menu

Die 7 besten TVs für die PS5 und Xbox Series X

TV-OLED-CX-12-Gaming-Desktop
Der LG CX OLED ist einer der besten Next-Gen-TVs. Bild: © LG 2020

Grundsätzlich kannst Du die neuen Spielekonsolen PS5 und Xbox Series X mit praktisch jedem Fernseher verwenden. Um Next-Gen-Features wie 4K-Auflösung, 120 Bilder pro Sekunde, ALLM und VRR nutzen zu können, brauchst Du aber einen passenden TV. Wir haben 7 empfehlenswerte Fernseher für PS5 und Xbox Series X für Dich herausgesucht.

Die Next-Gen-Features erklärt
  • 4K-Auflösung: Technisch betrachtet eigentlich die Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, wird umgangssprachlich und in der Werbung aber oft als "4K" bezeichnet. Vor allem mit größeren Fernsehern ab 65 Zoll bedeutet 4K ein schärferes Bild mit mehr sichtbaren Details im Vergleich zum viele Jahre gängigem Full HD alias 1.920 x 1080 Pixeln.
  • 120 Hertz: Bietet ein TV 120 Hertz, dann kann er 120 Bilder pro Sekunde darstellen. Konsolenseitig werden 120 "FPS" (frames per second, Bilder pro Sekunde) an den 120-Hertz-TV geschickt. Die neuen Konsolen schaffen theoretisch 120 FPS bei 4K-Auflösung, was aber nur wenige, grafisch einfachere Spiele wirklich erreichen dürften. Bei einer geringeren Auflösung wie QHD ist schon eher ein 120-FPS-Modus zu erwarten, etwa im Rennspiel "Dirt 5". Um auf Nummer sicher zu gehen, bieten alle von uns empfohlenen TVs 4K bei 120 Hertz via HDMI-2.1-Anschluss.
  • ALLM: Der "Automatic Low Latency Mode" bedeutet nichts anderes, als dass der Fernseher automatisch in den Game-Mode oder Spielemodus schaltet, sobald er ein Spiel erkennt. Der Spielemodus verzichtet meist auf einige Bildverarbeitungsfunktionen des Fernsehers und liefert dafür eine schnellere Reaktionszeit und kürzere Eingabeverzögerung. Eine geringere Reaktionszeit vermeidet Schlieren, eine kürzere Eingabeverzögerung bedeutet eine schnellere Umsetzung von Controllereingaben.
  • VRR: "Variable Refresh Rate" ist ein Feature, das PC- und Xbox-One-Nutzer schon kennen. Gemeint ist, dass die von der Konsole ausgegebenen Bilder mit den vom TV wiedergegebenen Bildern synchronisiert werden. Normalerweise würde ein 120-Hertz-TV 120 Bilder pro Sekunde anzeigen und wenn ein Spiel jedoch nur mit 75 Bildern läuft, könnte es zu Grafikfehlern wie Bildrissen (Tearing) kommen. VRR sorgt dafür, dass die "Bildtaktung" stimmt und dies nicht geschieht.
  • HDR10: Bereits die PS4 (Pro) und die Xbox One S/X können entsprechende Inhalte als Hochkontrastbilder (HDR) wiedergeben. Bei der PS5 und Xbox Series X geht das so weiter, wobei die Series X mit ihrem Auto-HDR-Modus sogar alte Spiele mit HDR ausstattet und mit einem Update Dolby Vision Gaming nachreichen soll. Die von uns empfohlenen TVs kommen mit HDR10-Inhalten zurecht, die beide Konsolen wiedergeben können, aber nur die LG-Fernseher beherrschen obendrein Dolby Vision.
  • Andere Next-Gen-Features: Die neue Konsolengeneration führt weitere Features ein wie die Lichtsimulation Raytracing und schnelle SSD-Speicher. Diese kannst Du ohne speziellen Fernseher genießen.

LG CX OLED: Der ultimative Next-Gen-TV

LG-65-CX9-TV-OLEDfullscreen
LG CX OLED Bild: © LG 2020

Die OLED-Fernseher der LG-CX-Serie sind vollgepackt mit Next-Gen-Features. Es gibt vier HDMI-2.1-Anschlüsse und darüber funktionieren ALLM, VRR sowie 4K-Auflösung bei 120 Hertz. Neben HDR10 können die CX-TVs obendrein Dolby-Vision-Inhalte wiedergeben, sind also für Dolby Vision Gaming mit der Series X gerüstet. Der OLED-Bildschirm hat eine kurze Reaktionszeit, sodass die Pixel schnell von einer Farbe zur anderen umschalten. Das verhindert Schlierenbildung.

Außerdem stimmt die Eingabeverzögerung, Controllereingaben werden mit nur sehr geringer Verzögerung auf dem Bildschirm angezeigt. Zu guter Letzt bedeutet OLED stets einen hohen Kontrast und eine pixelgenaue Beleuchtung für eine tolle Bildqualität.

LG OLED CX Jetzt kaufen bei

 

LG BX OLED: Günstiger mit kleinen Abstrichen

lg-bx-oled-tvfullscreen
LG BX OLED Bild: © LG 2020

Die BX-OLED-Serie bietet ähnliche Vorzüge wie die CX-Serie, aber mit einer etwas schlechteren Ausstattung und dafür zu einem günstigeren Preis. So gibt es hier nur zwei HDMI-2.1-Ports von insgesamt vier HDMI-Anschlüssen. Die können dafür ebenso ALLM, VRR und 4K bei 120 Hertz. Auch dieser TV kommt neben HDR10- mit Dolby-Vision-Inhalten zurecht. Im Vergleich zu den CX-TVs strahlen die BX-Fernseher aber nicht allzu hell, was weniger eindrucksvolle HDR-Inhalte bedeutet. Erfahrungsgemäß versorgt LG die "B"-Serien auch weniger eifrig mit Softwareupdates.

LG OLED BX Jetzt kaufen bei

 

Samsung Q90T: Der Top-LCD-TV für PS5 und Series X

samsung-q90t-tv-fernseherfullscreen
Samsung Q90T Bild: © Samsung 2020

Der Samsung Q90T ist einer der besten LCD-Fernseher für die neuen Konsolen. LCD-TVs setzen auf eine Hintergrundbeleuchtung aus LEDs, die Pixel leuchten im Gegensatz zu OLED nicht selbst. Das bedeutet einerseits eine weniger präzise Beleuchtung, andererseits jedoch eine höhere Helligkeit auf größeren Flächen. Die Beleuchtung des Q90T ist in mehrere Zonen unterteilt ("Full Array Local Dimming). So leuchten die Highlights wie der Mond am Nachthimmel bei HDR-Inhalten schön hell. Eine Quantum-Dot-Farbschicht sorgt für natürliche Farben bei HDR-Inhalten wie Filmen und Spielen.

Leider bietet der Q90T nur einen HDMI-2.1-Port von vier HDMI-Anschlüssen. Dafür schafft dieser 4K bei 120 Hertz, ALLM und VRR und ist damit für die Next-Gen-Konsolen gut gerüstet. Nur auf Dolby Vision musst Du verzichten, der Q90T begnügt sich mit HDR10 sowie HDR10+ und HLG, wobei letztere nur für Filme und Serien relevant sind. Übrigens ist "Ultra Viewing Angle" an Bord und das bedeutet ein gutes Bild auch von der Seite betrachtet – also eignet sich der TV auch zum Zocken im Freundeskreis.

Samsung Q90T Jetzt kaufen bei

 

Samsung Q80T: Starke Features, niedrigerer Preis

samsung-q80tfullscreen
Samsung Q80T Bild: © Samsung 2020

Der Samsung Q80T QLED kommt in Hinblick auf die Bildqualität zwar nicht ganz an das Topmodell Q90T heran, bringt aber dieselben Next-Gen-Features mit. Es gibt einen HDMI-2.1-Port für 4K-Inhalte bei 120 Hertz, VRR, ALLM und die HDR-Darstellung kann sich sehen lassen. Dafür sorgen das helle Display, die Hintergrundbeleuchtung in Zonen und die QLED-Farbschicht für eine natürliche Farbdarstellung. Auch beim Q80T stimmen Reaktionszeit und Eingabeverzögerung. "Ultra Viewing Angle" sorgt für ein stabiles Bild von der Seite.

Samsung Q80T Jetzt kaufen bei

 

Samsung Q70T in 85 Zoll: Für's Zocken im Heimkino

samsung-q70t-tv-fernseherfullscreen
Samsung Q70T Bild: © Samsung 2020

Die Einschnitte mit dem Samsung Q70T sind im Vergleich zum Q90T schon etwas größer. So verzichtet der Fernseher auf "Ultra Viewing Angle", die Bildqualität leidet also bei seitlicher Betrachtung etwas. Auch kann er HDR-Inhalte nicht allzu hell darstellen. Auf der Habenseite stehen ein HDMI-2.1-Port mit ALLM, VRR und 4K bei 120 Hertz, eine gute Reaktionszeit und geringe Eingabeverzögerung. Dank Quantum Dots werden natürliche HDR-Farben dargestellt. Und der Preis ist im Vergleich zum Q80T und Q90T niedriger. Wir empfehlen spezifisch das Modell in 85 Zoll, denn dank riesigem Display relativieren sich einige der Nachteile und es bedeutet richtiges Heimkino-Zocken.

Samsung Q70T Jetzt kaufen bei

 

LG NANO917NA: Guter LCD-TV mit Dolby Vision

lg-nanocell-nano-917nafullscreen
LG NANO917NA Bild: © LG 2020

Der LG NANO917NA ist nicht zimperlich mit Next-Gen-Features. Zwei der vier HDMI-Anschlüsse setzen auf HDMI 2.1 inklusive ALLM, VRR und 4K-Auflösung bei 120 Hertz. Obendrein wird Dolby Vision geboten, daher sollte der TV für Dolby Vision Gaming mit der Xbox Series X gerüstet sein. Der Fernseher nutzt ein sogenanntes IPS-Panel. Das bedeutet eine bessere Blickwinkelstabilität als sie selbst die besten Samsung-TVs mit VA-Panel erreichen können. Für das Zocken in der Gruppe bietet der NANO-TV also Vorteile. Eine schnelle Reaktionszeit und eine geringe Eingabeverzögerung sind auch hier Stärken.

Und ja, es gibt einen Haken: IPS bedeutet einen relativ geringeren Kontrast und eine schwächere Schwarzdarstellung, obendrein wird der TV nicht so hell wie Samsungs QLED-Flaggschiffe. Unterm Strich wirkt so die HDR-Darstellung weniger eindrucksvoll, obwohl immerhin Full Array Local Dimming aushilft. Auch der LG-TV kann die HDR-Farben gut darstellen, außerdem ist es letztlich auch eine Geschmacksfrage, ob man VA- oder IPS-Displays bevorzugt.

LG NANO917NA Jetzt kaufen bei

 

LG NANO867NA: Schwächer bei HDR, aber tolle Features

lg-65-nano-867na-tv-fernseherfullscreen
LG NANO867NA Bild: © LG 2020

Der LG NANO867NA bringt ebenso zwei HDMI-2.1-Anschlüsse inklusive ALLM, VRR und 4K bei 120 Hertz mit. Es gibt Dolby Vision und dank IPS-Panel eine gute Blickwinkelstabilität für das Zocken mit Freunden. Über Reaktionszeit und Eingabeverzögerung wird sich auch kaum jemand beschweren.

Gegenüber dem stärkeren Modell LG NANO917NA ist die Bildqualität aber bei HDR-Inhalten weniger eindrucksvoll, denn es gibt kein Full Array Local Dimming. Stattdessen wird das Bild von der Seite beleuchtet ("Edge-lit"). Kombiniert mit dem relativ schwachen IPS-Kontrast ergibt sich ein weniger bombastischer, eher entspannter Bildeindruck. Dafür ist der TV günstiger.

LG NANO867NA Jetzt kaufen bei

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben