Ratgeber

"Red Dead Redemption" Story-Zusammenfassung: Was bisher geschah

In "Red Dead Redemption 2" muss John Marston ganz schön leiden. Im Vorgänger ergeht es ihm nicht besser.
In "Red Dead Redemption 2" muss John Marston ganz schön leiden. Im Vorgänger ergeht es ihm nicht besser. (©Rockstar Games 2018)

Du willst "Red Dead Redemption 2" spielen, hast aber den Vorgänger nicht gespielt oder die Story in den vergangenen achteinhalb Jahren vergessen? Wir helfen – mit einer Zusammenfassung, die die wichtigsten Ereignisse aus "Red Dead Redemption" rekapituliert.

Für diejenigen, die "Red Dead Redemption" nicht gespielt haben, ist es zunächst einmal wichtig zu erfahren, dass die Handlung nach "Red Dead Redemption 2" spielt. Das neue Spiel ist also ein Prequel, das zwölf Jahre vor dem ersten Teil spielt. Dir fehlt zum Spielen also kein wichtiges Vorwissen, sondern höchstens Hintergrundinformationen zu den Charakteren, die auch im Vorgänger eine Rolle spielen.

Allerdings sprechen wir hier eine Spoiler-Warnung aus: Wenn Du über das Schicksal einiger Charaktere aus "Red Dead Redemption 2" nicht zu viel wissen willst, können auch manche Details aus dem später spielenden Vorgänger verräterisch sein.

Der Protagonist von "Red Dead Redemption" ist John Marston. (© 2018 YouTube/ThePatientWolf)

New Austin: John Marstons Erpressung

"Red Dead Redemption" spielt im Jahr 1911 in den USA. John Marston, ein ehemaliges Mitglied der Van-der-Linde-Gang, wird vom Regierungsmitarbeiter Edgar Ross in die Wüstenstadt Armadillo im fiktiven US-Bundesstaat New Austin bestellt. John ist der Einladung nicht ganz freiwillig gefolgt, denn der korrupte Staatsdiener hält Johns Frau Abigail und seinen Sohn Jack in seiner Gewalt. Edgar möchte, dass John ihm seine ehemaligen Gang-Gefährten ausliefert. Im Gegenzug will er Johns Familie wieder freilassen.

Johns erstes Treffen ging anders als erwartet aus. (© 2018 YouTube/ThePatientWolf)

John macht sich also auf den Weg nach Fort Mercer, wo sich sein ehemaliger Kollege Bill Williamson aufhält. Für Bill kommt es aber nicht infrage, vor dem Gesetz zu kapitulieren. Ein Mitglied seiner neuen Gang schießt John nieder, der bewusstlos auf der Straße liegen bleibt. Dort wird er von Bonnie MacFarlane gefunden, die ihn mit auf die Farm ihres Vaters nimmt und wieder aufpäppelt. John hilft Bonnie zum Dank für seine Rettung bei der Arbeit auf der Farm und erledigt dort kleinere Aufgaben. Gleichzeitig plant er aber schon sein nächstes Aufeinandertreffen mit Bill.

Für seinen Angriff auf Fort Mercer freundet sich John mit mehreren Personen an, die ihm im Kampf gegen Bill zur Seite stehen sollen. John stürmt die Festung schließlich mit einer Gatling Gun, muss aber feststellen, dass Bill nach Mexiko geflohen ist und bei Javier Escuella, einem weiteren ehemaligen Bandenmitglied, Zuflucht gefunden hat. John macht sich also auf den Weg nach Mexiko.

Nuevo Paraiso: Auf der Suche nach Bill und Javier

John jagt seiner ehemaligen Gang hinterher.
John jagt seiner ehemaligen Gang hinterher. (© 2018 YouTube/ThePatientWolf)

In Mexiko angekommen geht John einen Deal mit Colonel Allende ein, der die lokale Regierung vertritt: Er hilft dabei, Sabotageakte der mexikanischen Rebellen zu verhindern und im Gegenzug hilft die Regierung ihm dabei, Bill und Javier zu töten. John bemerkt aber schnell, dass er vom Colonel betrogen wird und schließt sich daraufhin den Rebellen an.

Nach der Belagerung einer Festung gelingt es John, Javier gefangenzunehmen. Dieser verrät ihm, dass sich Bill im Palast des Colonels versteckt. Beim Angriff auf den Palast können Allende und Bill zunächst fliehen, werden aber später von John und dem Rebellenanführer erschossen. Die Rebellen übernehmen die Kontrolle über das Land und John kehrt – im Glauben, er habe seinen Auftrag erfüllt – in die USA zurück.

West Elizabeth: Die Auslöschung der Van-der Linde-Gang

Edgar will auch noch Dutch van der Linde tot sehen.
Edgar will auch noch Dutch van der Linde tot sehen. (© 2018 YouTube/ThePatientWolf)

John begibt sich anschließend nach Blackwater, wo er sich erneut mit Edgar trifft und hofft, seine Familie empfangen zu können. Edgar hält aber seinen Teil der Abmachung nicht ein und zwingt John, auch noch Dutch van der Linde, den ehemaligen Anführer von Johns Ex-Gang, zu töten. John macht das Versteck von Dutch ausfindig und stürmt es zusammen mit der Regierung. Bevor John ihn jedoch erschießen kann, begeht Dutch Selbstmord, indem er sich von einer Klippe stürzt. Johns Familie wird freigelassen und er kann endlich einem ruhigen Leben auf seiner Farm nachgehen.

Epilog: Eine neue Generation

Der Frieden hält jedoch nur kurz. Nur wenige Tage später wird das Haus von Edgar und Regierungssoldaten umstellt. John schafft es noch, seine Frau und seinen Sohn in Sicherheit zu bringen, bevor er im Kugelhagel stirbt.

Jack rächt seinen Vater und tötet Edgar Ross. (© 2018 YouTube/ThePatientWolf)

Das Spiel springt am Schluss einige Jahre in die Zukunft und Du übernimmst die Rolle von Johns Sohn Jack. Jack erfährt, dass Edgar Ross für den Tod seines Vaters verantwortlich ist und schwört Rache. Nachdem Jack Edgar endlich aufgespürt hat, tötet er ihn in einem letzten Duell, mit dem das Spiel endet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben