menu

"Ghost Recon Breakpoint"-Waffensystem: Gunsmith & Aufwertung erklärt

"Ghost Recon Breakpoint": So kannst Du Deine Waffen aufwerten.
"Ghost Recon Breakpoint": So kannst Du Deine Waffen aufwerten.

So viele Änderungen! Nach "Wildlands" wurde das Waffensystem für "Ghost Recon Breakpoint" offenbar völlig über den Haufen geworfen. Unser Ratgeber hilft Einsteigern und Veteranen dabei, sich im neuen Waffensystem zurechtfinden.

Die Art, wie Spieler in "Ghost Recon Breakpoint" mit Waffen umgehen und ihre Spielfigur Nomad verbessern, entscheidet sich grundlegend vom Vorgänger "Ghost Recon Wildlands". Den Fokus des Taktik-Shooters legt Ubisoft stärker auf das Rollenspiel, weshalb Du Deine Spielfigur noch stärker individualisieren kannst. Welche Auswirkungen das auf "Breakpoint" hat, erfährst Du hier.

Farbcodes von Waffen & Ausrüstung erklärt

ghost-recon-breakpoint-waffen-farbcodes-screenshot fullscreen
High-end-Waffen in Lila werden beim Zerlegen auch zu High-end-Bestandteilen.

Wie in vielen anderen Games wird der Seltenheitsrang Deiner Ausrüstung in verschiedenen Farben dargestellt. Im Inventar siehst Du die Farbe auf einen Blick neben dem Ausstattungswert des jeweiligen Gegenstandes. Je seltener das Item ist, desto höhere Boni erhältst Du, wenn der Gegenstand ausgerüstet ist.

Farbcode Ausrüstungsstufe
Transparent Gewöhnliche Waffen
Grün Aufgewertet, 1 Bonus-Perk
Blau Fortgeschritten, 2 Bonus-Perks
Lila High-End,  2 starke Bonus-Perks
Orange Einzigartig, 2 hohe Bonus-Perks

Zusätzlich gibt es einen goldenen Seltenheitsrang für spezielle Elite-Ausrüstung, die meist als Belohnung für Ingame-Events erhältlich ist.

Zerlegst Du Ausrüstung, haben die erhaltenen Ressourcen auch den entsprechenden Seltenheitsrang. Du benötigst die Teile zum Aufwerten von Waffen.

Ausstattungswert: Der Gearscore zeigt, wie stark Du bist

Wie mächtig Deine Spielfigur in "Ghost Recon Breakpoint" ist, wird anhand des Ausstattungswertes (engl. Gearscore) gemessen. Im Inventar siehst Du den Zahlenwert links oben, zwischen dem Symbol für Deine Charakterklasse und den drei Vorteilsplätzen. Jedes Deiner Ausrüstungsteile hat ebenfalls einen Gearscore, der neben dem entsprechenden Farbcode angezeigt wird. Aus dem Schnitt aller angelegten Items errechnet sich der aktuelle Ausstattungswert Deiner Spielfigur.

ghost-recon-breakpoint-scope-wolves-screenshot fullscreen
Der Gearscore der Gegner wird auf dem Schild über ihrem Kopf dargestellt. Hier beträgt er 36.

Auch Gegner in "Ghost Recon Breakpoint" besitzen einen entsprechenden Ausstattungswert, an dem Du die Schwierigkeit erkennst, sie zu bekämpfen. Vor allem bei Drohnen solltest Du auf diesen Wert achten, weil sie im Gegensatz zu Menschen meist nicht mit nur einem gezielten Schuss erledigt werden können. Menschliche Gegner lassen sich auch mit einem einzigen Kopftreffer ausschalten, selbst wenn sie einen höheren Gearscore haben als Du. Sollten sie Dich entdecken, bist Du aber klar im Nachteil.

Was bedeuten die Pfeile?

In der Waffenanzeige sind neben vielen Werten rote oder grüne kleine Pfeile zu sehen. Sie geben an, ob der jeweilige Wert im Vergleich zu Deiner aktuell ausgerüsteten Waffe besser oder schlechter ist.

Ein roter Pfeil neben dem Wert der Magazingröße bedeutet also, dass diese Waffe öfter nachgeladen werden muss als die Waffe, die Du derzeit ausgerüstet hast. Ein grüner Pfeil würde dagegen bedeuten, dass mehr Patronen ins Magazin passen.

Neue Waffen in "Ghost Recon Breakpoint" bekommen

Neue Waffen und Waffen-Mods musst Du erst im Spiel als Blaupause finden und danach in Marias Shop kaufen. Wo sich die Blaupausen befinden, erfährst Du an unterschiedlichen Punkten in "Ghost Recon Breakpoint". Erkunde Orte, die auf der Map mit einem Info-Icon versehen sind – dort erhältst Du Hinweise auf neue Blaupausen.

Wichtig: Kaufst Du eine Waffe erneut bei Maria, entspricht sie Deinem aktuellen Gearscore. Hast Du eine Lieblingswaffe, kannst Du also auch bei ihr bleiben, wenn Du bereits andere Waffen mit höherem Ausstattungswert gefunden hast.

Gunsmith Erklärung: So kannst Du Waffen aufwerten

Wählst Du eine Waffe im Inventar von "Ghost Recon Breakpoint" aus, kommst Du mit einem Tastendruck zum Gunsmith, also der Waffenschmiede. Dabei handelt es sich um einen Editor, in dem Du einen detaillierten Überblick über die Werte einer Waffe erhältst und Veränderungen vornehmen kannst.

Mittig kannst Du Deine Waffe mit Aufwertungen versehen. Jedes Icon steht für eine bestimmte Art von Verbesserung, für die unterschiedliche Ressourcen verbraucht werden, die Du meist durch das Zerlegen ungenutzter Waffen erhältst. Hast Du alle Aufwertungen durchgeführt, steigt das Aufwertungslevel von MK1 auf MK2 und später auf MK3 – dafür gibt es jeweils einen passiven Bonus, der rechts neben den Aufwertungen angezeigt wird.

ghost-recon-breakpoint-gunsmith-aufwertungen fullscreen
Im Gunsmith kannst Du pro Waffenstufe acht Aufwertungen vornehmen.

Wichtig: Damit das Aufwertungslevel ansteigt, musst Du im Fertigkeitenbaum die MK-Aufwertung freischalten. Die entsprechenden Skills findest Du bei den Fertigkeiten rechts neben "Grundlagen > Waffen".

Alle Aufwertungen bleiben auch bei weiteren Modellen der Waffe erhalten, die Du neu von Maria kaufst.

Auf der rechten Seite im Gunsmith lassen sich unterschiedliche Zieloptiken, Magazine oder Mündungen ausrüsten. Wechselst Du zum Reiter "Farbe", kannst Du die Waffe auch kosmetisch anpassen. Dazu stehen für die einzelnen Bestandteile verschiedene Skins zur Verfügung. Auch für neue Mods benötigst Du zunächst die entsprechende Blaupause, bevor Du sie bei Maria kaufen kannst.

Zusammenfassung

  • Der Seltenheitsrang Deiner Ausrüstung wird in verschiedenen Farben dargestellt: Weiß/Transparent, Grün, Blau, Lila, Orange und Gold
  • Jede Waffe und jedes Ausrüstungsteil hat einen Ausstattungswert (Gearscore). Der Durchschnittswert bestimmt den Gearscore aller Gegner und Deiner Spielfigur.
  • Neue Ausrüstung muss in "Ghost Recon Breakpoint" zunächst als Blaupause in der Spielwelt gefunden werden. Danach kannst Du sie in Marias Shop kaufen. Jedes Mal, wenn Du eine Waffe neu kaufst, wird sie an Deinen aktuellen Gearscore angepasst.
  • Im Gunsmith, dem Waffen-Editor, kannst Du verschiedene Aufwertungen für Deine Waffen kaufen. Dafür benötigst Du Ressourcen, die Du durch das Zerlegen von Ausrüstung erhältst. Hast Du alle acht Slots aufgewertet, kannst Du die Waffe von MK1 auf bis zu MK3 steigern. Dafür gibt es jeweils einen passiven Bonus. Du musst die MK-Aufwertung dazu als Fertigkeit im Fertigkeitenbaum freischalten.
  • Alle Aufwertungen zählen auch für alle späteren Modelle der gleichen Waffe, die Du bei Maria neu kaufst.
  • Im Gunsmith können ebenfalls Waffen-Mods und Farbskins ausgerüstet werden.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Ghost Recon Breakpoint

close
Bitte Suchbegriff eingeben