menu

"Red Dead Redemption 2" Story-DLC: Kommt noch eine Erweiterung?

Veröffentlicht Rockstar Games noch neue Abenteuer mit Arthur und Co.?
Veröffentlicht Rockstar Games noch neue Abenteuer mit Arthur und Co.?

Seit Ende 2018 können Hobby-Outlaws in "Red Dead Redemption 2" durch den Wilden Westen reiten und viele wünschen sich mittlerweile einen DLC mit neuen Story-Inhalten. Aber gibt es überhaupt Pläne für eine "RDR 2"-Erweiterung? Was spricht für eine Fortsetzung der Geschichte, was dagegen? Wir tragen die Fakten zusammen.

Arthur Morgans Geschichte in "Red Dead Redemption 2" ist lang und wendungsreich. Bis zum Ende der Kampagne sind Spieler des Open-World-Spiels Dutzende Stunden beschäftigt. Danach aber bleibt nur noch der Multiplayer-Modus "Red Dead Online", denn DLC-Inhalte für den Singleplayer hat Rockstar Games bisher weder veröffentlicht noch angekündigt.

Was spricht für einen DLC-Release für "RDR 2"?

Fans hoffen trotzdem, dass es noch dazu kommt und zitieren als Vorbild gern den ersten "Red Dead Redemption"-Teil. Der bekam mit "Undead Nightmare" eine sehr beliebte Zombie-Erweiterung. Ein ähnlicher DLC würde auch zum Nachfolger gut passen, zumal mit Ufos, Geistern und einem Vampir bereits ein paar gruselige Phänomene im Spiel zu finden sind. Zwischenzeitlich kursierende Gerüchte um einen Alien-DLC stellten sich aber bereits als Fake heraus.

In der Story von "RDR 2" gäbe es auch noch einige Anknüpfungspunkte für DLCs und zahlreiche Figuren, deren Geschichte das Spiel noch erzählen könnte – zum Beispiel Arthurs Wegbegleiter Sadie Adler oder Charles Smith.

red-dead-redemption-2 (1) fullscreen
Sadie Adler ist eine der interessantesten Figuren in "RDR 2".

Schließlich haben findige Spieler bereits ein großes Gebiet im Spiel entdeckt, das bisher nicht offiziell betretbar ist. Es handelt sich dabei um einen Teil der Mexiko-Karte aus "Red Dead Redemption", was nicht nur DLC-Gerüchte, sondern auch Vermutungen um ein Remake des Vorgängers befeuert hat. Bisher hat sich aber weder das eine, noch das andere bewahrheitet.

Und was spricht dagegen?

Die DLC-Strategie von Rockstar Games hat sich seit dem ersten "RDR" aus dem Jahr 2010 allerdings sehr verändert. Zwischenzeitlich veröffentlichte das Studio nämlich "GTA 5", dessen Multiplayer-Modus "GTA Online" dem Spiel gewaltige Popularität über viele Jahre gesichert hat. Auf Singleplayer-DLCs für das Open-World-Spiel warten Fans bis heute vergeblich, nur der Online-Modus wird regelmäßig mit neuen Inhalten beliefert.

GTA 5 Rockstar Games fullscreen
Auch "GTA 5"-Spieler bekommen keinen Story-DLC – zumindest nicht im Singleplayer-Modus.

Es spricht einiges dafür, dass die Entwickler bei "Red Dead Redemption 2" ähnlich verfahren wollen: "Red Dead Online" erhält laufend Updates. Weil sich mit dem Mehrspieler-Modus mehr laufende Umsätze generieren lassen als mit geschlossenem Einzelspieler-Content, gibt es für Rockstar Games auch wirtschaftliche Gründe, den Fokus bis auf Weiteres auf "Red Dead Online" zu legen.

Dezidiert ausgeschlossen wurde eine Singleplayer-Erweiterung bisher aber nicht.

Zusammenfassung

  1. Rockstar Games hat bisher keinen Singleplayer-DLC für "Red Dead Redemption 2" angekündigt.
  2. Gerüchte um eine Alien-Erweiterung haben sich als falsch erwiesen. Warum ein großes Gebiet aus dem Vorgänger-Spiel in dem Game versteckt ist und was daraus eventuell einmal wird, ist bisher noch unklar.
  3. Der Multiplayer-Modus "Red Dead Online" wird regelmäßig mit neuen Inhalten beliefert.
  4. Möglicherweise verfolgen die Entwickler mit "RDR 2" also eine ähnliche Strategie wie mit "GTA 5": Auch hier erscheinen Erweiterungen nur für den Mehrspieler-Modus "GTA Online".
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Red Dead Redemption 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben