Ratgeber

"Pokémon Go": So gewinnst Du Arena-Kämpfe

In "Pokémon Go" erobert man mit seinem Monster Arenen.
In "Pokémon Go" erobert man mit seinem Monster Arenen. (©TURN ON 2016)

Die Arena-Kämpfe in "Pokémon Go" sind nur auf den ersten Blick einfach. Tatsächlich steht ein komplexes System dahinter. Es geht um mehr als nur um Schlagen und Ausweichen. Hier erfährst Du, wie Du Arena-Kämpfe gewinnst.

In der Arena (Gym) kämpften einst die römischen Gladiatoren, heute treten "Pokémon Go"-Spieler dort gegeneinander an. Genauer lassen sie in sicherem Abstand die "Pokémon" genannten Taschenmonster gegen andere Pokémon antreten. Doch wozu das alles?

1. Nichts für Pazifisten: Dafür kämpfst Du

In "Pokémon Go" erobert man mit seinem Monster Arenen (Gyms). Die gehören dann dem eigenen Team, bis die eigenen Verteidiger-Pokémon von stärkeren Pokémon besiegt werden. Beteiligt man sich an der Verteidigung von bis zu zehn Arenen, erhält man Pokémünzen dafür, mit denen man im Shop einkaufen kann. Außerdem gibt es für eroberte Arenen auch Sternenstaub, der zur Weiterentwicklung der eigenen Pokémon dient.

Aber halt! Wo sind denn die Arenen überhaupt? Du findest sie auf der Spielkarte. Es handelt sich um Türme oder Plattformen, die von schwebenden Scheinwerfern angestrahlt werden. Du kannst allerdings erst mit dem Kämpfen anfangen, wenn Dein eigener Trainer Level 5 erreicht hat. Dafür benötigst Du Erfahrungspunkte. Die bekommst Du durch das Fangen von Pokémon und durch das Besuchen von Pokéstops. Dann wählst Du ein Team aus: Rot, Blau oder Gelb.

2. Alles für Dein Prestige: Arena-Kämpfe

fullscreen
Gewonnene Kämpfe lassen das Prestige der Kampfarenen sinken. (©Twili/Wikipedia 2016)

Bei den Kämpfen gegen rivalisierende Arenen geht es nicht um das bloße Gewinnen. Vielmehr musst Du das Prestige des jeweiligen Gym auf Null reduzieren, in der Regel durch mehrere Siege. Wenn Du eine Arena anklickst, siehst Du in der rechten oberen Ecke den Prestige-Level. Außerdem werden auf dem Bildschirm auch Informationen über den Namen, den Level, die Trainer in der Arena, die Pokémon-Art der Verteidiger und ihre Kampfkraft angezeigt.

In der Regel haben mehrere Trainer eines feindlichen Teams Verteidiger-Pokémon in der Arena postiert. Nach jedem Sieg verschwindet ein Verteidiger und der Prestige-Level der Arena sinkt. Ist der Prestige-Level bei Null, übernimmst Du die Arena mit Deinem Team. Du kämpfst also bei "Pokémon Go" für Land und Ruhm.

Um die Kämpfe zu starten, musst Du bis zu sechs Pokémon auswählen. Bei der Wahl solltest Du darauf achten, die Pokémon mit der höchsten Kampfkraft zu wählen. Außerdem sollte der Pokémon dem feindlichen Pokémon entgegengesetzt sein. Das bedeutet, dass etwa ein Wasser-Pokémon einem Feuer-Pokémon entgegengesetzt ist und somit besonders effektiv gegen ihn eingesetzt werden kann. Feuer hilft gegen grüne Pokémon, die Du auf Blättern oder Gras findest. In der Tabelle oben siehst Du, welche Pokémons zu welcher feindlichen Art passen. Das wird aber auch auf dem Bildschirm eingeblendet und so lernst Du es mit der Zeit.

3. Zuschlagen und Ausweichen: Der Kampf

Du stehst nun einem feindlichen Pokémon in der Arena gegenüber. Um zuzuschlagen, tippst Du einmal auf den Bildschirm. Erfolgreiche Angriffe laden den blauen Balken oben auf. Spezialangriffe sind möglich, wenn eines der sechs Felder im blauen Balken aufgeladen ist. Für Spezialangriffe hältst Du den Bildschirm eine Weile gedrückt und lässt Deinen Finger dann los.

Um den Angriffen Deines Gegners auszuweichen, wischst Du mit dem Finger auf dem Bildschirm zur Seite. Das ist vor allem wichtig, wenn Dein Pokémon zu schwach ist oder wenn er zur falschen Art gehört. Also behalte die Gesundheitsanzeige Deines Pokémons und jene des Gegners im Auge. Du findest sie oben auf dem Bildschirm. Das Heilen Deines Pokémon ist nur nach dem Kampf möglich.

4. Pikachu, der Eroberer: Eine Arena einnehmen

fullscreen
Er sieht ganz harmlos aus, aber so ein Pokémon kann sich zum echten Eroberer aufschwingen. (©Flickr/Sadie Hernandez 2016)

Hast Du das Prestige der feindlichen Arena auf Null reduziert, musst Du einen Deiner Pokémon als Verteidiger der Arena einsetzen. Dann gehört sie Deinem Team. Nun muss es jeder Herausforderer, der diese Arena erobern möchte, mit Deinem Pokémon aufnehmen.

5. Friendly Fire? Dein eigenes Team bekämpfen

Du kannst auch Pokémon Deines eigenen Teams in einer Arena, die Dir selbst gehört, zu einem Kampf herausfordern. Aber keine Sorge: Diese Kämpfe dienen nur dem Training der beteiligten Pokémon. Du kannst sie also auf diese Weise weiterentwickeln und sie stärker werden lassen. So wird Dein Team gestärkt und Deine Arenen sind besser geschützt – nicht zuletzt durch das zusätzliche Prestige, das Du durch solche Kämpfe erzielst. Ein Verteidiger-Pokémon kann die Arena, wo Du es eingesetzt hast, allerdings nicht verlassen, bis es besiegt wird.

Mehr Tipps und Tricks zu Pokémon Go

So viel zu den Kampfarenen in "Pokémon Go". Aber wo bleiben die Tipps für das übrige Spiel? Für Anfänger empfehlen wir unsere 9 wichtigsten Tipps und Tricks zum Start. Falls Du auf der Suche nach Pokémon bist, so verraten wir Dir hier, wo Du sie findest. Für die Pokémünzen musst Du im Shop bezahlen – oder Du holst sie Dir gratis. Und in unserem Ratgeber erklären wir, wie Du da herankommst. Falls Du etwas zu lachen brauchst, lohnt sich ein Blick in unsere Übersicht über die kuriosesten Orte für Pokéstops und Arenen.

Zusammenfassung

  1. Die Arena-Kämpfe stehen neben dem Pokémon-Sammeln im Zentrum von "Pokémon Go". Deine Aufgabe lautet, für Dein Team Arenen zu erobern und sie gegen feindliche Teams zu verteidigen. Dafür bekommst Du Erfahrungspunkte und Sternenstaub.
  2. Um Arenen einzunehmen, musst Du nicht nur einen Kampf gewinnen. Vielmehr geht es darum, dass Prestige der Arena durch Siege auf Null zu reduzieren. Achte darauf, dass die Art Deines Pokémon bei einem Kampf der Art des feindlichen Pokémon entgegengesetzt ist. Wasser-Taschenmonster sind etwa gegen Feuer-Pokémon effektiv.
  3. Der Kampf selbst ist relativ simpel. Du weichst den Angriffen Deines Gegners mit Wischbewegungen aus und tippst auf den Bildschirm, um anzugreifen. Heilen ist nur nach dem Kampf möglich.
  4. Nach einer erfolgreichen Eroberung setzt Du ein Pokémon als Verteidiger Deiner Arena ein. Erst wenn es besiegt wurde, kann es die Arena wieder verlassen.
  5. Kämpfe gegen Pokémon Deines eigenen Teams in Deiner eigenen Arena sind durchaus erwünscht. So kannst Du Deine Pokémon trainieren und Prestige für die Arena gewinnen.
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben