Ratgeber

11 packende Spiele für Samsungs Gear VR

Land's End gilt als eines der besten Gear VR-Spiele.
Land's End gilt als eines der besten Gear VR-Spiele. (©Ustwo Games 2016)

Mit dem Release der neuen Gear VR ist das Interesse an Spielen für Samsungs Virtual-Reality-Brille stark gestiegen. Zum Glück gibt es inzwischen eine Reihe empfehlenswerter Games wie "Wands" und "Minecraft" bis hin zu kleinen Meisterwerken wie "Land's End". Das sind 11 der aktuell besten "Gear VR"-Spiele.

Die leistungsfähigen VR-Brillen für den PC stehen kurz vor ihrem Deutschland-Release, namentlich die HTC Vive und die Oculus Rift. Nicht zu vergessen: die PlayStation VR, die etwas günstiger für PS4-Besitzer zu haben ist als die PC-Konkurrenz. Mindestens 300 Euro günstiger als die PS VR ist allerdings wiederum die Samsung Gear VR für rund 100 Euro. Sofern man bereits ein kompatibles Samsung-Smartphone wie das Galaxy S6 oder das Galaxy S7 besitzt. Die Gear VR ist also der perfekte Einstieg in virtuelle Welten. Inzwischen gibt es auch einige großartige Spiele für die VR-Brille.

1. Zauberduell-Shooter: "Wands"

Die Assoziation von "Wands" mit "Harry Potter" liegt nahe, aber zum Glück konnten wir ihr widerstehen. Für "Wands" wird ein Controller benötigt, denn die Steuerung ist komplexer als bei den ersten "Gear VR"-Games. Es geht darum, geschickt und strategisch Magie einzusetzen, um schwarze Magier zu besiegen. Ein nettes Spiel mit guter Grafik, das dank des Multiplayer-Modus auch Langzeitmotivation bietet.

2. Geisterbahn: "Affected - The Manor"

Das Horror-Spiel "Affected – The Manor" lässt den Spieler durch ein gruseliges Herrenhaus laufen. Man wird durch allerlei "Jump Scares" überrascht wie plötzlich auftauchende Fledermäuse, Stimmen, Poltergeisteffekte und dergleichen mehr. Das ist zwar alles mehr Geisterbahn als Spielekunstwerk, aber mit einer VR-Brille auf dem Kopf wirkt die Horrorshow gleich viel intensiver.

3. Spielzeug-Attentäter: "Hitman Go: VR"

Die Attentäter-Serie "Hitman" wurde nun um einen mobilen Ableger erweitert – und der wiederum wurde um eine Virtual-Reality-Funktion erweitert. Herausgekommen ist "Hitman Go: VR", ein Strategiespiel mit Spielzeugfiguren, die man mit seinen Zügen so positionieren muss, dass sie die Ziele von "Hitman" ins Jenseits befördern. Anders, aber gut.

4. Im Legoland: "Minecraft"

Die VR-Version des 8-Bit-Grafik-Baukastenspiels beruht auf der "Minecraft: Pocket Edition" für Android und iOS. Der Vorteil der einfachen Grafik, die "Minecraft" in allen Versionen hat, besteht darin, dass sie auch auf leistungsschwachen Systemen flüssig über den Bildschirm läuft. Wer schon immer einmal in einer Klötzchenwelt Häuser bauen wollte, muss sich also nicht länger ins Legoland begeben, sondern kann auch Zuhause "Minecraft VR" spielen. Wie Paul Miller von den Kollegen von The Verge es im Video oben ausdrückt: "Es passiert alles nun wirklich für mich. Ich lebe den Traum."

5. Beste VR-Einführung: "Land's End"

"Land's End" ist ein Abenteuerspiel von den Machern des Knoblers "Monument Valley". Allerdings ähnelt "Land's End" eher dem PlayStation 4-Spiel "The Journey". Es bietet schöne Landschaften, eine meditative Stimmung und spannende Rätsel. Das Spiel erhielt sehr gute Testergebnisse. Der YouTuber HUB42 sagte über "Land's End" zum Beispiel: "Das nächste Mal, wenn Dir ein Freund sagt, er wünsche sich 'Doom' für Virtual Reality, pflanze ihn in die Welt von 'Land's End' und zeige ihm das wahre Potenzial von VR."

6. Virtueller Detektiv: "Dead Secret"

"Dead Secret" ist ein Mystery-Spiel mit Point-and-Click-Mechanik, in dem man als Journalist versucht, einen Kriminalfall aufzuklären (und was sollen wir auch sonst mit unserer freien Zeit anfangen?). Wer mehr möchte als die Jump Scares von "Affected – The Manor", der findet es in jenem wirklich guten Detektivspiel. Das Spiel bietet sogar mehrere Enden. Road to VR nannte es "eines der ersten wirklich großen Erfolge unter den VR-Thrillern".

7. Ein bisschen "Zelda": "Herobound 2: Spirit Champion"

"Herobound 2" erinnert an "Zelda". Du bist in der Mischung aus Action-Adventure und Rollenspiel zunächst in einem Dorf und dann in fünf Reichen unterwegs und bestehst RPG-typische Abenteuer. Die Rätsel werden immer schwerer, je weiter Du vorankommst. Die Grafik ist gut, das Gameplay ist gut, sogar die Story ist ordentlich. Hol Dir das Spiel, wenn Du das Genre magst und es in VR erleben möchtest.

8. Flucht vor dem Dämonenaffen: "Temple Run VR"

Es ist "Temple Run". Du läufst vor einem Dämonenaffen davon und weichst dabei Hindernissen aus. Derweil sammelst Du Münzen ein, denn wenn man sein Leben lang vor Monstern davonläuft, sollte man für seine Rente vorsorgen. Das Ziel besteht darin, möglichst viele Punkte zu sammeln und dem Monster möglichst lange zu entkommen. Virtual Reality macht die Erfahrung, vor allem mit Kopfhörern, viel intensiver. Du glaubst, da wäre tatsächlich ein Monster hinter Dir her. Und wer möchte das nicht glauben, also hol Dir "Temple Run VR" – gratis und sogar ohne In-App-Käufe.

9. Beißendes Sandwich: "Adventure Time: Magic Man's Head Games"

"Adventure Time" ist eine witzige, verrückte und sogar recht schlaue Cartoonserie, die wir uns bestimmt nicht regelmäßig ansehen, weil wir viel zu alt dafür sind. Die Spiele zur Serie sind leider nicht durch die Bank gelungen, aber "Adventure Time: Magic Man's Head Games" ist es. Abgesehen von der bescheidenen Spiellänge zumindest. Du begibst Dich im Spiel auf die Jagd nach dem Zaubermann, kämpfst dabei gegen beißende Sandwiches und nutzt Jake als Gleitschirm. Die Dialoge sind witzig, die Story ist witzig und die Spielmechanik funktioniert mit VR einwandfrei.

10. "Angry Birds" mit Schlössern: "CastleStorm VR"

"CastleStorm" ist ein Strategie-RPG-Spiel, das an "Angry Birds" erinnert, weil man auch hier etwas auf etwas anderes schleudert, um es kaputtzumachen. In "CastleStorm" versucht man, mit seinen Soldaten und seinem eigenen Schloss ein feindliches Schloss plattzumachen. In VR ist das Spiel immersiver und obendrein kann man es im Multiplayer-Modus gegen andere spielen.

11. Weltraum-Shooter: "Eve Gunjack"

"Eve Gunjack" wurde schon so oft für die Gear VR empfohlen, weil es anfangs kaum Spiele dafür gab und weil es eigentlich recht gut ist. Wir empfehlen es jetzt noch einmal, denn es ist eigentlich recht gut und außerdem gehört es zu einem Genre, für das es noch nicht viele weitere gute Gear VR-Spiele gibt. Das Genre sind die Arcade-Shooter und "Eve Gunjack" ist im Gegensatz zu "Eve: Valkyrie" für die Oculus Rift ein statischer Vertreter, in dem man einen Geschützturm im Weltall steuert. Grafik und Präsentation sind hervorragend und machen "Eve: Gunjack" weiterhin zu einem empfehlenswerten Arcade-Shooter. So schaut's aus.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben