"Pokémon Quest": Legendäre Pokémon anlocken – Mewtu, Mew & Co. fangen

Um Mewtu zu fangen musst Du erst Deine Kochkünste unter Beweis stellen.
Um Mewtu zu fangen musst Du erst Deine Kochkünste unter Beweis stellen. (©Facebook Pokémon 2018)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Legendäre Pokémon sind begehrt – auch in "Pokémon Quest". Um Mewtu, Mew, Arktos, Zapdos und Lavados anzulocken und damit zu fangen, musst Du das richtige Rezept anwenden und ein spezielles Gericht kochen. Was Du dafür brauchst, erfährst Du hier.

Während Du in den klassischen "Pokémon"-Spielen früher oder später im Verlauf der Hauptstory auf legendäre Monster triffst, die Du besiegen und fangen kannst, sieht die Lage in "Pokémon Quest" ein wenig anders aus: Zum einen kannst Du sie hier nicht fangen, sondern musst sie wie alle anderen Monster auch durch Kochen anlocken. Zum anderen musst Du das Spiel erst einmal komplett durchspielen, bevor Du in der Lage bist, die besonders seltenen Wesen zu bekommen.

Wundermuscheln sammeln, Kubo-Legendensuppe kochen

Genauer: Du musst die Zufallsinsel freischalten, deren erster Level die Bezeichnung 12-1 trägt. Auf diesen Schauplatz hast Du erst nach dem Besiegen des letzten Bosses auf Insel 11 Zugriff. Hast Du es aber einmal bis zu diesem Punkt geschafft, ist das Fangen legendärer Pokémon dafür denkbar einfach: Du musst lediglich im Kochtopf in Deiner Basis eine schmackhafte Kubo-Legendensuppe (im englischen Original "Ambrosia of Legends á la Cube" genannt) zubereiten. Dafür brauchst Du die Zutat Wundermuschel, die der Grund ist, warum Du erst spät im Spiel legendäre Pokémon fangen kannst: Sie droppt nämlich erst auf der Zufallsinsel von legendären Monstern.

Wundermuscheln (ganz unten rechts in der Zutatenliste) bekommst Du erst spät in "Pokémon Quest".
Wundermuscheln (ganz unten rechts in der Zutatenliste) bekommst Du erst spät in "Pokémon Quest".

Rezept: Mewtu, Mew, Arktos, Zapdos & Lavados anlocken

Um die beiden seltenen legendären Pokémon Mewtu und Mew und die legendären Vogel-Pokémon Arktos, Zapdos und Lavados in Deine Basis zu locken, reicht es dann aus, die Kubo-Legendensuppe nach dem folgenden Rezept zu kochen:

  • 1x Wundermuschel, 1x Regenbogenmaterial, 3x beliebige wertvolle Zutat (Großwurzel, Eisbrocken, Honig, Duftpilz)

Gib die Zutaten in den Kochtopf, setze die Suppe auf und spiele Expeditionen, bis der Timer für das Gericht abgelaufen ist – schon sollte sich mit ein bisschen Glück das erwünschte legendäre Pokémon in Deiner Basis einfinden. Alternativ kannst Du natürlich auch PS-Gutscheine verwenden, um das Kochen zu beschleunigen.

Normaler Kochtopf genügt

Egal, welches legendäre Pokémon Du anlocken willst: Du kannst in jedem Fall sparsam mit Deinen seltenen Wundermuscheln umgehen. Du musst nicht möglichst viele Wundermuscheln in Deine Kubo-Legendensuppe geben, um die Wertigkeit des Gerichts zu steigern und die seltensten Pokémon zu fangen. Auch genügt es völlig, den normalen Kochtopf zu verwenden – Du benötigst keinen bronzenen, silbernen oder goldenen Topf, um legendäre Pokémon anzulocken. Ob Du die wertvollen Zutaten in verschiedenen Farben einheitlich hältst oder mischst, ist ebenfalls nicht ausschlaggebend – Du musst auch zum Beispiel keine drei roten wertvollen Zutaten verwenden, um den Feuervogel Lavados zu bekommen.

Es genügt, die Suppe nach dem obigen Rezept zuzubereiten – wirklich wichtig sind lediglich die Wundermuschel und das Regenbogenmaterial.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben