menu

"Destiny 2": So funktionieren Kryptolith-Köder & Zorngeborenen-Jagd

Destiny 2 Uldren Sov Krähe
Uldren Sov ist als "Krähe" zurück im Game – und hilft uns, die Zorngeborenen zu jagen. Bild: © Bungie 2020

Mit der "Saison der Jagd" ist in "Destiny 2" die neue Saison-Herausforderung "Zorngeborenen-Jagd" an den Start gegangen. Mit einem mysteriösen Kryptolith-Köder lockst Du mächtige Feinde hervor. Hier erfährst Du, was es mit diesem Köder auf sich hat, wie Du ihn richtig auflevelst und wie die Jagd dann abläuft.

Er ist zurück! Uldren Sov, ehemals der Erzfeind in der "Forsaken"-Erweiterung, wird als Hüter mit dem Spitznamen "Krähe" zu Deinem Gefährten. Es gilt Xivu Arath aufzuhalten, Schwester von unserem großen, noch verborgenen Feind Savathûn. Xivu Arath versucht, sich eine grausame Armee aufzubauen, genannt die Zorngeborenen, und droht damit, die Wirrbucht und die Träumende Stadt zu überrennen.

Krähe hat allerdings ein Schar-Artefakt umgebaut, das er den Kryptolith-Köder nennt. Den händigt er Dir nach einigen Einführungsmissionen in die Story aus. Jetzt liegt es an Dir, den Köder zu konfigurieren, um die Season-Aktivität "Zorngeborenen-Jagd" freizuschalten.

Kryptolith-Köder: Die Basics

Destiny 2fullscreen
Der Kryptolith-Köder ist immer zu 47 Prozent vorgeladen. Den Rest der Konfiguration musst Du selbst abschließen. Bild: © Bungie 2020

Zu Beginn der "Saison der Jagd" führt Dich eine linear verlaufende Quest-Reihe in die neue Aktivität ein. Im Laufe dieser Quest erhältst Du von Krähe den Kryptolith-Köder. Du findest ihn anschließend in Deinem Navigator bei den Quests – er wird dort permanent verbleiben, wahrscheinlich solange, bis die Season vorbei ist. Er hat einen Ladebalken, der für die Aktivität gefüllt werden muss – jede Zorngeborenen-Jagd verbraucht eine Ladung.

Wenn Du den Köder erhalten hast, fällt Dir sicher auf, dass er bisher nur halb aufgeladen ist. Du musst ihn weiter konfigurieren, um ihn vollständig aufzuladen. Nur so kann er die Zorngeborenen endgültig anlocken. Um ihn aufzuladen, spielst Du Strikes, Schmelztiegel- oder Gambit-Matches. Abschlüsse laden den Köder an sich bereits auf, schneller geht es allerdings, wenn Du Gegner mit präzisen Treffern tötest. Ein Strike dürfte reichen um Deinen Kryptolith-Köder aufzuladen.

Der Köder kann bis zu drei Ladungen speichern. Das heißt: Schließt Du mehrere Strikes hintereinander ab, kannst Du anschließend bis zu drei Mal auf die Jagd gehen, ohne zwischendurch erneut aufladen zu müssen.

Kryptolith-Köder: Was soll das mit den Mods?

Destiny 2 Köder Mods und Upgradesfullscreen
Dein Kryptolith-Köder wird mit der Zeit immer stärker und aufgewertet. Dadurch erhältst Du besseren Loot. Bild: © Bungie 2020

Ist der Köder aufgeladen, kannst Du ihn mit speziellen Mods versehen. Dazu steuerst Du ihn im Navigator an und inspizierst ihn. Im Menü siehst Du, dass Du im ersten Mod-Slot auswählen kannst, welchen Zorngeborenen-Boss Du jagen willst. Zu Anfang sind nur Savek und HKD-1 verfügbar, Dul Arath und Xillox schaltest Du erst später frei. Abhängig vom gewählten Boss bekommst Du eine spezielle Belohnung, also Rüstungsteile oder Waffen.

Mit welchen Perks die Rüstungen und Waffen ausgestattet sind, kannst Du mit weiteren Mods beeinflussen. Diese Mods droppen bei Abschlüssen von Aktivitäten im gesamten Game oder wenn Du Deinen Ruf bei Krähe erhöhst. Du kannst sie außerdem bei ihm kaufen.

Mods richtig in den Köder einsetzen

Destiny 2 Kryptolith-Köder Mods einsetzenfullscreen
Der Loot der Zorngeborenen-Jagden kann nur mit einer Spezialisierung ausgestattet werden, niemals mit zweien gleichzeitig. Bild: © Bungie 2020

Grundsätzlich ist das Einsetzen der Mods keine Kunst, aber am Anfang kann es etwas viel auf einmal sein. Der Clou an der Sache: Es müssen alle drei verfügbaren Mod-Slots ausgefüllt sein, damit Du Deine Zorngeborenen-Jagd starten kannst.

Gleichzeitig musst Du anfangs aber einen inaktiven Trophäen-Mod einsetzen, denn Perks lassen sich nicht stapeln oder kombinieren. So kannst Du zum Beispiel ein Rüstungsteil mit hohem Anteil an Belastbarkeit bauen, aber es kann nicht gleichzeitig hohe Stärke aufweisen.

Mit der Zeit ändert sich das, denn je mehr Jagden Du abschließt, desto höher levelst Du Deinen Köder und schaltest Upgrades für ihn frei. Dadurch wird der Loot der Jagden spezifischer und droppt auf einem höheren Level – und Du kannst bessere Mods einsetzen, um Perks zu bestimmen. Bis dahin bist Du aber an die Handhabung gewöhnt und kannst Deinen Loot so modifizieren, wie Du ihn haben willst.

Zorngeborenen-Jagd abschließen: So funktioniert es

Destiny 2 Zorngeborenen-Jagdfullscreen
Eine Spur aus grünem Nebel weist Dir bei der Zorngeborenen-Jagd den Weg. Bild: © Bungie 2020

Hast Du Deinen Köder fertig aufgeladen, kannst Du ihn in der Wirrbucht im Gebiet Diebesmund an die Ritualstelle der Schar bringen und platzieren. Daraufhin spawnen ein großer Servitor und einige kleinere Gegner. Einer dieser Gegner hat einen grünen leuchtenden Nebel um sich. Töte ihn und stell Dich in die grüne Pfütze, die er hinterlässt. Dadurch erhältst Du einen Buff namens "Wütend". Durch den machst Du mehr Schaden am Servitor.

Sobald der nur noch wenig Leben hat, flieht er. An der Ritualstelle erscheint nun eine Herausforderung – nun kannst Du die Jagd aufnehmen. Eine Spur aus grün leuchtendem Nebel zeigt Dir den Weg zum Versteck des Bosses. Am Ende kommst Du an einem Pfahl an, bei dem die Quest weitergeht.

Destiny 2 Zorngeborenen-Jagdfullscreen
Hier startet der letzte Abschnitt der Zorngeborenen-Jagd. Bild: © Bungie 2020

Ab jetzt befindest Du Dich nicht mehr in der Open World, sondern bist allein (oder im Einsatztrupp mit bis zu zwei Deiner Freunde). Um den Boss der Jagd zu erlegen, folgst Du ihm in sein Versteck und platzierst erneut den Köder. Nun spawnen erneut der angeschlagene Servitor von vorhin und einige Mobs. Töte alle, damit der eigentliche Jagd-Boss erscheint.

Wenn der Zorngeborene auf dem Spielfeld ist, ist er zunächst von einem Immunitäts-Schild umgeben. Mit ihm erscheinen aber auch wieder kleinere Gegner – und zwei davon sind wieder von einem grünen Nebel umgeben. Töte sie, steig erneut in die grüne Pfütze und erhalte dadurch den "Wütend"-Buff. Nun kannst Du dem Boss Schaden zufügen, bis der Buff verfliegt. Das wiederholst Du so lange, bis der Boss tot ist – schon ist die Jagd vorbei und Du kannst Dich über Deinen vorher im Kryptolith-Köder eingestellten Loot freuen.

Zusammenfassung

  • Von Krähe bekommst Du einen Kryptolith-Köder, mit dem Du Zorngeborenen-Jagden starten kannst.
  • Du musst den Köder vor der Jagd aufladen und mit Mods ausstatten.
  • Anschließend begibst Du Dich auf die Jagd und erlegst den Boss, indem Du kleine grüne Gegner tötest und ihren "Wütend"-Buff aufnimmst.
  • Je mehr Jagden Du abschließt, desto höher wird das Level Deines Köders. Mit jedem Upgrade winkt besserer Loot.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Destiny 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben