Ratgeber

PS4-Backup: So kannst Du Deine Daten sichern & wiederherstellen

Wer seine PlayStation 4 liebt, sichert sie ab!
Wer seine PlayStation 4 liebt, sichert sie ab! (©TURN ON 2016)

Ein PS4-Backup ist nicht nur hilfreich, wenn Du auf eine neue, größere Festplatte wechseln willst, sondern rettet Deine Konsole im Notfall auch vor Datenverlusten. In dieser Anleitung liest Du, wie Du Deine wertvollen Spiele, Speicherstände, Trophäen und Anwendungen sichern und wiederherstellen kannst.

Um Deine PS4-Daten zu sichern, benötigst Du eine USB-Festplatte mit USB 3.0 und ausreichend Speicherplatz. Diese kannst Du dann an Deine Konsole anschließen und mit wenigen Klicks ein PS4-Backup darauf anlegen. Achte beim Befolgen dieser Anleitung außerdem darauf, dass Deine PS4 mindestens die Systemsoftware-Version 4.0 hat.

Wenn Du ein PlayStation-Network-Konto hast, kannst Du Dein Backup auf jeder Konsole wiederherstellen, auf der Du Dich mit diesem Konto angemeldet hast. Wenn Du die Daten sicherst, ohne Dich in ein PSN-Konto eingeloggt zu haben, kannst Du sie dagegen nur auf derselben Konsole wiederherstellen.

Vorbereitung: USB-Festplatte formatieren & Trophäen synchronisieren

Formatiere die USB-Festplatte, auf der du das Backup anlegen willst auf FAT32 oder exFAT – nur dann kann die PS4 sie nutzen. Du kannst diese Formatierung am besten an einem PC vornehmen. Achtung: Bereits vorhandene Dateien auf der Festplatte werden dabei gelöscht.

 Auch die PS4-Trophäen lassen sich sichern. Dafür musst Du sie aber zuerst synchronisieren. fullscreen
Auch die PS4-Trophäen lassen sich sichern. Dafür musst Du sie aber zuerst synchronisieren. (©PlayStation / Sony Computer Entertainment Australia 2017)

Wenn Du außerdem Deine Trophäen mit den anderen Daten sichern willst, musst Du sie zunächst synchronisieren. Wähle auf der Startseite den Menüpunkt "Trophäen" aus, drücke die "OPTIONS"-Taste und wähle "Mit PlayStation Network synchronisieren" aus.

PS4-Backup: Daten sichern

  1. Schließe die USB-Festplatte an Deine PS4 an
  2. Wähle "Einstellungen" > "System" > "Sichern und wiederherstellen" > "PS4 sichern" aus
  3. Wähle die Datensätze aus, die Du sichern möchtest. Wenn Du einen Haken bei "Anwendungen" setzt, sicherst Du alle Spiele, ohne den Haken sicherst Du vor allem Spielstände und Aufnahmen. Beachte: Wenn Du Daten hier nicht auswählst und später eine Wiederherstellung mit dem PS4-Backup startest, musst Du diese Daten neu herunterladen oder installieren
  4. Gib Deinem Backup einen Namen – idealerweise einen, der das Datum der Sicherung enthält.
  5. Wähle "Sichern" aus und warte ab, bis der Fortschrittsbalken das Ende der Sicherung anzeigt. Das kann, je nach Datenmenge, einige Stunden dauern
 Egal, ob auf PS4, PS4 Pro oder PS4 Slim: Das Backup funktioniert bei allen Modellen der PlayStation 4 gleich. fullscreen
Egal, ob auf PS4, PS4 Pro oder PS4 Slim: Das Backup funktioniert bei allen Modellen der PlayStation 4 gleich. (©Sony 2016)

PS4-Backup: Daten wiederherstellen

Zum Wiederherstellen Deiner Daten auf der gleichen oder einer anderen PS4 gehst Du im Grunde den gleichen Weg:

  1. Wähle "Einstellungen" > "System" > "Sichern und wiederherstellen" > "PS4 wiederherstellen" aus
  2. Schließe die USB-Festplatte mit dem Backup an die PS4 an
  3. Wähle die passende Sicherungsdatei aus und bestätige mit einem Klick auf "Wiederherstellen"
  4. Die Wiederherstellung läuft nun durch, anschließend startet die PS4 automatisch neu. Anschließend sind nur noch die Daten auf der PS4 enthalten, die Teil des Backups waren. Alle anderen Anwendungen und Spiele musst Du erneut herunterladen oder installieren
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben