menu

Ori and the Will of the Wisps: Ist ein PS4- & Switch-Release geplant?

Ori-and-the-Will-of-the-Wisps_Family_Screenshot
"Ori and the Will of the Wisps" würde sehr gut auf die Nintendo Switch passen.

An "Ori and the Will of the Wisps" haben Metroidvania-Fans auf Xbox One und PC ihre helle Freude. Die Nintendo Switch muss auf das kunterbunte Spiel verzichten – obwohl es den Vorgänger auch auf der Hybrid-Konsole gibt. Kommt da noch ein Release? Und was ist mit der PS4? Wir klären die Fakten.

"Ori and the Will of the Wisps" ist eine Produktion von Microsoft und damit streng genommen ein Xbox-Exklusivspiel. Der Publisher und Konsolen-Hersteller sieht das bekanntlich aber nicht so eng, veröffentlicht alle Xbox-Spiele auch auf dem PC und hat Games wie "Cuphead" oder "Ori and the Blind Forest" auch schon auf die Nintendo Switch gebracht. Der Gedanke liegt nahe, dass "Ori and the Will of the Wisps" folgen könnte.

Leider sieht es danach derzeit aber nicht aus – und aus naheliegenden Gründen muss auch die PlayStation 4 ohne das Game auskommen.

Microsoft will Exklusivspiele bei sich behalten

Entwickler Moon Studios hat aktuell offenbar keine Pläne für eine Umsetzung des Spiels für die Nintendo Switch. Bereits im August 2019 erklärte Aaron Greenberg, Marketing-Manager bei Xbox, dass Microsoft sich "darauf konzentriert, Spiele für unsere Plattformen zu machen. Wir haben keine Pläne, unsere exklusiven Eigenentwicklungen auf irgendwelche anderen Konsolen zu bringen." (via Gamepur) Eine klare Absage also, die allerdings von einem Xbox-Marketing-Chef auch nicht verwunderlich ist. Daneben gibt es aber auch noch ein Schlupfloch.

Setzt sich der Entwickler für die Switch-Version ein?

Greenberg erklärte nämlich auch, dass das erste "Ori" nur auf die Switch kam, weil Entwickler Moon Studios Microsoft darum gebeten hat. Microsoft tritt lediglich als Publisher auf, das Studio selbst ist unabhängig und scheint zumindest in diesem Fall Einfluss auf die Veröffentlichung gehabt zu haben.

Ob das bei "Ori and the Will of the Wisps" noch einmal funktioniert, muss die Zukunft zeigen. Bisher ist nicht bekannt, dass sich das Studio für die Portierung eingesetzt hat. Und falls es jemals dazu kommt, dann frühestens in ein paar Jahren: Der 2015 erschienene Vorgänger machte den Sprung auf die Switch auch erst 2019.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Jump 'n' Run

close
Bitte Suchbegriff eingeben