"Fortnite" bei Steam spielen – so funktioniert es

Um "Fortnite" über Steam zu starten, sind ein paar Handgriffe nötig.
Um "Fortnite" über Steam zu starten, sind ein paar Handgriffe nötig. (©Epic Games 2018)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Du verwaltest Deine Spielebibliothek über Steam und willst "Fortnite: Battle Royale" spielen, findest es dort aber nicht? Woran das liegt und wie Du den Shooter-Hit trotzdem über den Dienst zocken kannst, liest Du in unserem Ratgeber.

Für PC-Spieler ist Valves Plattform Steam eine sehr komfortable Möglichkeit, alle Games auf einen Blick zu verwalten. Die meisten Spiele erscheinen über den Gaming-Dienst, tauchen nach der Installation übersichtlich in der eigenen Spielebibliothek auf, lassen sich von dort aus starten und bringen nützliche Funktionen wie das Steam-Overlay, Support für den Steam-Controller und den Streaming-Service Steam Link mit, über den sich das Bild an den Fernseher oder auf Smartphones streamen lässt.

Nicht alle Games sind aber auf Steam verfügbar – und "Fortnite" gehört dazu.

Darum gibt es keine Steam-Version von "Fortnite: Battle Royale"

Auf dem PC lässt sich das Game ausschließlich über den Epic-Launcher von Epic Games starten, den Du daher zwingend installieren musst.

Epic Games hält die "Fortnite"-Helden gern nah bei sich – mit einem eigenen Launcher.
Epic Games hält die "Fortnite"-Helden gern nah bei sich – mit einem eigenen Launcher.

Die Entwickler behalten auf diese Weise mehr Kontrolle über ihr Spiel und müssen vor allem keine Abgaben an Steam-Betreiber Valve zahlen. Aus demselben Grund gibt es übrigens auch Blizzard-Games wie "Overwatch" und "World of Warcraft" nicht bei Steam, Ubisoft, Electronic Arts und andere große Publisher haben ebenfalls Spiele, die nur über hauseigene Launcher erscheinen.

Mit ein paar Handgriffen sorgst Du aber dafür, dass Du "Fortnite" trotzdem aus Steam heraus starten kannst.

So kannst Du "Fortnite" zu Steam hinzufügen

Installiere zuerst den Epic Launcher, starte ihn aber nicht. Öffne dann Steam und klicke in der unteren linken Bildschirmecke auf die Schaltfläche "Spiel hinzufügen" sowie im daraufhin geöffneten Menü auf "Steam-fremdes Spiel hinzufügen" und dann auf "Durchsuchen".

Suche nach der Datei "FortniteClient-Win64-Shipping.exe". Sie lag in unserem Fall unter  "C:\Programme\Epic Games\Fortnite\FortniteGame\Binaries\Win64", möglicherweise weichen der Laufwerksbuchstabe oder der Pfad des "Fortnite"-Ordners bei Dir aber ab. Suche notfalls vorher mit der Suchfunktion Deines PCs nach der Datei, um ihren Speicherort zu kennen.

Hast Du sie gefunden, dann klicke zum Abschluss auf "Ausgewählte Programme hinzufügen". Nun steht die Start-Datei mit ihrem vollen Namen in Deiner Steam-Bibliothek, per Rechtsklick und Auswahl des Punktes "Eigenschaften" im angezeigten Menü kannst Du sie dann noch in das hübschere "Fortnite" umbenennen.

Mit einem Klick auf "Spielen" startest Du das Game wie von anderen Steam-Games gewohnt. Dann öffnet sich allerdings immer zunächst der Epic Launcher, bei dem Du Dich noch einmal gesondert mit Deinen Epic-Games-Zugangsdaten anmelden musst. Danach kommt möglicherweise noch ein "Fornite"-Update über den Launcher, dann geht's aber sofort ins Spiel.

Steam Overlay lässt sich mit "Fortnite" nutzen

Wenn Du "Fortnite" mit dieser Methode über Steam startest, kannst Du das Steam-Overlay über die eingestellte Tastenkobination (standardmäßig: Shift+TAB) aus dem Spiel heraus verwenden und zum Beispiel Screenshots und Videos über die in Steam festgelegten Tastenkürzel anfertigen. "Fortnite" fragt Dich beim Start über Steam außerdem, ob Du Deine Steam-Freunde mit dem Game verknüpfen möchtest – das erleichtert es unter Umständen, gemeinsam in Matches zu starten.

Das Steam-Overlay funktioniert mit "Fortnite: Battle Royale".
Das Steam-Overlay funktioniert mit "Fortnite: Battle Royale".

Nicht ohne Tücken: "Fortnite" mit Steam Link & Steam-Controller

Darüber, ob der Steam-Controller, der "Big Picture"-Modus und Steam Link mit "Fortnite" kompatibel sind, gibt es unter "Fortnite"-Spielern im Internet sehr widersprüchliche Angaben – bei einigen Gamern scheinen das Gamepad und der Streaming-Service reibungslos zu funktionieren, bei anderen nicht. Hier ist also Ausprobieren angesagt.

Dass manche Funktionen möglicherweise nicht reibungslos laufen, liegt daran, dass diese Art "Fortnite" über Steam zu spielen natürlich nur eine Notlösung ist. Voll funktional wird das Game aus den genannten Gründen aber vermutlich nicht bei Steam erscheinen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben