News

Das bringt das große Sommer-Update für die Xbox One

Sommer-Update: Die Xbox One erstrahlt in neuem Glanz.
Sommer-Update: Die Xbox One erstrahlt in neuem Glanz. (©Instagram / Xbox 2016)

Auch diesen Sommer kommt wieder ein großes Update auf alle Xbox-Gamer zu. Es gibt einige tolle neue Features zu entdecken, am wichtigsten ist wohl die Integration von Cortana auf der Microsoft-Konsole. Aber auch andere Neuerungen, wie eine verbesserte Oberfläche, sollen den Spielspaß steigern. 

Microsoft will mit diesem Sommer-Update für die Xbox One weiter an der plattformübergreifenden Nutzung seiner Gaming-Angebote schrauben und kündigt einige Verbesserungen an. Die Neuerungen werden wie gewohnt zuerst den Teilnehmern des Xbox Preview Programms zur Verfügung stehen und danach schrittweise für alle User veröffentlicht. Auf diese Veränderungen kannst Du Dich also in diesem Sommer freuen:

1. Cortana kommt auf die Xbox One

fullscreen
Per Sprachbefehl startet Cortana für uns eine Multiplayer-Session. (©Youtube / Xbox 2016)

Sprachsteuerung auf der Microsoft-Konsole ist ja nicht neu, die Funktionen werden jetzt aber stark aufgebohrt und sollen Spielern einen echten praktischen Mehrwert bieten. Beispielsweise kann man über Cortana nun schnell erfahren, welche Games Freunde gerade spielen oder ganz unkompliziert eine Multiplayer-Session starten. Das System erkennt dabei sowohl den Gamertag, als auch den Namen von Spielern und bietet so hohe Flexibilität.

Wer ein Game per Sprachsteuerung starten will, muss nun auch nicht mehr den exakten Titel auswendig kennen, Cortana hat dazugelernt. Wer beispielsweise sagt: "Hey Cortana, starte Call of Duty", wird nun gefragt, welcher der installierten CoD-Teile gemeint ist. "Der Letzte" reicht in unserem Beispiel dann, um den gewünschten Titel aus der angebotenen Liste zu starten.

Eine große Verbesserung ist auch die Möglichkeit, Cortana über ein angeschlossenes Headset zu nutzen. So kann man den neuen Service auch ohne Kinect genießen, was ansonsten viele Nutzer von den Vorzügen der Sprachsteuerung ausgeschlossen hätte. Auch wenn der Fokus des Updates klar auf dem Gaming liegt, ist es natürlich ebenso möglich, Cortana nach Restaurants im Umkreis suchen zu lassen oder sie nach dem Wetter zu fragen.

2. Verbesserte Benutzeroberfläche und ein Store für Konsole und PC

fullscreen
Die Xbox One-Spielesammlung wird um einiges übersichtlicher gestaltet. (©Youtube / Xbox 2016)

Mit dem Sommer-Update sollen Gamer nun viel schneller Zugriff auf ihre Spielesammlung erhalten. Die Sortierung wird übersichtlicher und neu heruntergeladene Titel sind einfacher zu erreichen.

Über die Windows Xbox App konnte man seinen Account bereits mit seinen Facebook-Freunden verbinden, dieses Feature wird nun auch auf der Konsole verfügbar sein und so hoffentlich für ein paar neue Multiplayer-Sessions sorgen.

Zusätzlich wird der Xbox Store nun mit dem Windows Store zusammengelegt und deutlich verbessert. So bietet er viele neue Filtermöglichkeiten sowie Bewertungen und Reviews von anderen Usern. Mittelfristig möchte Microsoft auch universelle Apps anbieten, die sowohl auf Konsole, PC und mobil zur Verfügung stehen und dann im Store erhältlich sind. So müssten Anbieter, wie beispielsweise Netflix, zukünftig nicht mehr für jede Plattform eigene Software programmieren.

3. Die Neuerungen für den PC

fullscreen
Der Xbox One Store wird mit dem Windows Store zusammengelegt. (©Youtube / Xbox 2016)

Die Verschmelzung zwischen PC und Konsole liegt Microsoft sehr am Herzen, die Neuerungen für die Xbox App für Windows 10 sind ein weiterer Schritt in diese Richtung: Besonders freuen dürfen sich Gamer, die ihre aufgenommenen Sessions regelmäßig auf dem PC schneiden und bearbeiten. Der Transfer von aufgezeichneten Videos zwischen Desktop und Xbox One soll hierzu nun deutlich vereinfacht werden.

Die beliebtesten PC-Spiele werden nun auch in Xbox Live integriert und bekommen dort ihre eigenen Game Hubs. Es scheint, als möchte Microsoft seine Community stark ausbauen und damit Diensten wie Steam Paroli bieten. Über den entsprechenden Game Hub kann man dann sowohl mobil als auch per Konsole oder am PC Spielinhalte teilen, mit anderen Usern chatten oder sehen, wer gerade online ist.

Die Windows-Spielleiste ermöglicht nach dem Update zudem Aufnahmen mit bis zu 60 fps und soll bei deutlich mehr Games zur Verfügung stehen, darunter Titel wie "League of Legends", "World of Warcraft", "Counter Strike: Global Offensive" oder "Diablo III".

4. Der Aktivitätenfeed wird persönlicher

fullscreen
Wir bestimmen selbst, welche Details im Feed angezeigt werden. (©Youtube / Xbox 2016)

Da sich laut Microsoft viele Nutzer gewünscht haben, ihren Feed individueller gestalten zu können, bringt das Update auch hier neue Möglichkeiten. Es soll nun möglich sein, selbst zu bestimmen, was mit den Xbox Live-Kontakten geteilt wird. Du kannst dann ausgewählte Achievements oder Ingame-Aufnahmen posten und Dir vorher sogar eine entsprechende Vorschau anzeigen lassen.

Video: Das Xbox One-Update in der Übersicht

In seiner Ankündigung für das Sommer-Update legt Microsoft großen Wert darauf, dass viele der neuen Features durch Wünsche der Xbox Community entstanden sind. Insgesamt lässt sich aber erkennen, dass man versucht,  den Gamingbereich mit der Verbindung zu Windows 10 vom großen Konkurrenten Steam zurückzuerobern. Auch zukünftig sollen viele kleine Neuerungen das Spielen unter Windows noch organischer machen.

Zusammenfassung

  • Das Update kommt zunächst nur für Teilnehmer des Preview Programms
  • Es bringt eine verbesserte Sprachsteuerung mit Cortana
  • Die Benutzerobefläche wurde vereinfacht und erhält neue Features
  • Microsoft legt den Store für Xbox One und PC zusammen
  • PC Games werden in Xbox Live integriert
  • Aktivitätenfeed kann besser personalisiert werden
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben