menu

Erscheint "Cyberpunk 2077" für die Switch? Alles zum möglichen Release

Es könnte ziemlich schwer werden, "Cyberpunk 2077" auf die Switch zu bringen.
Es könnte ziemlich schwer werden, "Cyberpunk 2077" auf die Switch zu bringen. Bild: © CD Projekt Red 2018

Auf kaum ein Spiel warten Gamer so sehnsüchtig wie auf "Cyberpunk 2077". Am 17. September soll das düstere Zukunfts-Epos endlich für PS4, Xbox One und PC erscheinen. Für die Nintendo Switch ist das Spiel bisher nicht angekündigt. Ob Hoffnung besteht, dass "Cyberpunk 2077" für die Switch erscheint, erfährst Du hier.

"Cyperpunk 2077" – das ist der Gaming-Blockbuster des Jahres 2020. Die Videospiel-Umsetzung des Pen-and-Paper-Rollenspiels "Cyberpunk 2020" soll nach einer kleinen Verschiebung in diesem Herbst auf PS4, Xbox One und PC erscheinen. Eine Version für die Nintendo Switch hat der Entwickler CD Project Red nicht angekündigt. Mit ihrer Portierung von "The Witcher 3" haben die Polen jedoch bewiesen, dass auch leistungshungrige Games mit kleinen Einschränkungen auf der Nintendo-Konsole spielbar sind. Aber können sie das mit "Cyberpunk 2077" wiederholen?

"Möglicherweise zu schwer für die Nintendo Switch"

Glaubt man den Worten von John Mamais, dem Executive Producer von "The Witcher 3", besteht zumindest ein Hoffnungsschimmer, dass "Cyberpunk 2077" für die Switch erscheinen könnte. In einem Interview mit onMSFT antwortete Mamais auf die Frage, ob eine Switch-Version des Spiels geplant sei, wie folgt: "So weit ich weiß, ist keine Switch-Version geplant. Noch nicht. Ich habe keine Ahnung, ob 'Cyberpunk 2077' auf der Switch laufen könnte. Es könnte möglicherweise zu schwer sein. Andererseits haben wir auch 'The Witcher 3' auf die Konsole gebracht, obwohl wir zuerst dachten, dass es zu schwer sei. Aber irgendwie haben wir es doch gepackt".

Es macht Hoffnung, dass "The Witcher 3" nach etwas mehr als vier Jahren auch für die Switch erschienen ist. Allerdings dürfen wir Folgendes nicht vergessen: Um "The Witcher 3" auf der Switch spielbar zu machen, ging CD Project Red einige Kompromisse ein. Die Entwickler mussten die Auflösung des Spiels reduzieren und den Detailgrad der Texturen herunterfahren. Und es waren weitere Kniffe nötig, um das Spiel auf der schwächeren Hardware der Nintendo-Konsole zum Laufen zu bringen.

"Cyberpunk 2077" dürfte bei seinen Hardware-Anforderungen um einiges anspruchsvoller sein als "The Witcher 3". Ob es ausreichen wird, die Grafik herunterzuschrauben und Optimierungen durchzuführen, um das Spiel auf die Switch zu bringen, ist fraglich. Aber vielleicht hat Mamais ja recht, und CD Project Red packt es irgendwie.

Diese "Cyberpunk 2077"-Alternativen kannst Du auf der Switch zocken

Selbst wenn es CD Project Red schaffen sollte, "Cyberpunk 2077" auf die Switch zu portieren, wird das mit ziemlicher Sicherheit einige Zeit in Anspruch nehmen. Aber keine Sorge, auf der Switch gibt es schon jetzt viele interessante Spiele, mit denen Du in Cyberpunk-Welten eintauchen kannst. Vier empfehlenswerte Spiele stellen wir Dir kurz vor.

"VA-11 Hall-A" (Barkeeper-Simulation/Visual Novel)

"VA-11 Hall-A", auch "Vallhalla" genannt, ist ein recht spezielles Cyberpunk-Spiel. Du schlüpfst in die Rolle eines Barkeepers und servierst Cocktails. Unter den Gästen befinden sich Personen mit modifizierten Körperteilen, Charaktere, dessen Körper mit Nanomaschinen durchzogen sind, und sprechende Hunde. Also genau die Klientel, die Du in einer typischen Cyberpunk-Welt erwartest. Triffst Du mit Deinen Cocktails den Geschmack Deiner Gäste, verraten sie Dir interessante Details aus ihrem Leben. Wer Visual Novels im japanischen Art Style mag, sollte sich "VA-11 Hall-A" auf jeden Fall genauer ansehen.

"Observer" (Psycho-Horror/Adventure)

"Observer" ist ein Horror-Adventure, das im Krakau des Jahres 2084 spielt. Du verkörperst den Neuraldetektiv Daniel Lazarski, der sich in die Gehirnimplantate von Menschen hacken und so ihre Gedanken lesen und sogar manipulieren kann. Seine Aufgabe in der düsteren Cyberpunk-Dystopie ist es, Morde aufzuklären. Dabei entdeckt der Ermittler viele grauenhafte Dinge, die er besser nicht gesehen hätte. "Observer" überzeugt vor allem durch die düstere und stimmungsvolle Atmosphäre und bietet außerdem eine spannende Geschichte.

"Ruiner" (Action/Top-Down-Shooter)

"Ruiner" ist ein rasanter Top-Down-Shooter im Stile von "Hotline Miami" und auch mindestens genauso blutig. Du schlüpfst in die Rolle des maskierten Protagonisten Puppy, dessen Bruder entführt wurde. Puppy will seinen Bruder natürlich befreien und legt sich mit der Unterwelt der Cyberpunk-Metropole Rengkok an. Jedes Mittel ist ihm recht: Mit einem riesigen Arsenal an futuristischen Waffen ballert und schnetzelt er sich durch die komplette Unterwelt, um den Entführer seines Bruders ausfindig zu machen. Action-Fans mit einem Faible für Cyberpunk-Ästhetik kommen bei "Ruiner" auf jeden Fall auf ihre Kosten.

"Axiom Verge" (Metroidvania)

Auf den ersten Blick ist "Axiom Verge" kein typisches Cyberpunk-Game. Wir spielen den Wissenschaftler Trace, der nach einer Explosion in seinem Labor in einer antiken, aber hoch technisierten Welt aufwacht. Allerdings ist er sich nicht sicher, ob er sich auf einem fremden Planeten befindet oder irgendwie in einer Simulation gelandet ist. Der Wissenschaftler beginnt, die Welt genauer zu erkunden. So will er herausfinden, was wirklich passiert ist. Dabei muss er auch gegen Monster kämpfen, die halb organisch und halb Maschine sind. Wer Metroidvania-Games im Retro-Look liebt und Spaß daran hat, fremde Welten zu erkunden, kann bei "Axiom Verge" bedenkenlos zugreifen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cyberpunk 2077

close
Bitte Suchbegriff eingeben