Topliste

Darum wird die Nintendo NX besser als PS4 & Xbox One

Die Nintendo NX wird mit dem "Reach" und der "Limit" wohl in zwei Teilen erscheinen.
Die Nintendo NX wird mit dem "Reach" und der "Limit" wohl in zwei Teilen erscheinen. (©Imgur 2016)

Im März 2017 plant Nintendo den Release seiner neuesten Gaming-Konsole: Die Nintendo NX muss sich dann wohl mit der PS4 Neo und der Xbox One S vergleichen lassen – oder startet sie außer Konkurrenz? Wir zeigen 5 Gründe, warum die Nintendo NX einfach besser wird als PS4 oder Xbox One.

Die neuesten Gerüchte zu den "großen" Konsolen PS4 Neo, Xbox One S und Xbox One Scorpio bestätigen, dass die Strategien von Sony und Microsoft wohl auch zukünftig in Richtung Materialschlacht gehen. Mit immer stärkerer Grafikpower versucht man, immer aufwendigere Games in die heimischen Wohnzimmer zu bringen. Nintendo verweigert sich diesem Wettlauf um die monströsesten Specs schon lange und setzt stattdessen lieber auf echte Innovation.

Aber sind neuartige Bedienkonzepte wirklich das, was die Gamer wollen? Der eher magere Erfolg der Wii U könnte in eine andere Richtung zeigen. Trotzdem ist die Neugier auf die für nächstes Jahr geplante Nintendo NX riesengroß und viele Videospiele-Fans setzen große Hoffnungen in die mysteriöse Konsole. Wir zeigen Dir, warum Nintendos nächster Release endlich der große Wurf werden könnte...

1. Die Nintendo NX wird einfach anders

 Nintendo reichte ein Patent für einen abgefahrenen Controller ein. fullscreen
Nintendo reichte ein Patent für einen abgefahrenen Controller ein. (©Free Patents Online 2015)

Klar, Sony- und Microsoft-Hardcorefans werden das anders sehen, aber sind sich PS4 und Xbox One nicht eigentlich recht ähnlich? Das jeweils neuere System hat natürlich auch die größere Power und einige Exklusiv-Titel sprechen für die eine oder die andere Konsole, aber prinzipiell spielt man an beiden Geräten auf die gleiche Weise – oft sogar die gleichen Spiele.

Das wird bei der NX nicht so sein: In der Vergangenheit hat Nintendo mit Innovationen immer am meisten Erfolg gehabt – das Bedienkonzept der Wii war völlig neu, die zwei Bildschirme des DS gab es so vorher noch nicht – beide Systeme waren enorm erfolgreich. In den Fällen, in denen die Japaner sich eher an bestehender Technologie orientierten, wie bei der Wii U oder dem Gamecube, kamen stattdessen Ladenhüter heraus. Die bisherigen Gerüchte bestätigen, dass Nintendo diese Fehler nicht erneut begehen will. Bei der NX dürften daher trotz der Absage an Virtual Reality wieder deutliche Neuerungen auf uns warten.

Dass man bei Nintendo auf Innovation setzt scheint klar, die Geheimniskrämerei um das neue System erinnert stark an den Release der Wii: Als 2004 und 2005 über eine völlig neuartige Konsole unter dem Codenamen "Revolution" orakelt wurde, verhielt sich das Unternehmen sehr ähnlich und sollte am Ende Recht behalten. Mit dem PlayStation Move Controller und Microsofts Kinect lief die Konkurrenz dem Trend der Nintendo Wii später hinterher. Man schaffte es, Gaming auch anderen Zielgruppen zugänglich zu machen und Videospiele für die ganze Familie zu verkaufen. Ähnlichen Schwung möchte Nintendo auch mit der NX in die Branche bringen.

2. Spiele auf Cartridges

 In jeder Hinsicht legendär: Das goldene "The Legend of Zelda"-Modul für das NES. fullscreen
In jeder Hinsicht legendär: Das goldene "The Legend of Zelda"-Modul für das NES. (©Flickr / David Fant 2016)

Retro-Gamer dürfen schon länger auf die Rückkehr der Spielmodule hoffen. Zulieferer und Insider brachten entsprechende Gerüchte schon vor Monaten in Umlauf. Mal abgesehen davon, dass Cartridges einfach kultig sind, versprechen sie auch schnellere Ladezeiten und weniger Empfindlichkeit gegenüber Erschütterungen. Dies spricht für eine mobile Konsole – ein Aspekt, der in den Gerüchten auch immer wieder auftaucht. Angeblich sollen sogar zwei sich ergänzende Komponenten der NX mit gleichem Betriebssystem erscheinen – eine stationäre Konsole namens "Reach" sowie ein Handheld, das "Limit". Die entsprechenden Module sollen dann je nach Gerät andersfarbig markiert sein.

Bedenken, dass entsprechende Speichermedien zu klein für komplexe Games sein könnten, sind bei aktuellen Flash-Karten von bis zu 2 Terabyte Kapazität unbegründet. Tatsächlich würde Nintendo es Software-Piraten mit Spielmodulen zumindest etwas schwerer machen, ihre Produkte zu kopieren. Die letzte Konsole mit Cartridges brachte Nintendo 1996 mit dem N64 auf den Markt.

3. "The Legend of Zelda"

 "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" war das erfolgreichste Game auf der E3 2016. fullscreen
"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" war das erfolgreichste Game auf der E3 2016. (©Twitter / Nintendo of America 2016)

Die Macht einer sogenannten Killerapplikation für ein technisches Gerät ist nicht zu unterschätzen. Sie allein kann einem System zum Durchbruch auf dem Markt verhelfen, wie seinerzeit "Tetris" für den Game Boy. Dabei lässt gerade der Name "Zelda" Gamer seit Jahrzehnten aufhorchen und Nintendos Konkurrenz das Blut in den Adern gefrieren. Die für Nintendo exklusiv erhältliche Kult-Marke hat eine enorme Macht und wird für sehr viele Fans Grund genug sein, sich eine neue Konsole anzuschaffen.

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" wurde auf der E3 2016 in Los Angeles präsentiert und war mit Abstand das gefragteste Game der gesamten Messe. In sozialen Netzwerken dominierte Links neuestes Abenteuer die Gaming-Welt zeitweise. Und das, obwohl das Open-World-RPG Spielen wie "Skyrim" oder "The Witcher" vom Grundprinzip her nicht unähnlich erschien und man über die entsprechende Hardware so gut wie nichts weiß. Die Schlangen am Messestand waren lang und das Feedback der Fachpresse durchweg positiv, "Breath of the Wild" könnte also ein echter Kracher werden. Das Spiel soll gemeinsam mit der Nintendo NX Anfang 2017 erscheinen.

4. Nintendo hat die kultigsten Exklusiv-Titel

 "Star Fox Zero" auf der Wii U erntete aufgrund der eigenartigen Steuerung durchschnittliche Kritiken. fullscreen
"Star Fox Zero" auf der Wii U erntete aufgrund der eigenartigen Steuerung durchschnittliche Kritiken. (©Youtube / Nintendo 2016)

Wenn Nintendo Fehler der Vergangenheit vermeidet, könnten exklusive Spiele für die NX den Erfolg von ganz alleine bringen. Gamer warten schon lange auf einen vollwertigen "Mario"-Titel in 3D, es gab nie einen standesgemäßen "Star Fox"-Nachfolger mit vernünftiger Steuerung, von der gigantischen "Pokémon"-Reihe ganz zu schweigen. Dies sind (neben "Zelda") Marken, auf die sich Nintendo eigentlich verlassen kann und für die Fans das japanische Unternehmen lieben gelernt haben.

Spielt Nintendo seine Karten also diesmal richtig aus, könnte die neue Konsole ein voller Erfolg werden. Schließlich handelt es sich um Games, auf die man als Videospiele-Liebhaber eigentlich auf keinen Fall verzichten könnte.

5. Nintendo könnte Konsolen- und Mobile-Gaming verbinden

 Im Juli 2016 startet "Pokémon Go" für Smartphones. fullscreen
Im Juli 2016 startet "Pokémon Go" für Smartphones. (©Youtube / The Official Pokémon Channel 2016)

Als klar wurde, dass die Verkaufszahlen der Wii U eher unterirdisch abschneiden, entschied sich Nintendo zu einem Ausflug ins Smartphone-Gaming. Die eher eigenartige App Miitomo war zwar noch recht experimentell, das im Juli erscheinende "Pokémon Go" hingegen könnte ein großer Erfolg werden. Eigentlich gibt es keinen Grund, dass Nintendo sich wieder aus diesem interessanten Feld zurückziehen sollte. Im Gegenteil, eine Verbindung der kommenden Konsolengeneration mit der Welt der mobilen Spiele könnte durchaus reizvoll sein.

Mit dem Anfang 2016 gestarteten Nintendo Account-System können Nutzer ihre Daten und digitalen Einkäufe schon jetzt plattformübergreifend verwalten – die Funktionen des Accounts ließen sich hervorragend dafür nutzen, die Gaming-Welten von Nintendo auch mit dem Smartphone zu verbinden, was schon jetzt für Miitomo genutzt wird. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass das System beim Nintendo NX keine Rolle spielen wird. Für Gamer wäre es bestimmt toll, wenn die Japaner mit ihrer ganz eigenen Art der Spiele-Entwicklung neuartige Handy-Games auf den Markt bringen würden.

Fazit: Das könnte etwas werden!

Insgesamt lässt sich sagen, dass Nintendo es diesmal selbst in der Hand hat: Die frühe Absage an den Konkurrenzkampf mit den rechenstarken Konsolen von Sony und Microsoft verursacht einen gewissen Druck – mit der Nintendo NX muss man nun etwas wirklich Neuartiges abliefern. Die starken Marken und beliebten Exklusiv-Titel bedeuten aber trotz des Wii U-Flops einen riesigen Vertrauensvorsprung bei den Fans und sind Nintendos größtes Kapital.

Neueste Artikel zum Thema 'Nintendo Switch'

close
Bitte Suchbegriff eingeben