Topliste

Diese 7 Spiele-Charaktere hätten einen Oscar verdient

Clementine aus "The Walking Dead" ist ausgefeilter als viele Filmfiguren.
Clementine aus "The Walking Dead" ist ausgefeilter als viele Filmfiguren. (©Facebook/Telltale Games 2016)

Früher ist man in Video-Games immer nur auf die Köpfe von irgendwelchen Monstern gehüpft und musste Gegner verprügeln. Heutzutage bieten Spiele aber teilweise bessere Storys als Hollywoodfilme. Wir finden: Diese 7 Games-Charaktere hätten durchaus einen Oscar verdient.

1. Joel und Ellie in "The Last of Us"

"The Last of Us" von Naughty Dog wird nicht umsonst von vielen Kritikern als eines der besten Spiele der letzten Jahre gelobt. Großen Anteil daran haben auch die Hauptcharaktere Joel (gesprochen von Troy Baker) und Ellie (Ashley Johnson) – selten erschienen Videospiel-Figuren so authentisch und realistisch. Wie sich die Beziehung der beiden Hauptdarsteller im Laufe von "The Last of Us" verändert, hätte wohl ein Film nicht besser umsetzen können. Und dann diese Endszene – ganz großes Kino!

2. Vaas in "Far Cry 3"

Klar, in Videospielen übernehmen wir fast immer die Rolle des Helden, der mal wieder die Welt retten muss. Viel spannender sind doch aber die Bösewichte – vor allem wenn sie so wunderbar verrückt und durchgeknallt sind wie Vaas (gesprochen von Michael Mando) in "Far Cry 3". Ziemlich furchteinflößend, wie der Schurke ständig zwischen unverständlichem Gebrabbel, wütendem Schreien und freundlichen Worten hin und her wechselt – und wirklich schade, dass Vaas so früh im Spiel das Zeitliche segnet.

3. Der Joker in der "Batman: Arkham"-Serie

Wo wir gerade bei Bösewichten sind: Ein Superheld wie Batman in der "Arkham"-Serie braucht auch einen Superfiesling als Gegenspieler. Traditionell nimmt diese Rolle natürlich der Joker als Durchgeknallter vom Dienst ein. In der Rocksteady-Trilogie läuft Sprecher Mark Hamill (ja, DER Luke Skywalker) als irrer Witzbold zu neuer Höchstform auf und setzt sogar noch einen auf seine bereits hochgelobte Rolle in "Batman: The Animated Series" drauf. Nie war Wahnsinn so schön!

4. Clementine in "The Walking Dead"

Kinder sind in Videospielen oftmals keine besonders ausgefeilten Charaktere. Clementine aus der Telltale-Serie "The Walking Dead" ist hier eine löbliche Ausnahme von der Regel. Das Mädchen, gesprochen von Melissa Hutchinson, ist das Herz der Adventure-Reihe und taucht in allen Staffeln auf. Sie verliert dabei nie komplett ihren kindlichen Optimismus, auch wenn einige Episoden stark an ihrem Nervenkostüm zehren. Versuch doch mal, das Ende der ersten Staffel zu spielen, ohne ein Tränchen zu verdrücken.

5. Trevor Philips in "GTA 5"

Normal kann ja jeder! Richtig interessant sind Charaktere in Videospielen doch, wenn sie nicht wie ein durchschnittlicher Bürger daherkommen. Ein Oscar-würdiges Beispiel ist hier Trevor Philips, einer der drei spielbaren Charaktere aus "GTA 5". Gesprochen von Schauspieler Steven Ogg ist die Figur die perfekte Verkörperung des soziopathischen Wahnsinns, den jeder Gamer in der"GTA"-Serie gerne einmal an den Tag legt. Wir geben es zu: Noch nie fanden wir einen Antihelden so sympathisch.

6. Max Payne in der "Max Payne"-Serie

Heruntergekommene Cops geben immer gutes Material für Filme und Spiele ab. Der New Yorker Detective Max Payne in der gleichnamigen Spieleserie steht dabei aber ganz eindeutig an der Spitze der abgestürzten Gesetzeshüter. Preisverdächtig verkauft wird das Ganze von Sprecher James McCaffery, der so viel Trauer und Leid in seiner Stimme hat, dass man sich schon fast Sorgen um das Privatleben des Schauspielers machen könnte.

7. Solid Snake in der "Metal Gear Solid"-Serie

Ok, nicht alle Dialoge, die Solid Snake in der "Metal Gear Solid"-Serie über die Lippen kommen, sind eines Literaturnobelpreises würdig. Dass die Figur dennoch so viele Fans hat und wohl auch in Jahrzehnten noch in jedermanns Gedächtnis präsent sein wird, liegt zum großen Teil an Sprecher David Hayter. Seit dem ersten Teil im Jahr 1998 bis hin zu "Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots" von 2008 verlieh er dem Helden in der englischen Version seine markante Reibeisenstimme. Kein Wunder, dass der Aufschrei vieler Fans riesig war, als Hayter in "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" durch Kiefer Sutherland ersetzt wurde.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben