Ratgeber

Guide zum Koop-Hit: "A Way Out" alleine spielen – geht das?

Koop in "A Way Out" – geht das auch alleine?
Koop in "A Way Out" – geht das auch alleine? (©YouTube/EA 2018)

Mit "A Way Out" hat das Studio Hazelight ein ausgewiesenes Koop-Game veröffentlicht, das vor allem durch seine packende Handlung um den Ausbruch aus einem Gefängnis überzeugt. Vor dem Kauf fragen sich aber viele Spieler, ob man die Story um die zwei Freunde Leo und Vincent auch alleine durchspielen kann. Wir klären auf.

Die Macher von "Brothers – A Tale of Two Sons" wollten aus dem neuen Spiel "A Way Out" vor allem ein Erlebnis für Couch-Koop und gemeinsamen Onlinespiel machen. Im Splitscreen erlebst Du darin das Abenteuer der beiden ungleichen Freunde Leo und Vincent und hilfst ihnen dabei, mit vereinten Kräften aus dem Gefängnis auszubrechen.

Koop-Games wie dieses sind eher ungewöhnlich, daher stellt sich die Frage, wie genau der Multiplayer-Modus funktioniert und ob man "A Way Out" beispielsweise auch alleine zu Ende spielen kann.

Gibt es in "A Way Out" einen Singleplayer-Modus?

Kurz gesagt: Nein, den gibt es nicht. Das Game für PS4, Xbox One und PC ist für zwei Personen ausgelegt und benötigt zur Steuerung zwei Controller – entweder per Couch-Koop an einem Ort oder per Online-Verbindung über das Internet.

Klar, Du könntest versuchen, beide Controller alleine zu steuern – bei einigen Spielabschnitten kann das sogar funktionieren. Spätestens nach einiger Spielzeit wird dieses Prinzip aber so gut wie unmöglich. Es hilft nichts: Du brauchst einen Freund, "A Way Out" lässt sich tatsächlich nur zu zweit spielen.

Auch Online nur ein Exemplar des Spiels notwendig

Wer "A Way Out" zu zweit an einem Ort angefangen hat, kann es aber dank dem "Freunde-Pass" auch später per Online-Verbindung weiterspielen. Und das, ohne dass beide Spieler das Game kaufen müssen: Dazu schickt derjenige, der die Vollversion besitzt, eine Einladung an seinen Freund (über Origin, PS4 oder Xbox). Dieser lädt dann die Demoversion von "A Way Out" herunter und kann die Einladung annehmen.

Eine andere Art von Matchmaking mit Online-Spielern gibt es bisher nicht – etwa mit zufälligen Spielern. Die Demoversion kann auch nicht alleine gespielt werden, es können damit ebenfalls keine Einladungen verschickt werden – das funktioniert nur in eine Richtung.

Kann man das gemeinsame Online-Spiel speichern?

"A Way Out" speichert automatisch nach den verschiedenen Abschnitten im Spiel. Der Spieler mit der Vollversion kann also einen beliebigen anderen Spieler zu jedem Kapitel einladen, dass er bereits freigeschaltet hat. So kann er auch mit unterschiedlichen Partnern zwischen den Kapiteln springen und diese nochmals spielen. Die Abschnitte sind nicht all zu lang, es geht also kaum Spielfortschritt verloren, wenn man die Session beenden muss. Direkt im laufenden Spiel ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Speichern möglich, was aber nicht wirklich stört.

Da "A Way Out" mit zwei unterschiedlichen Enden durchgespielt werden kann, ist es durchaus lohnenswert, die Kapitel erneut zu zocken – jedes der Enden widmet sich eher einem der beiden Protagonisten. Der Wiederspielwert wird außerdem dadurch erhöht, dass man die unterschiedlichen Szenen natürlich gern aus beiden Perspektiven erlebt haben will.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben