Ratgeber

Skyrim Special Edition: Mods auf Xbox One & PS4 installieren

Mit der "Skyrim Special Edition" gibt es endlich auch Mods auf Xbox One und PS4.
Mit der "Skyrim Special Edition" gibt es endlich auch Mods auf Xbox One und PS4. (©Bethesda Softworks 2016)

"Skyrim Special Edition" bringt erstmals Modifikationen auf Xbox One und PS4. Wir verraten Dir, wie Du die Mods installieren kannst und wie diese auf den Konsolen funktionieren.

"Skyrim" ist endlich auf Xbox One und PS4 gelandet. Mit der neu veröffentlichten "Special Edition" kommen die Konsolen-Zocker jedoch nicht nur die lang erwartete Umsetzung des Rollenspiel-Hits von 2011, sondern können endlich auch Mods auf ihren Systemen nutzen, um das Game so nach den eigenen Wünschen anzupassen.

Was sind Mods und was bringen sie?

Für PC-Spieler sind Mods ein alter Hut. Bereits 2002 hatten Gamer mit "Morrowind", dem Vor-Vorgänger von "Skyrim", die Möglichkeit, zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen für das Spiel zu installieren. Die Mods selbst sind dabei nicht anderes als Erweiterungen, die von der Spieler-Community selbst entwickelt werden und die dazu dienen, verschiedene Teile des Hauptspiels zu verbessern, zu überarbeiten oder teilweise sogar komplett neue Inhalte hinzufügen. Die Bandbreite der verfügbaren Mods von Skyrim reicht von Bugfixes über neue Texturen, verbesserte Beleuchtungseffekte, mehr Antwort-Optionen in Gesprächen bis hin zu komplett neuen Quests, Charakteren oder Gebäuden.

Welche Mods gibt es für Xbox One und PS4?

Mit "Skyrim Special Edition" können erstmals auch Besitzer von Xbox One und PS4 einige der Mods von Skyrim nutzen. Allerdings sind PlayStation-Besitzer dabei deutlich eingeschränkter als Xbox-Spieler. Grund dafür ist die restriktive Mod-Politik von Sony. Der Konsolen-Hersteller erlaubt für sie PS4 nur Mods mit einer Maximalgröße von 1 GB, während auf der Xbox One bis zu 5 GB möglich sind. Das hat zur Folge, das wirklich umfangreiche Grafik- und Level-Mods auf der PlayStation 4 einfach nicht umsetzbar sind. Trotzdem gibt es auch für die Sony-Konsole sinnvolle Verbesserungen wie hübschere Ladebildschirme oder ein angepasstes Schnellreisesystem.

 Diese 37 Mod-Kategorien gibt es offiziell für Skyrim. fullscreen
Diese 37 Mod-Kategorien gibt es offiziell für Skyrim. (©Screenshoot Bethesda/ TURN ON 2016)

Herunterladen lassen sich die Mods direkt auf der Website des Publishers Bethesda. Insgesamt bietet der Entwickler 37 Mod-Kategorien zur Auswahl, aus denen Du auswählen kannst. Ein Bewertungssystem zeigt an, wie andere Spieler vor Dir eine bestimmte Mod bewertet haben.

Wie kommen die Mods auf die Konsole?

Um die Mods von der Bethesda-Website herunterzuladen, musst Du dort zunächst ein kostenloses Nutzerkonto anlegen und dieses mit Deiner Xbox One oder PlayStation 4 verbinden. Sobald Du das getan hast, kannst Du neue Mods jederzeit aus dem Spiel heraus installieren und aktivieren. Dazu musst Du das Spiel einfach nur pausieren und im Menü den Eintrag "Mods" wählen. Dort musst Du Dich mit dem zuvor eingerichteten Bethesda-Account anmelden und bekommst anschließend eine Auswahl verfügbarer Modifikationen angezeigt.

 Mods lassen sich direkt aus dem Menü heraus installieren. fullscreen
Mods lassen sich direkt aus dem Menü heraus installieren. (©YouTube/ Zero Period Productions 2016)

Diese Mods lassen sich einzeln anwählen, um eine Detail-Übersicht zu erhalten. In der Detail-Ansicht offenbart sich auch der Download-Button, mit dem Du die ausgewählte Mod auf Deine Konsole herunterladen kannst. Sobald der Download abgeschlossen ist, taucht ein neuer Button zum Aktivieren der Mod auf. Nachdem eine Mod aktiviert wurde, informiert Dich das Spiel darüber im Pausen-Menü und bittet Dich, den letzten Speicherstand neu zu laden oder aber ein neues Spiel zu starten. Es ist nicht möglich, Mods in einem laufenden Spiel ohne Zwischenspeicherung zu aktivieren.

 Die Auswahl an Mods kann sich insbesondere für die Xbox One schon sehen lassen. fullscreen
Die Auswahl an Mods kann sich insbesondere für die Xbox One schon sehen lassen. (©YouTube/ Zero Period Productions 2016)

Was muss beim Spielen mit Mods beachtet werden?

Bevor Du ein Savegame mit einer aktivierten Mod neu lädst, solltest Du auf jeden Fall eine Sicherheitskopie des Spielstandes anfertigen. Es kann nämlich immer mal wieder vorkommen, dass Speicherstände durch eine Mod beschädigt werden. Weder Bethesda noch Sony oder Microsoft geben eine Garantie darauf, dass die Mods reibungslos funktionieren. Außerdem solltest Du beachten, dass das Sammeln von Achievements nicht mehr möglich ist, sobald eine Mod aktiviert wurde.

Wie lassen sich Mods wieder deaktivieren?

Deaktivieren lassen sich die Mods auf demselben Weg, auf dem sie auch heruntergeladen und aktiviert werden. Pausiere einfach das Spiel, wechsle ins Menü für die Mods und wähle dort die installierte Modifikation aus, die Du deaktivieren möchtest. In der Detailansicht findest Du dann einen Button zum Deaktivieren der Mod.

Zusammenfassung

  1. Mods sind inoffizielle Erweiterungen, mit denen Du das Spiel nach eigenen Wünschen anpassen und verbessern kannst
  2. Ein der offiziellen Bethesda-Seite stehen Mods für Bugfixes, neue Texturen sowie neue Queste oder auch Charaktere zur Verfügung
  3. Aufgrund der restriktiven Regeln von Sony gibt es für die PS4 viel weniger Mods als für die Xbox One
  4. Die Installation von Mods funktioniert aus dem Spiel heraus mit einem kostenlosen Bethesda-Account
  5. Die Verwendung von Mods geschieht auf eigene Gefahr. Diese können Spielstände auch zerstören
  6. Die Deaktivierung und Deinstallation von Mods klappt ebenfalls über das Spielmenü
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben