Topliste

7 Games-Umsetzungen, die wir uns noch von Telltale wünschen

Nach "The Walking Dead" könnte Telltale gerne noch weitere TV-Hits umsetzen.
Nach "The Walking Dead" könnte Telltale gerne noch weitere TV-Hits umsetzen. (©Facebook/Telltale Games 2016)

Telltale Games ist unter Zockern mittlerweile zum Inbegriff für tolle Adventures geworden. Die US-Amerikaner setzten zuletzt so bekannte TV-Serien wie "The Walking Dead" oder "Game of Thrones", aber auch Comic-Stoffe wie "Batman" als Spiele um. Hier sind 7 Games-Umsetzungen, die wir uns von Telltale noch wünschen würden.

Mit Episoden-Adventures zu "The Walking Dead" und "Game of Thrones" hat Telltale Games bereits zwei der beliebtesten TV-Serien überhaupt als Spiel umgesetzt, mit "Batman" und bald auch "Guardians of the Galaxy" wurden zudem Comics beziehungsweise Filme in Games verwandelt. Dennoch bleibt für das US-Entwicklerstudio nach "The Walking Dead" noch genügend Stoff für weitere Spiele-Adaptionen. Wir haben 7 Ideen zusammengestellt ...

1. "Westworld"

"Westworld" ist nach "Game of Thrones" der neue Serien-Kracher von HBO und eine zweite Staffel der Show wurde bereits geordert. Das Setting – ein futuristischer Freizeitpark mit Androiden, die plötzlich ein Bewusstsein entwickeln – wäre ideal für ein Adventure von Telltale Games geeignet. So könnte der Spieler wie beim "Game of Thrones"-Abenteuer mehrere Charaktere steuern und beispielsweise als Park-Besucher folgenschwere Entscheidungen über Leben und Tod treffen.

2. "Breaking Bad"

Warum sollte man in Telltale-Spielen immer die Rolle des Guten übernehmen? Ein Anti-Held wie Walter White bietet doch noch viel mehr Story-Potenzial! Alternativ könnte man in einem "Breaking Bad"-Adventure auch den eiskalten Drogenbaron Gustavo Fring spielen, der zu einem absoluten Fanliebling wurde. Zudem hat der Sender AMC bereits bei "The Walking Dead" gute Erfahrungen bei einer Zusammenarbeit mit Telltale gemacht.

3. "Sherlock"

Ein Adventure von Telltale Games auf Basis der BBC-Erfolgsserie "Sherlock" wäre für Fans des Ermittlers sicher ein Highlight. Dabei müsste der Spieler auch nicht unbedingt die Rolle des "größten Detektivs aller Zeiten" übernehmen. Ein Episoden-Game aus der Sicht von John Watson, in dem in jeder neuen Folge auch ein neuer Fall behandelt wird, hätte sicherlich ebenfalls seinen Reiz.

4. "Lost"

Zu "Lost" gab es zwar 2008 bereits mit "Lost: Via Domus" ein Adventure, das war allerdings mehr schlecht als recht. Telltale Games könnte aus dem Material der sechs TV-Staffeln sicherlich einiges mehr herausholen als damals Ubisoft. Da in der TV-Serie irgendwann kaum noch Regeln mehr galten, könnte auch ein Telltale-Spiel zu "Lost" jede Menge Freiheiten genießen. Ob Vergangenheit, Zukunft oder gar Paralleluniversum – alles wäre möglich und nebenbei könnten endlich ein paar von den nie gelösten Rätseln und Geheimnissen gelüftet werden.

5. "Heroes"

Zumindest die erste Staffel von "Heroes" war ein ziemliches Ereignis und gehörte 2006 zu den spannendsten Serien im Fernsehen. Telltale Games könnte mit einem Adventure im "Heroes"-Universum an die größere Mythologie der Serie anknüpfen und dennoch einen völlig neuen Cast an Superhelden einführen ... was nicht bedeutet, dass wir uns nicht über einen Cameo-Auftritt von Claire Bennet oder Hiro Nakamura freuen würden.

6. "Star Wars"

Eine der offensichtlichsten Lücken im Games-Lineup von Telltale ist sicherlich ein fehlendes "Star Wars"-Adventure. Die Liste der bisher erschienenen "Krieg der Sterne"-Spiele ist zwar mittlerweile unübersichtlich lang, der Erfolg einer Umsetzung durch Telltale dürfte dennoch garantiert sein. Die Entwickler hätten dabei freie Auswahl zwischen der Original-Trilogie, den Prequels, den neuen Teilen ab "Star Wars 7: Das Erwachen der Macht" oder doch den Spin-offs wie "Rogue One". Sogar bislang völlig unbekannte Charaktere könnten eingeführt werden – immerhin stünde Telltale Games ein ganzes Universum zur Verfügung.

7. "Indiana Jones"

Und noch ein Film-Franchise, zu dem es zwar schon diverse Spiele gab, das durch eine Umsetzung von Telltale Games aber wieder neues Leben eingehaucht bekommen würde. In einem neuen "Indy"-Abenteuer sollte der Spieler natürlich am besten die Rolle des berühmten Archäologen mit dem Schlapphut übernehmen, ansonsten müsste das Spiel aber nicht unbedingt etwas mit den bisher erschienenen vier Filmen zu tun haben – es gibt schließlich noch genügend Schätze und Relikte überall auf der Welt zu entdecken.

Neueste Artikel zum Thema 'Batman: The Telltale Series'

close
Bitte Suchbegriff eingeben