Ratgeber

Steam ist down? Das kannst Du tun

Steam: Was tun, wenn die Verbindung zum Netzwerk nicht mehr klappt?
Steam: Was tun, wenn die Verbindung zum Netzwerk nicht mehr klappt? (©Valve 2016)

Steam ist ein wahres Mekka für Zocker: Unmengen an Spielen, tolle Angebote wie beim Steam Summer Sale und praktische Möglichkeiten, um mit Freunden während des Spielen zu chatten. Aber was kannst Du tun, wenn Steam auf einmal down und offline ist?

Zuerst einmal solltest Du herausfinden, ob Steam down ist, oder ob vielleicht das Problem bei Deiner Internetverbindung liegt. Um das zu erfahren, kannst Du einfach überprüfen, ob der Zugriff auf andere Internetseiten oder Dienste funktioniert. Wenn das klappt, schaust Du am besten auf der offiziellen Facebook-Seite von Steam vorbei, ob hier Störungen gemeldet sind. Andere Anlaufstellen sind die Foren von Steam, in denen Störungen ebenfalls gemeldet werden. Ebenso eignen sich selbstverständlich andere offizielle SocialMedia-Kanäle von Steam, wie etwa der Twitter-Support-Account.

Mögliche Gründe für den Serverausfall

Wenn die Internetverbindung steht, Steam sich aber nicht verbinden kann, kann das mehrere Gründe haben. Eine Möglichkeit ist etwa ein Ausfall wegen Wartung der Server: Damit die Leistung der Server nach wie vor gewährleistet ist, stellt Steam von Zeit zu Zeit die Server für ein paar Stunden für Wartungszwecke offline. In diesem Fall findest Du zumeist bei den oben genannten Anlaufstellen eine Info, dass derzeit die Server nicht in Betrieb sind, und wie lange es noch etwa dauern wird, bis wieder auf Steam zugegriffen werden kann.

Ein weiterer Grund könnte ein Hackangriff auf die Steam-Server sein. Falls ein solcher Angriff erkannt wird, werden die Server offline genommen, damit der Schaden behoben werden kann und mögliche Sicherheitslücken wieder geschlossen werden. Auch bei diesen Fällen wird über die offiziellen Kanäle meistens rechtzeitig informiert.

Was tun, wenn die Verbindung trotzdem nicht möglich ist?

Falls Du keine Verbindung mit dem Steam-Netzwerk herstellen kannst, auf den offiziellen Kanälen keine Informationen zu finden sind und die Verbindung zu anderen Internetdiensten funktioniert, gibt es leider nur wenige Sachen, die Du noch ausprobieren kannst.

Zuerst einmal solltest Du vielleicht Deinen Computer einmal neu starten. Zwar hört sich das nicht unbedingt nach einer innovativen Lösung an, aber manchmal verhakt sich nur ein Treiber oder das System selbst hat Probleme, die sich durch einen Neustart quasi von selbst beheben.

Ab und zu kann es jedoch ebenso sein, dass es zu Problemen kommt, weil Steam sich beispielsweise beim Updateprozess verhakt. Daher könnte folgender Lösungsansatz funktionieren: Suche im Steam-Verzeichnis auf der Festplatte nach den Dateien "registry.blob" und "appupdate.blob" und lösche diese. Wichtig ist dabei, dass die beiden Dateien endgültig von der Platte gelöscht werden müssen. Falls sie sich noch im Papierkorb befinden, muss also auch dieser geleert werden.  Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die beiden Dateien vorher auf einem USB-Stick sichern. Steam darf die beiden Dateien nur nicht mehr auf der Festplatte finden.

Wenn das Programm neu gestartet wird, sollte sich der Steam-Client automatisch aktualisieren und dazu mit dem Authentification Server verbinden. Falls hierbei die Verbindung fehlschlägt, kannst Du maximal noch versuchen, die Anwendung komplett zu deinstallieren und anschließend neu zu installieren.

 Steam besitzt auch einen praktischen Offline-Modus. fullscreen
Steam besitzt auch einen praktischen Offline-Modus. (©Screenshot Valve/ TURN ON 2016)

Die Lösung für kommende Probleme: Der Offline-Modus

Besonders praktisch für Zocker ist der Offline-Mode. Mit diesem kannst Du Games spielen, ohne dass dabei eine Verbindung zum Steam-Netzwerk bestehen muss. Um Steam im Offline-Modus zu starten, muss zuerst in den Einstellungen sichergestellt werden, dass die Option "Account-Informationen nicht auf diesem Computer speichern" für Deinen Computer nicht markiert wurde.

Anschließend wählst Du die Option "Offline gehen" bei Steam aus und bestätigst die Meldung mit "Im Offline-Modus neu starten". So können Spiele ohne Verbindung zum Netz gespielt werden.

Zusammenfassung

  1. Zuerst feststellen, ob das Verbindungsproblem nur bei Steam besteht oder auch bei anderen Internetdiensten
  2. Auf offiziellen Foren und Social Media-Kanälen nach Informationen schauen
  3. "registry.blob" und "appupdate.blob" aus dem Steam-Verzeichnis löschen, Steam neu starten
  4. Offline-Modus nutzen, um Spiele ohne Netzverbindung zocken zu können
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben