menu

"Anno 1800": News, Trailer & alle Infos zum Release

Aufbruch in eine neue Ära: In "Anno 1800" dient die industrielle Revolution als historischer Hintergrund.
Aufbruch in eine neue Ära: In "Anno 1800" dient die industrielle Revolution als historischer Hintergrund.

Mit "Anno 1800" kehrt die beliebte "Anno"-Reihe nach Ausflügen in die Zukunft zurück in die Vergangenheit. Im siebten Ableger der Aufbaustrategie-Serie steht das Industriezeitalter im Mittelpunkt. Alles, was bis zum Release im Hebrst 2018 wichtig wird, liest Du hier.

Zuletzt war von den historischen Ursprügen von "Anno" nicht mehr viel zu sehen: Die Teile "Anno 2070" und "Anno 2205" verfrachteten die Städtebau- und Wirtschafts-Simulation in ein Science-Fiction-Szenario, das längst nicht allen Fans zusagte. Mit "Anno 1800" zieht es Publisher Ubisoft und Entwickler Blue Byte zurück zum historischen Fundament, das vor fast zwanzig Jahren mit "Anno 1602" gelegt wurde.

"Anno 1800": Ankündigung auf der Gamescom 2017

Auf der Spielemesse Gamescom im August 2017 war "Anno 1800" eine der wenigen großen Neuankündigungen – neben dem anderen Strategie-Hit "Age of Empires 4" natürlich. Diesmal steht das 19. Jahrhundert im Mittelpunkt des Geschehens, was bedeutet: Als Spieler erlebst Du den Aufschwung des industriellen Zeitalters, baust Fabriken, gewaltige Dampfschiffe und monumentale Großstadt-Bauten. Ein erster Trailer vermittelte auf der Messe trotz des frühen Entwicklungsstadiums (denn der Release für den PC ist erst für den Herbst 2018 veranschlagt) bereits einen malerischen ersten Eindruck von dem Spiel.

Gameplay: Zwischen Tradition und Technisierung

Das Gameplay des neuen "Anno"-Teils soll bewährte Elemente der Vorgängerteile aufgreifen und das Spielgefühl der älteren Spiele wieder zurückholen. Insbesondere Diplomatie und computergesteuerte Gegner für militärische Auseinandersetzungen oder Handelskriege sollen wieder als selbstverständliche Elemente in Erscheinung treten. Zusätzlich zur Kampagne wird es das klassische Endlosspiel auf prozedural generierten Karten und einen Multiplayermodus geben. Aus "Anno 2205" bleibt unter anderem das Multi-Session-Gameplay erhalten, bei dem sich ein Spieler parallel um mehrere Städte kümmert.

"Anno 1800"-Screenshot fullscreen
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot fullscreen
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot fullscreen
"Anno 1800"-Screenshot
Durch die kleinen Felder kann die Grundfläche besser genutzt werden. fullscreen
Durch die kleinen Felder kann die Grundfläche besser genutzt werden.
"Anno 1800"-Screenshot fullscreen
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot fullscreen
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot
Durch die kleinen Felder kann die Grundfläche besser genutzt werden.
"Anno 1800"-Screenshot
"Anno 1800"-Screenshot

Forschung und technischer Fortschritt werden – bedingt durch das historische Setting – natürlich eine große Rolle spielen, außerdem müssen sich die Spieler auch mit den neuen gesellschaftlichen Strömungen und Problemen befassen, die die industrielle Revolution mit sich bringt: Zoos und andere Sehenswürdigkeiten kurbeln den Tourismus an und lassen das Bürgertum aufblühen, allerdings wird es auch Streiks und Arbeiteraufstände geben, die mit Kompromissen befriedet oder brutal niedergeknüppelt werden können – natürlich mit entsprechenden Konsequenzen für den weiteren Spielverlauf. Außerdem wird es erstmals unterschiedliche Arbeiter-Klassen geben, das heißt: In landwirtschaftlichen Produktionsgebäuden arbeiten andere Arbeiter mit anderen Bedürfnissen als in Fabriken.

"Anno 1800" entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Community

Mit über einem Jahr Vorlaufszeit bis zum Release haben Ubisoft und Blue Byte "Anno 1800" unerwartet früh angekündigt. Der Grund ist laut Ubisoft-Manager Marcel Hatam, dass das neue Spiel die Fans so eng wie nie zuvor in die Entwicklung einbeziehen soll, wie er der Zeitung Die Welt sagte. Zu diesem Zweck wurde eigens eines neue Community-Plattform namens "Anno Union" ins Leben gerufen, auf der angemeldete Spieler die Chance erhalten sollen, an Spieletests teilzunehmen und Feedback zu geben. Einen ersten Effekt hatte die Community bereits auf das Game: Die Zeit der industriellen Revolution wurde von Fans häufig als Szenario für ein "Anno"-Spiel vorgeschlagen.

Ubisoft zeigt Alpha-Gameplay im Video

Im Dezember 2017 zeigte Ubisoft erstmals Material aus der mittlerweile lauffähigen Alpha-Version von "Anno 1800". Zu sehen waren schon zahlreiche Neuerungen im Gameplay, die einen Vorgeschmack auf das fertige Spiel geben. So wird es wieder ein Hafensystem geben, außerdem war erkennbar, dass die Gebäude mit lebhaften Animationen und jeder Menge kleinen Figuren versehen sind. Wie in "Anno 2070" wird es auch in "Anno 1800" Umweltverschmutzung durch Fabriken und Industrie geben, diese soll aber nicht ganz so große Auswirkungen haben, wie in dem Zukunfts-Ableger der Reihe. Waren werden nun außerdem über Straßen und Wege direkt transportiert, weshalb die Konstruktion dieser Wege einen großen Einfluss auf die Effizienz der Wirtschaft haben wird.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Anno 1800

close
Bitte Suchbegriff eingeben