Ratgeber

"Playerunknown's Battlegrounds"-PS4: Kommt PUBG für PlayStation?

Jeder gegen jeden: Wann kommt "PUBG" für PS4?
Jeder gegen jeden: Wann kommt "PUBG" für PS4? (©Xbox 2017)

Bisher wurde das Erfolgs-Game "Playerunknown's Battlegrounds" von Entwickler Bluehole nicht für PS4, sondern lediglich für Xbox One und PC veröffentlicht. Ein PlayStation-Release ist aber nicht ausgeschlossen und könnte sehr wohl noch kommen. Aktuell ist die Lage zu diesem Thema etwas unübersichtlich. Wir versuchen, die Frage nach der PS4-Version zu klären.

Als Microsoft den Konsolen-exklusiven Release von "Playerunknown's Battlegrounds" verkündete, vermutete die Gaming-Welt den großen Coup: Schließlich muss sich der Xbox-Hersteller doch immer wieder den angeblichen Mangel an Exklusivspielen für das System vorwerfen lassen. Auf der E3 2017 in Los Angeles wurde dann verkündet, dass "PUBG" auf die Xbox One kommt – und zwar "exklusiv". Was das aber genau bedeuten sollte, war nicht ganz klar, generell weichen die Hersteller den Begriff der Exklusivität zuletzt immer wieder auf. Auf der Gamescom 2017 fragte TURN ON dann bei Xbox-Chefin Shannon Loftis direkt nach: Bleibt der Battle-Royale-Hit konsolenexklusiv auf Xbox? Ihre Antwort: "Wir helfen den Entwicklern, das Spiel für Konsolen zu optimieren. Alles weitere solltet ihr sie selbst fragen."

Survival-Hit: Kommt "PUBG" auch für PS4?

Spätestens damit war klar, dass ein PS4-Release von "Playerunknown's Battlegrounds" nicht auszuschließen ist. Schon zuvor gab Producer Chang-han Kim von Bluehole Games laut Kotaku bekannt, dass man das Game sowohl auf Xbox, als auch auf PlayStation 4 bringen wolle. Offenbar hatte man sich für den Konsolen-Release mit Microsoft dann aber darauf geeinigt, das Thema PS4-Release nicht weiter an die große Glocke zu hängen.

Tatsächlich führt das Entwickler-Studio jedoch Gespräche mit "allen großen" Konsolenherstellern, um "PUBG" möglichst vielen Spielern  zugänglich zu machen – dass zumindest verriet Bluehole-Chef Chang Byung-gyu im Oktober 2017. Neben einer PS4-Version könnte also mit etwas Fantasie sogar ein Release auf der Nintendo Switch möglich sein, auch wenn das Spiel thematisch eher nicht zu dem japanischen Hersteller passt. Andererseits: Auch Bethesdas brutale Ego-Shooter "Doom" und "Wolfenstein 2: The New Colossus" haben es auf die Switch geschafft.

"PUBG"-Release: PS4-Version kommt – nur wann?

Einen Release-Termin für "Playerunknown's Battlegrounds" auf der PS4 gibt es also noch nicht. Aktuell befindet sich das Spiel auch auf der Xbox One noch in der "Spielevorschau", also im Early-Access. Auch auf dem PC-Version hat es "PUBG" erst Ende 2017 zur Vollversion geschafft. Die Konsolenversion des Spiels ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch stark verbuggt und weit vom finalen Zustand entfernt.

Betrachtet man das Verhalten von Sony in Bezug auf die PS4-Plattform, die immerhin das Kronjuwel des Konzerns ist, so ist es unwahrscheinlich, dass das Unternehmen ein unfertiges Game auf die PlayStation-Community loslassen würde. Ein Early-Access-Programm, bei dem PS4-Games mit Hilfe des Spieler-Feedback fertig entwickelt werden, gibt es abseits von zeitlich begrenzten Beta-Versionen nicht.

Kein Early-Access auf PS4: Xbox-Spieler als Versuchskaninchen?

Mit einem Release von "PUBG" auf der PS4 ist also wohl erst zu rechnen, nachdem das Spiel sowohl auf PC als auch auf Xbox One komplett fertiggestellt ist. Bei dem Zustand, in dem sich die Konsolenversion zurzeit noch befindet, könnte das also tatsächlich noch etwas dauern. Bis dahin müssen sich PS4-Besitzer wohl oder übel mit Alternativen und Nachahmungen von "Playerunknown's Battlegrounds" zufrieden geben, die es auch für Sonys Spielekonsole gibt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben