Ratgeber

So kannst Du die Festplatte Deiner PS4 wechseln

Standardmäßig kommt die PS4 mit 500 GB oder 1 TB.
Standardmäßig kommt die PS4 mit 500 GB oder 1 TB. (©picture alliance / dpa 2014)

Standardmäßig gibt es die PS4 mit 500 GB oder 1 TB internem Speicher zu kaufen. Wie beim Vorgänger PS3 kannst Du die Festplatte aber auch wechseln und gegen eine eigene Platte tauschen. Sogar SSD-Festplatten werden unterstützt. Wir erklären, wie der Austausch funktioniert.

Die Festplatte Deiner PlayStation 4 ist ständig voll mit Fotos, Videos und Download-Spielen? Dann solltest Du die HDD-Platte der Konsole einfach gegen eine größere Variante austauschen. Wenn Du ein paar Dinge beachtest, ist das Wechseln eigentlich ganz einfach. Wir zeigen, wie's geht.

Das brauchst Du für den Wechsel der PS4-Festplatte

  • PlayStation 4
  • Computer mit Internetverbindung
  • USB-Stick (mindestens 1 GB)
  • Micro-USB-Kabel und Controller
  • neue 2,5-Zoll-Festplatte (mindestens 160 GB, maximale Höhe von 9,5 Millimetern), zum Beispiel die Samsung Spinpoint M9T 2TB
  • Schraubenzieher (Kreuzschlitz)

Vorbereitung ist alles: Daten und Spielstände sichern

Bevor Du die alte Festplatte Deiner PS4 austauschst, solltest Du zunächst einmal wichtige Daten wie Fotos und natürlich die Speicherstände von Spielen sichern. Am einfachsten geht das mit einem USB-Stick. Wenn Du PS Plus-Mitglied bist, kannst Du Deine Savegames auch online in der Cloud sichern. Dafür stehen seit Kurzem 10 GB zur Verfügung. Fotos und Videos können leider nicht online gespeichert werden. Um Deine Trophäen musst Du Dir unterdessen keine Sorgen machen – sie sind mit Deinem PSN-Namen verbunden und werden daher allein auf den Sony-Servern gespeichert.

Um Daten auf einem USB-Stick zu speichern, gehst Du in das Menü "Einstellungen" und anschließend zu "Verwaltung der von der Anwendung gespeicherten Daten > Gespeicherte Daten im Systemspeicher > Auf USB-Speichergerät kopieren". Dann die gespeicherten Daten auswählen und kopieren – fertig.

Durchführung: So wird die Festplatte ausgetauscht

Jetzt geht es ans Eingemachte: Schalte Deine PlayStation 4 aus und ziehe alle Kabel. Dann kannst Du die Festplattenabdeckung entfernen. Dabei handelt es sich um den glänzenden Klavierlack-Teil der linken Oberseite. Entfernt wird die Abdeckung, indem Du sie mit beiden Händen LEICHT herunterdrückst und anschließend zur Seite wegschiebst. Im nächsten Schritt muss die Schraube mit den vier PlayStation-Controller-Symbolen entfernt werden, die den Festplattenkasten fixiert. Dann den Kasten herausziehen und die vier Schrauben an der Seite entfernen, welche die HDD sichern. Achtung: Dabei die kleinen Gummi-Puffer nicht entfernen! Anschließend die neue Festplatte in die Halterung einlegen, Schauben wieder reindrehen (nicht zu fest!), Festplattenkasten wieder zurück in die PS4 schieben, PS4-Schraube reindrehen und Klavierlack-Abdeckung wieder aufsetzen – fertig! Zumindest mit den eigentlichen Bastelarbeiten...

PS4 Festplatte austauschen fullscreen
PS4 Festplatte austauschen fullscreen
PS4 Festplatte austauschen fullscreen
PS4 Festplatte austauschen fullscreen
PS4 Festplatte austauschen fullscreen

Zum Schluss: Systemsoftware installieren und Daten wiederherstellen

Nach dem ganzen Schraubendrehen geht es im nächsten Schritt um die softwareseitige Einrichtung der neuen PS4-Festplatte. Dafür benötigst Du zunächst den USB-Stick mit mindestens 1 GB Speicher, der im exFAT-Format formatiert sein sollte. Auf dem Stick erstellst Du den Ordner "PS4" mit dem Unterordner "UPDATE". Die Großschreibung ist dabei wichtig. Dann lädst Du Dir die Datei PS4UPDATE.PUP von der offiziellen Sony-Webseite herunter und speicherst diese im Unterordner "UPDATE". Achtung: Gemeint ist die 814 MB große Datei, die sich unter dem Punkt "So installierst du die Systemsoftware neu" etwas weiter unten auf der Webseite verbirgt. Anschließend steckst Du den USB-Stick in die PlayStation 4 und hältst den Power-Button sieben Sekunden lang gedrückt. Die Konsole startet dadurch im Sicherheitsmodus. Schließe dann den PS4-Controller mittels Micro-USB-Kabel an die PS4 an, schalte ihn ein und wähle die unterste Option "PS4 initialisieren (Systemsoftware neu installieren)" aus. Die Installation läuft anschließend relativ selbstständig ab. Zum Schluss kannst Du noch Deine Daten und Speicherstände vom USB-Stick oder aus der Cloud wiederherstellen.

Zusammenfassung

  1. Vor dem Festplattenwechsel Daten und Speicherstände mit USB-Stick beziehungsweise Cloud-Speicher sichern
  2. PS4 öffnen, alte Festplatte ausbauen und neue Festplatte einbauen
  3. Dabei auf Voraussetzungen der Festplatte wie maximale Höhe oder Mindestspeicher achten
  4. PS4 mit USB-Stick und Download der Firmware von Sony-Webseite wiederherstellen
  5. Daten und Speicherstände wiederherstellen
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben