Topliste

6 Gründe, sich auf den Release von "Horizon Zero Dawn" zu freuen

"Horizon Zero Dawn" ist eines der heißesten Videospiele in 2017.
"Horizon Zero Dawn" ist eines der heißesten Videospiele in 2017. (©Sony 2017)

Das Action-Rollenspiel "Horizon Zero Dawn" könnte DAS PS4-Spiel des Jahres werden – und plattformübergreifend womöglich einer der besten Titel überhaupt in 2017. Warum diese riesige Vorfreude durchaus angebracht ist, liest Du hier.

Am 1. März ist es so weit, dann kommt "Horizon Zero Dawn" in den Handel. Schon vor dem eigentlichen Release ist klar: Der Open-World-Titel von Guerilla Games ("Killzone"), der exklusiv nur für die PS4 (Pro) erscheint, hat unheimlich viel Potenzial, Spieler auf aller Welt zu begeistern – und so richtig Kasse zu machen. Hier kommen sechs Gründe, warum sich Xbox- und PC-Spieler mächtig ärgern dürften, das Game nicht zocken zu können.

1. Spektakuläre Grafik

 Die Optik ist schlichtweg bombastisch. fullscreen
Die Optik ist schlichtweg bombastisch. (©Sony 2017)

Was man bisher an Bildern und Videos gesehen hat, lässt kaum Zweifel aufkommen: "Horizon Zero Dawn" nutzt die Hardware-Möglichkeiten der PlayStation 4 voll aus und verspricht, ein optisches Feuerwerk zu werden. Ein Vergleich zum Branchenprimus Naughty Dog ("Uncharted") muss das Spiel wohl nicht scheuen. Vielleicht übertrumpfen die Entwickler von Guerilla Games sogar die Konkurrenz. Die abwechslungsreichen Landschaften mit Tag-Nacht- und Wetterwechsel sowie der liebevoll gestalteten Flora und Fauna, die verrückt modellierten Roboter-Dinosaurier und auch die Texturen der Charaktere mitsamt realistischer Gesichtsausdrücke und Haarpracht gehören allem Anschein nach zum Besten, was die PS4 aktuell zu bieten hat.

2. Einzigartiges Setting und packende Story

 Das Szenario lädt zu etlichen Erkundungsabenteuern abseits der Hauptstory  ein. fullscreen
Das Szenario lädt zu etlichen Erkundungsabenteuern abseits der Hauptstory  ein. (©Sony 2017)

Die Geschichte von "Horizon Zero Dawn" setzt 1000 Jahre nach der Apokalypse ein. Zwar sind von der einstigen Menschheit nur Ruinen geblieben, allerdings bevölkern unzählige (tödliche) Roboter-Dinosaurier die dystopische, aber prähistorisch wirkende Welt. Ein an sich schon ziemlich spannendes wie ungewöhnliches Setting. Die Hauptstory, die mit einem dramatischen Genozid beginnt, dreht sich um die junge, aussätzige Kriegerin Aloy, von der offenbar das Schicksal der Menschheit abhängt. Laut verschiedener Berichte von Gamern, die schon in den Genuss kamen, das Game etwas ausführlicher zu spielen, wird man direkt von Beginn an von der Geschichte gepackt.

3. Interessante weibliche Hauptfigur

 Aloy könnte der neue Star am Gaming-Himmel werden. fullscreen
Aloy könnte der neue Star am Gaming-Himmel werden. (©Sony 2017)

Damit sind wir schon beim nächsten Grund, der eine enorme Vorfreude auf "Horizon Zero Dawn" rechtfertigt: die starke, weibliche Hauptfigur Aloy, die durchaus das Zeug hat – vielleicht sogar für eine ganze Spielereihe – in die großen Fußstapfen von Lara Croft zu treten und zu einer neuen Gaming-Ikone aufzusteigen. Aktuell ist nur wenig über die Hintergründe des Charakters bekannt, die Entwickler halten vor dem Release natürlich hinter dem Berg. Fest steht zumindest: Um Aloy rankt sich das eine oder andere Mysterium.

4. Forderndes Gameplay: Roboter zähmen

 Der Kampf gegen und das Zähmen von Robotern steht im Gameplay-Mittelpunkt. fullscreen
Der Kampf gegen und das Zähmen von Robotern steht im Gameplay-Mittelpunkt. (©Sony 2017)

In "Horizon Zero Dawn" dreht sich natürlich vieles um die Dinosaurier-Roboter. Diese gilt es allerdings nicht einfach nur massenweise ins Jenseits zu schicken. Es gibt nämlich auch das Feature der Zähmung, um die Dinos dann als Reit- oder Flugtiere einzusetzen. Wie aufregend und herausfordernd diese spezielle Art des Kampfes sein kann, führte bzw. führt das Survival-Game "Ark: Survival Evolved" vor Augen – hier macht das Jagen und anschließende Zähmen der zahlreichen und zumeist todbringenden Dinosaurier den größten Spaß. Ähnliches ist auch von "Horizon Zero Dawn" zu erwarten.

5. Waffen und Ausrüstung: Weitreichende Individualisierungsoptionen

 Waffen lassen sich umfassend modifizieren. fullscreen
Waffen lassen sich umfassend modifizieren. (©Sony 2017)

Es sollte bei Rollenspielen eigentlich Standard sein, ist es aber nicht: die Möglichkeit, sein Arsenal nach allen Regeln der Kunst individuell anzupassen. Das ist bei "Horizon Zero Dawn" anscheinend der Fall. Man kann Waffen, Ausrüstung, Fallen, Tränke und Co. modifizieren bzw. neue Modifikationen basteln – jede Menge Tüftel- und Crafting-Spaß scheint also gegeben.

6. Kein "nerviger" Multiplayer

 In "Horizon Zero Dawn" erkundest du ganz alleine die riesige Rollenspielwelt. fullscreen
In "Horizon Zero Dawn" erkundest du ganz alleine die riesige Rollenspielwelt. (©Sony 2017)

Ja, ein Multiplayer-Modus ist für viele Gamer das Kaufargument schlechthin, aber eben nicht für alle. In "Horizon Zero Dawn" wird es trotz einiger Online-Komponenten keinen klassischen Mehrspieler-Part geben – und das ist ein weiterer Grund, sich auf den Release zu freuen. Denn man ist im Spiel komplett auf sich alleine gestellt und kann so noch tiefer in die Welt eintauchen, ohne sich mit überambitionierten oder gar nervig-ruppigen Mitspielern rumärgern zu müssen – Stichwort Immersion.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben