Topliste

7 Cheats, die Gaming-Geschichte geschrieben haben

Mit einem irrsinnigen Trick besiegst Du diesen Bossgegner in "Metal Gear Solid 3" ohne Kampf.
Mit einem irrsinnigen Trick besiegst Du diesen Bossgegner in "Metal Gear Solid 3" ohne Kampf. (©Konami 2018)

Cheats sind aus der Gaming-Geschichte nicht wegzudenken. Es handelt sich dabei nicht immer nur um kleine Schummeleien, denn manche Cheats führten zu großen Enthüllungen. Einige Klassiker ließen sich ohne Cheats sogar kaum durchzocken. Diese sieben Cheats waren besonders einflussreich.

1. "Doom": God Mode

Es wurde auch einmal Zeit, dass Gott in der Hölle aufräumt. In den späteren Levels wird der Ego-Shooter-Klassiker "Doom" knüppelschwer – da hilft der in vielen Games vorhandene und in "Doom" besonders beliebte "God Mode". Damit machst Du als unsterblicher Doom-Guy die Hölle unsicher (Nicht, dass sie vorher sicher gewesen wäre...) Gib einfach "IDDQD" während des Spiels ein, um den God Mode zu aktivieren.

Einmal als Unsterblicher in der Hölle für Ordnung sorgen – "Doom" macht es möglich. (© 2017 Bethesda)

2. "Metal Gear Solid 3": Gegner stirbt an Altersschwäche

Den Bosskampf gegen den Scharfschützen-Meister "The End" in "Metal Gear Solid 3" kannst Du Dir ersparen. Betritt den Kampf-Schauplatz und speichere dann den Spielstand auf der PlayStation 2. Stelle das Datum der Konsole nach vorne. Wenn Du den Spielstand nun wieder lädst, stirbt der Bossgegner "The End" einfach an Altersschwäche.

Den Bosskampf konnte sich Snake ersparen – "The End" starb an Altersschwäche. (© 2018 Konami via YouTube / AdamSpencer87)

Und es gibt noch eine zweite schräge Möglichkeit, den Bosskampf zu überspringen: Nach dem Sieg über "The Pain" stapfst Du durch den Fluss und nun wird ein Video abgespielt. Du siehst, wie "The End" auf einem Rollstuhl nach draußen geschoben wird. Packe Dein Scharfschützengewehr und und verpasse ihm ein paar Kugeln. Fies, aber genau das ist schließlich die hinterhältige Kampfstrategie von "The End".

3. "Half-Life": Die Cheat-Konsole

Der Ego-Shooter-Klassiker war auch für die Eingabe von Cheats in die sogenannte "Konsole" bekannt. Du startest den Konsolenmodus, indem Du das Spiel mit den Parametern "-console -dev" öffnest – also etwa so: "C:\SIERRA\HALF-LIFE\HL.EXE -console -dev". Im Spielmenü findest Du nun in der linken oberen Ecke eine mit "Console" beschriftete Schaltfläche. Im laufenden Spiel wird die Konsole mit der Tab-Taste geöffnet. Dort gibst Du Cheats ein, zum Beispiel "/god" für Unverwundbarkeit oder "/notarget" für Unsichtbarkeit.

In der Cheat-Konsole kannst Du in "Half-Life" zahlreiche Schummelcodes eingeben. (© 2018 Valve via YouTube / Jeferson Guerra)

4. "Metroid": Samus ist eine Frau?

Gibst Du im Passwortmenü des NES-Klassikers "Metroid" den Namen "Justin Bailey" ein, spielst Du Hauptcharakter Samus Aran ohne Raumanzug. Das Passwort war für viele Gamer eine große Enthüllung, denn zuvor war niemandem bekannt, dass Samus Aran eine Frau ist.

Und was für eine: Die schlanke junge Dame lief mit einem pinken Oberteil, kurzer Hose, Stiefeln und langen, grünen Haaren mit ihrer Waffe durch die Level, wobei die Oufit-Farben von den eingesammelten Raumanzügen abhängen. "Justin Bailey" ist nur eines der zufällig funktionierenden Passwörter, der Name bedeutet also nichts. Bei den Fans blieb auch das körperbetonte Outfit von Zero Suit Samus in "Super Smash Bros. Brawl" in Erinnerung – das Heldenoutfit stammt übrigens von einer weiblichen Designerin.

5. "GTA"-Serie: Einen Kampfhubschrauber spawnen

Die Open-World-Actionspiele der "GTA"-Serie sind auch durch ihre Cheat-Codes bekannt geworden. Es ist sehr verlockend, sich zum Beispiel einen Panzer oder einen Kampfhubschrauber herbeizuzaubern und damit für ordentlich Chaos zu sorgen, bis das Militär herbeieilt und dem Treiben ein Ende macht. In "GTA 5" für die PS4 gibst Du diesen Cheat für den Kampfhubschrauber Buzzard ein: "Kreis, Kreis, L1, Kreis, Kreis, Kreis, L1, L2, R1, Dreieck, Kreis, Dreieck".

Ein Hubschrauber kommt im Berufsverkehr gelegen. (© 2018 Rockstar Games)

6. Der Konami-Code

Der Konami-Code ist einer der einflussreichsten Cheats der Gaming-Geschichte. Er kam erstmals 1986 im NES-Spiel "Gradius" zum Einsatz. Der Entwickler Kazuhisa Hashimoto fand das Spiel beim Testen zu schwierig und programmierte dann den Cheatcode, um gleich an alle Power-Ups zu kommen. Hashimoto vergaß aber, den Code wieder zu entfernen, und so kamen auch die Gamer in den Genuss der Schummelei. Im ebenfalls bockschweren "Contra" ergänzt der Code 30 Leben.

Der Konami-Code fand seinen Weg auch in die Games anderer Publisher, in den Disney-Film "Wreck-It Ralph" und wenn Du dem Sprachassistenten Alexa den Code vorliest, versucht sie den "Super Alexa Mode" zu aktivieren.

Das ist der wohl berühmteste Cheat-Code der Games-Geschichte. (© 2018 Konami via Contrapedia)

7. "Zelda: Ocarina of Time": Schwertloser Link

Dank eines Glitches konnten Fans den RPG-Klassiker "Zelda: Ocarina of Time" weiter erkunden, nachdem sie scheinbar schon alles entdeckt hatten. Wenn Ganon im Endkampf Link das Schwert aus der Hand schlägt, musst Du das Spiel speichern und dann den Spielstand neu laden. Schon steht Link ohne Schwert vor dem Schloss. Dieser Glitch eröffnet viele neue Möglichkeiten: So können C-Button-Gegenstände auf dem Pferd eingesetzt werden und Du kannst abgedrehte Stunts mit dem Greifhaken machen.

Ohne Schwert lässt sich der Greifhaken für allerlei Stunts einsetzen. (© 2018 Nintendo via YouTube / A+Start)

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben