menu

Razer Raiju Ultimate für PS4 & PC im Test: Mit viel Wenn und Aber

Fühlt sich gut an: Der Razer Raiju Ultimate für PS4 & PC.
Fühlt sich gut an: Der Razer Raiju Ultimate für PS4 & PC.

Mit dem Raiju Ultimate für PS4 und PC ist nun endlich auch eine kabellose Version des Pro Controllers von Razer verfügbar. In Sachen Ausstattung spielt das edle Gamepad ganz oben mit, trotzdem fehlt ein grundlegendes Feature.

Mittlerweile sind eine ganze Reihe Controller auf dem Markt, die PS4-Spielern erweiterte Features und mehr Komfort versprechen als der standardmäßige DualShock 4 von Sony. Ich persönlich wünsche mir bereits seit einiger Zeit ein PS4-Äquivalent zum hervorragenden Elite Controller für die Xbox One  (der in diesem Jahr sogar ein Update erhalten wird), entsprechende Pro Controller gibt es bisher aber nur von Drittherstellern.

Daher probiere ich immer wieder Geräte aus, die diese Lücke füllen wollen. In meinen Tests hatte bisher der Nacon Revolution Ultimate am besten abgeschnitten – nun flatterte der Raiju Ultimate in die TURN ON-Redaktion. Ist der 200-Euro-Controller von Razer sein Geld wert?

Nun ja, grundsätzlich bin ich bereit, mehr Geld für ein Gerät auszugeben, wenn es hochwertig verarbeitet ist und mir ein deutlich verbessertes Spielerlebnis beschert. Gleichzeitig sollte ein hochpreisiger Controller aber auch mein bisheriges Nutzungserlebnis nicht verschlechtern, und genau da wird es beim Razer Raiju Ultimate kompliziert – aber dazu später mehr.

Verarbeitung: Liegt gut in der Hand, Knöpfe fühlen sich prima an

Die Verarbeitung des Razer Raiju Ultimate ist ziemlich gut: Die gummierte Oberfläche liegt auch über längere Zeit gut in der Hand. Die Druckknöpfe geben ein angenehmes taktiles Feedback und die austauschbaren Sticks fühlen sich hochwertig an. Sie werden, ebenso wie das Steuerkreuz, magnetisch am Controller fixiert und es sind jeweils alternative Varianten im Lieferumfang enthalten.

razer-raiju-ultimate-controller-ps4-test-02 fullscreen
Das taktile Feedback der Knöpfe ist prima, viele Teile lassen sich einfach austauschen.

Wer das LED-Beleuchtungs-System Razer Chroma nutzt, kann auch den Raiju Ultimate integrieren, er färbt sich ganz nach Wunsch ein. Ansonsten sind die fast schon typischen Pro-Controller-Features, wie zusätzliche Tasten und verkürzbare Trigger-Wege, natürlich auch im Paket enthalten.

Zur Konfiguration des Raiju Ultimate lässt sich optional auch eine Smartphone-App nutzen, eine gute Alternative zu den meist hakelig programmierten PC-Tools, die bei entsprechenden Controllern oftmals mitgeliefert werden. Per Bluetooth-Verbindung können so die zusätzlichen Tasten belegt oder verschiedene Nutzerprofile editiert und ausgewählt werden. Außerdem lässt sich die Intensität der Vibrationsmotoren oder die Farbe der LED-Beleuchtung einstellen.

Wichtigstes Feature: Wireless – der Raiju läuft jetzt auch kabellos

Das wichtigste neue Feature des Razer Raiju Ultimate von 2019 ist mit Sicherheit die Möglichkeit, den Controller per Bluetooth kabellos an der PS4 zu nutzen. Das ging bisher nicht, stattdessen war eine Verbindung per USB-Kabel zwingend. Ein entsprechendes Kabel ist zwar wieder mit dabei, Razer will mit dem neuen Modell aber vor allem Wireless-Gaming auf PS4 und PC ermöglichen.

Die Verbindung wird nicht über einen mitgelieferten USB-Dongle hergestellt, wie es etwa beim Nacon Revolution Unlimited der Fall ist. Stattdessen registrieren wir den Raiju Ultimate über die Bluetooth-Geräteeinstellungen im PS4-Menü, wie etwa beim Hori Onyx – laut Razer mit "optimaler Effizienz ohne erneutes manuelles Verbinden".

Neben dem Micro-USB-Anschluss gibt es zwei zusätzliche Schultertasten. fullscreen
Neben dem Micro-USB-Anschluss gibt es zwei zusätzliche Schultertasten.
Zwei weitere finden sich an der Unterseite des Controllers. fullscreen
Zwei weitere finden sich an der Unterseite des Controllers.
Neben dem Micro-USB-Anschluss gibt es zwei zusätzliche Schultertasten.
Zwei weitere finden sich an der Unterseite des Controllers.

Verbindung über BT-Geräteeinstellungen: Nicht ohne Probleme

Leider bestätigte sich diese Aussage im Test nicht: Die Konsole reagierte hin und wieder nicht auf den Controller, vor allem, wenn ich im Betrieb zwischen verschiedenen Eingabegeräten wechseln wollte. Ich musste den Raiju Ultimate dann aus der Geräteliste entfernen und erneut manuell registrieren. Oft erschien er in den PS4-Einstellungen dann als namenloses Bluetooth-Gerät. Puh.

Immerhin, mit Lag-Problemen hatte ich beim Razer Raiju Ultimate nicht zu kämpfen. Erste Erfahrungsberichte im Internet beklagten noch eine eklatante Eingabeverzögerung und Drift bei neutraler Stellung der Analogsticks. Hier wurde jedoch offenbar mit einem Firmware-Update nachgebessert. Es ist unbedingt zu hoffen, dass auch die Probleme mit der Bluetooth-Registrierung noch behoben werden.

Das Ausschluss-Kriterium: Kein Sound ohne Kabel

Es gibt einige Features, die dem Razer Raiju Ultimate gegenüber dem DualShock 4 fehlen. Da er vorne keine Lichtleiste hat, lässt er sich nicht zusammen mit PSVR-Spielen nutzen, die den Controller erkennen wollen. Ebenfalls fehlt der kleine Lautsprecher auf dem Gamepad. Da dieses Gimmick aber nur von wenigen Spielen genutzt wird, ist das ist durchaus verkraftbar.

razer-raiju-ultimate-controller-ps4-test-03 fullscreen
Die Buchse ist da – funktioniert aber nur im Kabelbetrieb.

Allerdings hat Razer eine Funktion weggelassen, ohne die sich der Controller für mich disqualifiziert: Im Wireless-Betrieb verliert die Kopfhörer-Buchse des Razer Raiju Ultimate vollständig ihre Funktion. Nur wer den Controller per USB-Kabel an der Konsole betreibt, kann sein Gaming-Headset damit benutzen. Wenn man also kein Headset mit USB-Dongle für den Wireless-Betrieb besitzt, wird es mit Voice-Chat und Kopfhörer-Sound kompliziert.

Der Grund dafür wird wieder einmal die restriktive Haltung Sonys in Bezug auf die Bluetooth-Schnittstelle der PS4 sein. Der Hori Onyx wurde auf die gleiche Weise mit der Konsole verbunden und verfügte nicht mal über eine Kopfhörerbuchse. Nacon konnte das Problem wohl auch nur umgehen, indem die Wireless-Verbindung per Dongle über die USB-Schnittstelle hergestellt wird.

razer-raiju-ultimate-controller-ps4-07 fullscreen
Im Lieferumfang des Raiju Ultimate ist neben einem langen USB-Kabel auch diese Tragetasche enthalten.

Wireless-Sound also doch nur mit Dongle

Insofern ist die Lösung von Razer ein Kompromiss – allerdings einer, der für mein persönliches Anwendungsszenario nicht in Frage kommt: Ich sitze auf meiner Couch einige Meter von TV-Gerät und Konsole entfernt, die Verwendung per Kabel wäre äußerst unbequem. Wenn ich einen Controller für etwa 200 Euro kaufe, bin ich allerdings auch nicht bereit, zusätzlich noch ein Wireless-Headset zu erwerben – was dann auch wieder nur mit Dongle an der PS4 betrieben werden kann.

Bliebe also nur, den Sound am Fernseher laut aufzudrehen – was mit meinem Familienleben nur selten vereinbar ist – und auf Voice-Chat an der Konsole zu verzichten. Razer wirft zwar zusätzlich die mögliche Nutzung des Raiju Ultimate am PC in die Waagschale. Das ist zwar praktisch, aber für meine Zwecke als Konsolenspieler kein Grund, so viel Geld für einen Controller auszugeben.

razer-raiju-ultimate-controller-ps4-test-04 fullscreen
Macht sich gut in den Händen: Der Razer Raiju Ultimate.

Fazit: Wohl für eine sehr spitze Zielgruppe gedacht

Für wen also ist der Razer Raiju Ultimate etwas? Vor allem Fans von Razers LED-Ökosystem Chroma werden Lust auf einen Controller haben, dessen Beleuchtung sich in ihr Setup integrieren lässt. Wer seine PS4 ohnehin für Übertragungen zu Twitch, Youtube & Co. an einen Streaming-PC angeschlossen hat oder grundsätzlich kein Problem mit kabelgebundenen Controllern hat, kann sich den Raiju Ultimate ruhig mal ansehen. Bei dem recht hohen Preis tendiere ich insgesamt aber doch eher zum ähnlich teuren Scuf Impact – trotz etwas weniger Komfort. Oder eben zum Nacon Revolution Unlimited Pro mit Bluetooth-Dongle.

Das gefiel mir gut Das gefiel mir nicht so gut
Hochwertige Verarbeitung Headset-Buchse im Wireless-Betrieb ohne Funktion
Knöpfe fühlen sich sehr gut an Zu hoher Preis
Einfache Konfiguration per Smartphone-App

 

Razer Raiju Ultimate 2019
  • Datenblatt
  • Gerätetyp
    Controller
  • Farbe
    Schwarz
  • Preis
    199 Euro
  • Anschlüsse
    Mikro-USB, Klinke
TURN ON Score:
3,6von 5
Kommentare anzeigen (1)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Razer Raiju Ultimate 2019

close
Bitte Suchbegriff eingeben