licht" schnell auf ein hohes Level zu kommen. Bild: © Bungie 2020

Du startest "Destiny 2: Jenseits des Lichts" und bist erst mal völlig unterlevelt. Und während der Kampagne zieht sich das Hochleveln stark hin. Nicht verzweifeln! Es gibt ein paar Mittel und Wege, um schnellstmöglich auf Maximallevel zu kommen.

Egal, ob Du mit der Erweiterung "Jenseits des Lichts" zum ersten Mal "Destiny 2" spielst oder als alter Hase mit einem High-Level-Charakter ran gehst: Anfangs bist Du heillos unterlevelt. In der Open World sind einige Gegner immun, also bis zu 100 Level über Dir. Während der Kampagne kommst Du leider auch nicht nennenswert voran. Aber nicht verzagen, es gibt ein paar Taktiken, wie Du schnell und effizient auf das Softcap (1200) oder Hardcap (1250) kommst.

Softcap, Hardcap ... was?
In "Destiny 2" gibt es drei verschiedene Stufen, auf denen Loot droppt:

  • Softcap: Jeder Loot kann bis 1200 Powerlevel droppen.
  • Hardcap: Mächtiger Loot droppt bis 1250 Powerlevel.
  • Max: Spitzenloot und Primus-Engramme droppen bis 1260. Die gibt's aber nur für besonders schwere Aufgaben als Belohnung.

Wöchentliche Herausforderungen: Beutezüge abschließen

Destiny 2 wöchentliche Beutezüge erledigenfullscreen
Acht abgeschlossene Beutezüge pro Woche garantieren Dir Mächtige Ausrüstung bei verschiedenen Händlern im Turm. Bild: © Bungie 2020

Willst Du schon während der Kampagne etwas aufleveln? Dann schau auf jeden Fall im Turm bei Waffenmeister Banshee-44, dem Vagabunden, Lord Shaxx und Commander Zavala vorbei. Sie alle bieten Beutezüge an, wöchentliche und tägliche. Um Mächtige Ausrüstung als Belohnung zu erhalten, musst Du in der Woche je acht Beutezüge von ihnen abschließen. So kommst Du an Waffen und Ausrüstung, die mehr als 20 Level über Deinem jetzigen Powerlevel droppen und es schnell steigen lassen.

Heroische Events: Mächtiger Loot winkt

Destiny 2 öffentliches Event auf dem Mondfullscreen
Das öffentliche Event gibt nur schwachen Loot. Auf heroisch allerdings winkt Mächtiger Loot. Bild: © Bungie 2020

Auf jedem Planeten erscheinen regelmäßig öffentliche Events. Jedes Event hat eine andere Mechanik und kann beim Erfüllen bestimmter Aufgaben zu einem Heroischen Event werden.

Ein Event, das Du relativ leicht auch alleine auf heroisch triggern kannst, ist die Äther-Ernte auf dem Mond, an der Schützenlinie. Bei diesem Event spawnt ein riesiger Servitor. Fügst Du ihm Schaden zu, erscheinen nach einer Zeit drei kleinere Servitoren, die ihn schützen wollen. Erledige sie schnell und füge dem Boss wieder Schaden zu. Dadurch spawnt eine zweite Welle kleiner Servitoren. Mach diese wieder schnell platt und das Event wird heroisch. Töte anschließend den Boss und Dir winkt eine Belohnung mit hohem Level.

Hochrangige Ziele: Chance auf mächtigen Loot

Destiny 2 Spaltogerfullscreen
Der Spaltoger ist ein hochrangiges Ziel, der nach seinem Tod eine Kiste mit hohem Loot fallen lässt. Er taucht auf dem Mond regelmäßig am Höllenschlund auf. Bild: © Bungie 2020

Auf jedem Planeten tauchen in jedem Gebiet zufällig hochrangige Ziele auf. Das sind Gegner mit höherer und gelber Lebenslinie. Sie laufen in dem Gebiet auf und ab und verschwinden nach ein paar Minuten wieder.

Achte darauf, wann über Deiner Super-Leiste "Ein hochrangiges Ziel ist in der Nähe" steht. Dann kannst Du den Gegner im Gebiet suchen und töten. Du erhältst dafür eine Kiste mit hochstufigem Loot.

Verlorener Sektor: Exploit nutzen bevor ein Patch kommt

Destiny 2 verlorener Sektor ETZ Witwenweg Kartefullscreen
Im Witwenweg soll am Ende eine Kiste mit hohem Loot warten. Der Expoloit funktioniert aber nicht bei jedem Hüter. Bild: © Bungie 2020

Einige "Destiny 2"-Spieler berichten, dass ein bestimmter Verlorener Sektor in der ETZ eine wahre Loot-Grube ist. Der Witwenweg befindet sich sehr nah am Schnellreisepunkt und ist ein besonders kurzer Sektor, der schnell durchgespielt ist. Einfach reinlaufen, Boss töten und Kiste öffnen. Hier soll dann Loot rausspringen, der bis zu 20 Level höher ist als Dein jetziges Level. Diesen Vorgang wiederholst Du so lange wie Du willst.

Es scheint sich hier um einen Exploit zu handeln, den aber nicht jeder Spieler ausnutzen kann. Bei meinem Versuch hat das ganze leider nicht geklappt – ich bekam aus der Kiste bei 15 Versuchen nur Glimmer (In-Game-Währung). Vielleicht hast Du ja mehr Glück.

Und was ist mit Spitzenloot?

Destiny 2 Jenseits des Lichts Karte mit Zielortenfullscreen
Bevor Du die "Jenseits des Lichts"-Kampagne nicht fertig hast, gibt es keinen Spitzenloot für Dich. Bild: © Bungie 2020

All diese Level-Taktiken sichern Dir lediglich Loot bis 1250. Willst Du auf das Maximallevel 1260 steigen, hilft Dir nur noch Spitzenloot weiter. Den gibt es beispielsweise wöchentlich im Schmelztiegel, in Strikes und im Gambit für je drei abgeschlossene Matches – aber auch erst dann, wenn Du die Kampagne abgeschlossen hast. Wahrscheinlich wird Spitzenloot ab dem 21. November auch im neuen Raid, der Tiefsteinkrypta, droppen.

Zusammenfassung

  • Aufleveln ist in "Jenseits des Lichts" schwerer als in den vorherigen "Destiny 2"-Seasons.
  • Wöchentliche Herausforderungen von Händlern im Turm garantieren Mächtigen Loot.
  • Heroische Events versprechen Loot, der bis zu 20 Level über Deinem aktuellen Powerlevel liegt.
  • Tötest Du Herausfordernde Feinde, lassen sie eine Kiste mit hochstufigem Loot darin fallen.
  • Ein Exploit ermöglicht manchen Hütern im Verlorenen Sektor Witwenweg in der ETZ hohen Loot zu grinden. Das scheint aber nicht bei jedem zu funktionieren.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Destiny 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben