menu

Nintendo Labo: Die wichtigsten Fragen & Antworten zum Switch-Zubehör

Pappe trifft High-Tech: Mit Nintendo Labo präsentiert Nintendo eine Gaming-Idee, mit der so wohl niemand gerechnet hatte. Als Zubehör für die Nintendo Switch kommen Ende April Bastelsets aus Pappe auf den Markt, die die Konsole auf ungewöhnliche Art und Weise nutzen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Nintendo Labo.

Was ist Nintendo Labo?

Schräge Ideen hatte Nintendo schon immer – und so waren sich auch nach der Vorstellung von Nintendo Labo im Januar alle einig: Auf sowas kommen nur die Macher von "Super Mario", "Pokémon" und Co.! Aus vorgestanzten Pappteilen, Gummibändern und anderen Bastelmaterialien werden bei dem neuartigen Spielkonzept sogenannte "Toy-Cons" zusammengebastelt – Modelle, in welche die Hybrid-Konsole Nintendo Switch und ihre Controller hineingelegt werden. Die Toy-Cons lassen sich dann als Steuergeräte für mitgelieferte Minispiele einsetzen.

Nintendo Labo im Hands-on
Alex und Meru von TURN ON konnten Nintendo Labo Mitte März bereits ausprobieren. Wie viel Spaß sie beim Basteln und Spielen hatten, siehst Du im Video über diesem Artikel. In Merus Erfahrungsbericht liest Du zudem, warum die Switch erst in den Pappsets ihr volles Potenzial entfaltet.

Wie funktioniert Nintendo Labo?

Nintendo Labo nutzt die verschiedenen Sensoren der Nintendo Switch, um die beiliegenden Spiele mit Pappmodellen zu steuern. Dazu gehören die Bewegungs- und Beschleunigungs-Sensoren in den Joy-Cons, mit denen die Konsole Position und Haltung der Pappmodelle erkennt. Manche Modelle verwenden dazu die HD-Vibration der Controller, um sich fortzubewegen oder Töne zu erzeugen.

Vor allem aber kommt in Nintendo Labo die Infrarot-Kamera zum Einsatz, die in den rechten Joy-Con integriert ist und bislang noch kaum zur Steuerung von Nintendo-Switch-Spielen genutzt wurde. Mit ihrer Hilfe erkennt die Konsole Formen, Farben und reflektierende Oberflächen.

Für wen eignet sich Nintendo Labo?

Labo richtet sich in erster Linie an Kinder und deren Eltern – es ist vor allem für Haushalte interessant, in denen schon eine Nintendo Switch steht. Das Zusammenbasteln und Verzieren der Modelle ist dabei für Nintendo Teil der Spielerfahrung; passende Bastelutensilien wie Klebeband mit "Super Mario"-Motiven kommen als Zubehör in den Handel.

Da die meisten Bauteile aus Pappe bestehen, lassen sich beim Spielen verknickte Teile leicht ersetzen. Zu diesem Zwecke verkauft Nintendo Ersatzteil-Sets für Preise zwischen zwei und 15 Euro. Außerdem stellt der Hersteller Schnittvorlagen für die Bauteile auf seiner Website gratis als PDF zur Verfügung, sodass fehlende Teile selbst ausgedruckt und ausgeschnitten werden können. Langfristig könnte Labo zum Edutainment-Konzept ausgebaut werden und dann etwa in Kindergärten und Schulen zum Einsatz kommen.

Mit der "Toy-Con Garage" liefert Nintendo außerdem Hobby-Tüftlern aller Altersklassen einen handfesten Grund, sich mit Labo zu beschäftigen: Dabei handelt es sich um eine Funktion der Labo-Software, mit der auf einer einfachen Programmieroberfläche eigene "Wenn-dann"-Steuerbefehle für Toy-Cons erstellt werden können. Beispiel: Wenn ein bestimmtes Feld auf dem Touchscreen berührt wird, dann vibriert der linke Joy-Con. Wie in einem Video zu sehen ist, können damit noch viele weitere kreative Modelle entworfen und gesteuert werden:

Welche Nintendo-Labo-Sets gibt es und was kosten sie?

Am 27. April 2018 bringt Nintendo die ersten beiden Labo-Sets auf den Markt, in denen jeweils Spiele-Software für die Nintendo Switch sowie passendes Bastelmaterial für die Toy-Cons enthalten sind. Das Multi-Set und das Robo-Set können beide bereits vorbestellt werden. Als Zubehör für beide Labo-Sets gibt es außerdem ein Design-Paket, in dem buntes Klebeband und Aufkleber für die Dekoration der Pappmodelle enthalten sind.

Was steckt im "Nintendo Labo Multi-Set"?

Das Multi-Set enthält Baumaterialien für fünf verschiedene Modelle: ein Klavier, eine Angel, einen Motorradlenker, ein Puppenhaus, in dem eine Art Tamagotchi wohnt, sowie ein ferngesteuertes Auto. Indem der Tablet-Bildschirm der Nintendo Switch und die Joy-Con-Controller in die fertig gebauten Toy-Cons integriert werden, können mit den Papp-Controllern unter anderem Rennen gefahren, Musikstücke gespielt und Comic-Fische geangelt werden. Die USK erteilte für das Multi-Set die Freigabe "ab 0 Jahren", der Preis liegt bei rund 70 Euro.

Was kann das "Nintendo Labo Robo-Set"?

Das Robo-Set enthält Bauteile für die Konstruktion eines "Controller-Anzugs", der aus einem Kopfteil sowie Schnüren an Händen und Füßen besteht, die in einem Tornister aus Pappe zusammenlaufen. Mithilfe der Nintendo Switch kann damit ein Riesenroboter auf dem Fernsehbildschirm gesteuert werden, der durch eine virtuelle Großstadt läuft, rollt und fliegt und in bester Godzilla-Manier Hochhäuser und UFOs zerlegt. Die USK erteilte die Freigabe "ab 6 Jahren", der Preis liegt bei rund 80 Euro.

Nintendo Labo vorbestellen

Was bringt die Zukunft für Nintendo Labo?

Weitere Nintendo-Labo-Sets wurden bislang noch nicht angekündigt. Spätestens, wenn Multi- und Robo-Set sich als Erfolge erweisen, dürfte Nintendo aber über weitere innovative Einsatzmöglichkeiten der Nintendo Switch und ihrer Joy-Con-Controller nachdenken – und die Produktpalette möglicherweise bald erweitern. Außerdem ist fest damit zu rechnen, dass sich eine bastelfreudige Community rund um die Papp-Modelle bilden wird, die mithilfe der "Toy-Con Garage"-Software eigene Modelle kreiert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nintendo Labo

close
Bitte Suchbegriff eingeben