Ratgeber

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe: Morgan Freeman besiegen

"South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe": So besiegst Du Morgan Freeman!
"South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe": So besiegst Du Morgan Freeman! (©Youtube / Kazuto Kirigaja 2017)

In "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" ist Hollywood-Star Morgan Freeman nicht nur als Taco-Verkäufer, sondern auch als Lehrer für Zeitfürze zu sehen. Der versteckte Bosskampf gegen Freeman ist der schwerste im Spiel – wir zeigen, wie Du ihn trotz seiner 9.999 Lebenspunkte besiegen kannst.

Um Morgan Freeman in "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" überhaupt zum Kampf herausfordern zu können, musst Du eventuell Deine Ethnie ändern. Der weise Mann mit der Seidenstimme kämpft nämlich nur gegen weiße Gegner – die Änderung ist aber problemlos möglich. Hierzu musst Du PC Principal in der Kneipe Crunchy's Micro Brew aufsuchen und als Ethnie "weißer Amerikaner" auswählen.

Vor dem Bossfight: Stelle Deine Party gut ein

Da Dich ein harter Bosskampf gegen Morgan Freeman erwartet, empfiehlt es sich, seine Party vorher entsprechend gut auszubalancieren: Captain Diabetes, mit seinem Schutzschild, kann den eigenen Charakteren allgemein sehr nützlich sein. Mosquito heilt sich mit Lebensraub bei Angriffen selbst. Callgirl kann den Gegner von überall aus angreifen und die Unsichtbarkeit von Fastpass kann ebenso ungemein hilfreich sein, um gegen den mächtigen Morgan Freeman zu bestehen. Besonders empfehlenswert ist es, die eigene Charakterklasse vor dem Kampf bei Cartman zum Pflanzmagier zu ändern. Ohne die Ultimativkraft "Geschenk der Natur", die gefallene Helden heilt oder wiederbelebt, wird das Gewinnen der Schlacht in "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" sonst fast zum Ding der Unmöglichkeit.

Ab Macht-Level 800: So beginnst Du den Kampf gegen Morgan Freeman

Zudem solltest Du den Kampf erst antreten, wenn Du die Hauptstory von "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" abgeschlossen hast. Du kannst bei dem äußerst harten Endboss nämlich jedes gute Artefakt gebrauchen. Am besten beginnst Du den Bossfight erst mit einem Macht-Level höher als 800. Nun kannst Du Dich in die zeitaufwändige Schlacht stürzen: Gehe zu Freeman's Tacos und begib Dich links neben Morgan Freeman hinter die Theke. Schlage auf den sanftmütigen Herrn ein und los geht's.

 Erst wenn Artefakte Dein Macht-Level über 800 gebracht haben, solltest Du den Kampf gegen Morgan Freeman antreten. fullscreen
Erst wenn Artefakte Dein Macht-Level über 800 gebracht haben, solltest Du den Kampf gegen Morgan Freeman antreten. (©Youtube / Kazuto Kirigaja 2017)

Die sanfte Stimme Gottes: Kenne Deinen Gegner

Morgan Freeman hat nicht nur enorm viele Lebenspunkte, sondern beherrscht auch mächtige Angriffe: Mit seiner Furzattacke kann er gleich mehrere Figuren treffen und diese mit dem Statuseffekt "Angewiedert" belegen. Seine Nahkampf-Kombo verursacht verheerenden Schaden und mit seinem Charme kann er Gegner für sich kämpfen lassen. Zu guter Letzt hat er die Fähigkeit, einen Mini-Morgan herbeizurufen, der an seiner Seite kämpft.

Durchhalten: Die Schlacht gegen Morgan Freeman

Nun geht's ans Eingemachte: Um in "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" gegen Morgan Freeman zu gewinnen, musst Du in erster Linie Geduld beweisen, bis seine Lebenspunkte aufgebraucht sind. Immer, wenn Dein Ultimate-Meter voll ist, denke daran, "Geschenk der Natur" einzusetzen, um Deine Charaktere zu heilen und ausgeknockte Figuren wiederzubeleben. Aber Durchhalten lohnt sich: Schaffst Du es, Morgan Freeman zu besiegen, erhältst Du dafür 8,97 US-Dollar, das Artefakt "Goldener Taco" (Gewährt 100 Macht), 1.000 XP und die Trophäe "Fürze: Stärker als Sprossen".

Geschafft: NPC Freeman bleibt weiter im Spiel

Und keine Sorge, auch nach seiner Niederlage steht Morgan Freeman wieder hinter dem Tresen von Freeman's Tacos, als sei nichts geschehen. Tatsächlich gehört der beliebte Schauspieler, neben dem Eiskunstläufer und Olympia-Gewinner Brian Boitano, zu den wenigen berühmten Persönlichkeiten, die in der TV-Serie "South Park" bisher nicht übermäßig negativ dargestellt wurden. In der Trickfilmserie taucht Morgan Freeman meist auf, um komplizierte Dinge zu erklären. Auch im Vorgänger von "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe", dem Game "South Park: Der Stab der Wahrheit", erfüllt Freemans Auftauchen diesen Zweck.

Neueste Artikel zum Thema 'South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe'

close
Bitte Suchbegriff eingeben