menu

Kommt ein "Resident Evil 3"-Remake? Alles, was wir zum Release wissen

Wann nimmt Nemesis in HD die Verfolgung auf?
Wann nimmt Nemesis in HD die Verfolgung auf?

Nach dem Erfolg des Remakes von "Resident Evil 2" scheint es nur eine Frage der Zeit, bis Capcom auch "Resident Evil 3" neu auflegt. Doch ist der Survival-Horror-Klassiker tatsächlich in Entwicklung? Für wann ist der Release geplant? Erscheint das Spiel noch für PS4 und Xbox One? In unserem Überblick findest Du alle bekannten Informationen.

Im Jahr 2000 kam "Resident Evil 3: Nemesis" auf den europäischen Markt. In der Geschichte schlüpfen die Spieler zum zweiten Mal in die Rolle von Jill Valentine, die aus Raccoon City entkommen will, während die Zombie-Apokalypse über die Stadt hereinbricht. Der Titel kam bei Fans wie Kritikern gut an. Gelobt wurden unter anderem die aufwendig gerenderten Hintergründe und der erhöhte Gruselfaktor durch Antagonist und Namensgeber Nemesis.

Aus heutiger Sicht kann "Resident Evil 3" freilich grafisch nicht mehr ganz so überzeugen. Zeit also für ein Remake auf PS4, Xbox One und aktuellen PCs?

Ist ein Remake von "Resident Evil 3: Nemesis" in Entwicklung?

Sehr wahrscheinlich ja. Noch gibt es zwar keine offizielle Bestätigung von Capcom, aber dafür gleich mehrere Dinge, die für die Entwicklung des Remakes sprechen.

Handfest ist etwa die Aussage von "Resident Evil"-Produzent Yoshiaki Hirabayashi aus dem Januar 2019. Der sagte in einem Interview mit dem japanischen Magazin Game Watch, dass Capcom bereit sei, ein Remake von "Resident Evil 3" anzugehen – vorausgesetzt, die Fans wollen das auch. Das Remake von "Resident Evil 2" habe man ebenfalls aufgrund der hohen Nachfrage entwickelt. Es liegt also an den Spielern, die nächste Neuauflage einzufordern. Mit dem Erfolg des "Resi 2"-Remakes dürften sie das bereits getan haben. Außerdem veröffentlichte ein Fanprojekt im Juli 2019 ein sehenswertes Video, das "Resident Evil 3" in HD-Optik zeigt. Der Wille der Fan-Community ist also mehr als deutlich.

Der zweite Punkt, der für die Entwicklung des Remakes spricht, sind Informationen von Brancheninsider AestheticGamer. Dieser hat sich in der Vergangenheit schon häufiger als verlässliche Quelle für "Resident Evil"-Leaks hervorgetan und twitterte im März dieses Jahres, dass das Remake in Entwicklung sei. Im Juli veröffentlichte ein Fanprojekt zudem ein Video, das

Wann erscheint das Remake – und kommt es noch für PS4 & Xbox One?

Da es noch keine offizielle Ankündigung seitens Capcom gibt, steht auch noch kein Marktstart fest. AestheticGamer zufolge soll das Spiel jedoch "schneller erscheinen, als die meisten glauben". Capcom selbst veröffentlichte zudem zwei Tweets, die sich als Teaser für das Remake von "Resident Evil 3" lesen lassen. In dem einen ist Jill Valentine zu sehen, in dem anderen eine kaputte Wand mit dem Hinweis: "Da weiß wohl etwas oder jemand nicht, wie man die Tür benutzt". Viele Fans interpretieren dies als Anspielung auf Nemesis, der im dritten Teil der Serie überraschend durch Wände bricht, anstatt Türen zu benutzen.

Aus diesem Grund hofften Fans auf eine Ankündigung des Remakes auf der E3 2019. Die blieb jedoch aus. Wenn wir davon ausgehen, dass AestheticGamer richtig liegt und die Entwicklung bereits im Gange ist, könnte jedoch ein Release zum 20-jährigen Jubiläum des Spiels, also irgendwann im Jahr 2020, realistisch sein. Dann könnte das Game auch noch für die PS4 und die Xbox One erscheinen – Versionen für PS5 und Xbox Scarlett dürften dann aber folgen.

Wird es Änderungen im Vergleich zum Original geben?

Wie schon "Resident Evil 2" wird sich auch das "Nemesis"-Remake wahrscheinlich in einigen Punkten von seinem Original unterscheiden – zumindest deutet AestheticGamer dies an. Dem Insider zufolge wird das Spiel nicht von Capcom selbst entwickelt und werde ganz allgemein "nicht so sein, wie man sich das vorstellt". Auf Details geht er leider nicht ein.

Fans bleibt also nur eine Sache übrig: Abwarten – und sich mit der Tatsache trösten, dass Capcom die Moderninsierung bei "Resident Evil 2" ja auch ganz gut hinbekommen hat.

Zombie aus "Resident Evil 3: Nemesis" fullscreen
In "Resident Evil 3" wird Racoon City von Zombies überrannt.
Auch im dritten Teil schlüpfen Spieler wieder in die Rolle von Jill Valentine. fullscreen
Auch im dritten Teil schlüpfen Spieler wieder in die Rolle von Jill Valentine.
Carlos Oliveira ist der zweite spielbare Charakter in "Resident Evil 3". fullscreen
Carlos Oliveira ist der zweite spielbare Charakter in "Resident Evil 3".
Die plötzlichen Auftritte von Nemesis sorgen für eine gehörige Portion Grusel. fullscreen
Die plötzlichen Auftritte von Nemesis sorgen für eine gehörige Portion Grusel.
Zombie aus "Resident Evil 3: Nemesis"
Auch im dritten Teil schlüpfen Spieler wieder in die Rolle von Jill Valentine.
Carlos Oliveira ist der zweite spielbare Charakter in "Resident Evil 3".
Die plötzlichen Auftritte von Nemesis sorgen für eine gehörige Portion Grusel.

Zusammenfassung

  • Es gibt derzeit keine offizielle Ankündigung eines Remakes von "Resident Evil 3" seitens Capcom. Gerüchten zufolge soll das Spiel aber bereits in der Entwicklung sein.
  • Ein Release-Termin ist noch nicht bekannt. Gerüchteweise kursiert das Jahr 2020 als Erscheinungsdatum. Dann könnte die Neuauflage noch für PS4 und Xbox One erscheinen.
  • Die Neuauflage von "Resident Evil 3" wird Gerüchten zufolge nicht von Capcom selbst entwickelt. Es soll überdies einige Änderungen im Vergleich zum Original geben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Capcom

close
Bitte Suchbegriff eingeben