Topliste

Diese 5 Games-Fortsetzungen sind besser als das Original

"Half-Life 2" war in vielen Belangen besser als der erste Teil.
"Half-Life 2" war in vielen Belangen besser als der erste Teil. (©Valve 2016)

Games-Fortsetzungen sind in der Welt der Videospiele sehr beliebt. Wir stellen 5 Spiele vor, bei denen die Nachfolger besser sind als das Original.

1. "Mass Effect 2"

 "Shadow Broker" ist ein starkes Add-On für Mass Effect 2. fullscreen
"Shadow Broker" ist ein starkes Add-On für Mass Effect 2. (©Bioware 2016)

Der erste Teil des Action-Rollenspiels sorgte für rundum positive Kritiken in der Spielewelt. Der zweite Teil nahm sich den wenigen Schwächen des Vorgängers an und bot dadurch ein runderes Spieleerlebnis. Das Navigieren des Mako-Gefährts etwa war in "Mass Effect" zwar interessant, erwies sich bei längerer Zeitdauer aber als eher nervig. Nur logisch daher, dieses Spielelement bei "Mass Effect 2" zu entfernen. Ebenso positiv war die Entscheidung der Entwickler, dem Spieler beim zweiten Teil unendlich Munition an die Hand zu geben: So machten die Feuergefechte wesentlich mehr Spaß als im ersten Teil, in dem Spieler noch allzu sehr darauf zu achten hatten, wie viel Schuss übrig waren.

2. "Team Fortress 2"

 Der Comic-Stil von Team Fortress 2 ist ein echter Hingucker. fullscreen
Der Comic-Stil von Team Fortress 2 ist ein echter Hingucker. (©YouTube/GamerSpawn 2015)

"Team Fortress" war ursprünglich ein Mod des Ego-Shooters "Quake". Bald darauf folgte mit "Team Fortress Classic" eine weitere Version, welche vom "Half-Life"-Entwickler Valve in Auftrag gegeben wurde. "Team Fortress 2", das ursprünglich für 1998 angekündigt worden war, wurde letztendlich erst 2007 veröffentlicht. Im Gegensatz zu anderen Spielen von Valve setzte das Spiel auf einen comicartigen Stil, der für frischen Wind in der Spielewelt sorgte. Die Multiplayer-Partien machten "Team Fortress 2" durch die gut ausbalancierten Spielfiguren und die Vielzahl der Spielmodi schnell zu einem der beliebtesten Spiel aller Zeiten, das auch heute noch für Begeisterung sorgt.

3. "Half-Life 2"

 Gordon Freeman geriet beim zweiten Teil in brenzlige Situationen. fullscreen
Gordon Freeman geriet beim zweiten Teil in brenzlige Situationen. (©Valve 2016)

Tester des ersten Teils waren sich einig: Mit "Half-Life" hatte Valve einen Meilenstein der Computerspielgeschichte geschaffen. Das intensive Storytelling des Spiels, gepaart mit einer großartigen Atmosphäre und einem der besten Single-Player-Modi aller Zeiten sorgte dafür, dass "Half-Life" zum absoluten Überraschungshit 1998 wurde. Ein derart faszinierendes Spiel hatte man bis dahin nicht für möglich gehalten.

Es schien nahezu ausgeschlossen, dass sich ein solches Spielewunder wiederholen könnte. 2004 kam allerdings mit "Half-Life 2" der nächste Paukenschlag: Das Sequel wartete mit einer für damalige Verhältnisse unglaublichen Grafik auf, die Hintergrundgeschichte war nochmals komplexer angelegt als beim ersten Teil und mit Alyx Vance gab es zudem eine starke weibliche Spielefigur. Als Sahnehäubchen bekamen Spieler die innovative Gravity Gun spendiert, mit der sowohl Gegenstände auf Feinde geschleudert als auch objektbasierte Rätsel gelöst werden konnten. Wir sind uns sicher: So ein grandioses Spiel kann nicht getoppt werden. Es sei denn, Valve veröffentlicht eines Tages doch noch einen dritten Teil.

4. "Super Mario Bros."

Was viele nicht wissen: Es gab ein Spiel vor "Super Mario Bros." Mit "Marios Bros.", das 1983 herauskam, fand die Reihe um die Klempner Mario und Luigi ihren Ursprung. Der erste Teil war ein Plattform-Jumper für das NES, bei dem es darum ging, die Spielfigur ans obere Ende des Levels zu bringen und dabei Schildkröten, die aus Rohren krabbelten, zu besiegen.

Der Nachfolger änderte das Gameplay fundamental: Erstmalig steuerte der Spieler den Klempner durch eine horizontal verlaufende Spielewelt. An Neuerungen mangelte es auch nicht: In "Super Mario Bros." wurden die heutzutage altbekannten Gimmicks wie Power-Up-Pilze, die Feuerblume und die ikonischen Fragezeichenblöcke eingeführt. Mit der Errettung von Prinzessin Toadstool erhielt Mario zudem eine wesentlich wichtigere Aufgabe, als verstopfte Röhren von fiesem Ungeziefer zu befreien.

5. "Baldur's Gate 2"

Die Baldur´s Gate-Reihe umfasst neben den beiden Hauptspielen noch die beiden Add-Ons "Die Legenden der Schwertküste" für den ersten Teil sowie "Der Thron des Bhaal" für den zweiten Teil. Das erste "Baldur´s Gate" ist bei Fans von Rollenspielen noch heute eines der beliebtesten Games. Der zweite Teil schaffte es jedoch, den Vorgänger in einigen Aspekten sogar zu übertrumpfen.

Beide Spiele basieren auf der Infinity-Grafikengine, der zweite Teil unterstützte allerdings den Einsatz von 3D-Grafikkarten, um Magie-Effekte schöner darzustellen. Auch die Grafikauflösung lässt sich bei "Baldur's Gate 2" bis zu 1440 x 900 Pixeln hochsetzen, was die detailverliebte Spielewelt noch besser zur Geltung kommen lässt.

Im Gegensatz zum Vorgänger gestaltete sich die Charaktergenerierung wesentlich vielseitiger. Gab es bei "Baldur's Gate" lediglich eine Hauptklasse zur Auswahl, erlaubt es der zweite Teil, eine Nebenklasse zur Spezialisierung auszuwählen. Insgesamt sind so über 30 verschiedene Kombinationen möglich. Ein weiterer Beweis dafür, dass Fortsetzungen gerade im Spielesektor besser sein können als ihre Vorgänger.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben