Ratgeber

E3 2015-Gerüchte: Neue Spiele-Hammer im Anmarsch

Die weltgrößte Spielemesse E3 rückt näher und die Gerüchteküche brodelt.
Die weltgrößte Spielemesse E3 rückt näher und die Gerüchteküche brodelt. (©Facebook/EA StarWars.de 2015)

Die weltgrößte Spielemesse E3, die Mitte Juni in Los Angeles stattfindet, wirft ihre Schatten voraus: Da jetzt nach und nach die ersten Termine für Pressekonferenzen bekannt werden, schießen Gerüchte wild ins Kraut, welche Games von den Herstellern gezeigt werden könnten. Heißeste Kandidaten sind derzeit "Mass Effect 4" und "Star Wars: Battlefront".

Für die Electronic Entertainment Expo E3 wird in diesem Jahr nicht mit der Präsentation neuer und spektakulärer Hardware gerechnet, der Fokus liegt daher eindeutig auf Spielen. Von großen Firmen wie Nintendo, Electronic Arts, Microsoft oder Ubisoft wird einiges erwartet. Und Überraschungen von kleineren Publishern gibt es sowieso immer. Phil Spencer, Chef von Microsofts Xbox-Sparte, ist jedenfalls zuversichtlich, dass die E3 ein Hammer wird. Per Twitter teilte er mit, dass dieses Jahr sicherlich besser wird als 2014. Und das war in Sachen Neuigkeiten ja schon nicht schlecht.

"Mass Effect 4"

Nachdem es im letzten Jahr bereits einen ersten Eindruck von "Mass Effect 4" gab, wird nun allgemein damit gerechnet, dass man auf der E3 2015 endlich mehr vom neuen Hammerspiel  von Bioware sehen kann. Seit Producer Michael Gamble in einer Twitter-Nachricht eine hinter einem Planeten aufgehende Sonne gezeigt hat, sind sich alle Experten sicher: Dabei kann es sich nur um "Mass Effect 4" handeln – das Spiel wird vermutlich aber nicht so heißen. Publisher Electronic Arts (EA) hat für den 15. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit eine Pressekonferenz angekündigt. Danach sind wir bestimmt schlauer. Chance: eher hoch.

"Star Wars: Battlefront"

Womit man auf jeden Fall bei der Pressekonferenz von EA rechnen kann, sind detaillierte Infos über "Star Wars: Battlefront". Da der Multiplayer-Shooter bereits im November auf den Markt kommen wird, muss EA definitiv jede Menge Details zum lang erwarteten Spiel preisgeben. Erste Präsentationen hinter verschlossenen Türen waren schon sehr verheißungsvoll. Chance: sicher.

"Fallout 4"

fullscreen
Wird Bethesda den Nachfolger von Fallout 3 und Fallout: New Vegas auf der E3 präsentieren? (©Bethesda 2015)

Viel hat Hersteller Bethesda nicht verraten: Für die E3 2015 wurde eine Pressekonferenz angekündigt, auf der ein bislang nicht veröffentlichtes Rollenspiel gezeigt werden soll. "Fallout 4"? Die Spekulationen begannen, als die Messeleitung der E3 den offiziellen Hallenplan veröffentlichte. Dort findet sich unter Bethesda auch der Eintrag: "Role-Playing" für alle wichtigen Plattformen. In der Einladung der Firma zum E3-Event findet sich dann allerdings kein Hinweis auf das Endzeit-Rollenspiel. Insider sind sich aber sicher, dass sogar 20 bis 30 Minuten Gameplay gezeigt werden. Die Pressekonferenz findet jedenfalls am 15. Juni um 4 Uhr deutscher Zeit statt. Chance: mittelprächtig.

Ein neues Spiel von Rare – und kein Kinect

fullscreen
"Banjo-Kazooie: Schraube Locker" war das letzte richtig erfolgreiche eigene Spiel von Rare. (©Rare 2015)

Die Nachrichtenlage ist zugegeben dürftig, da aber ein neuer Rare-Titel für die Xbox One immer eine Meldung wert ist, soll das nicht unerwähnt bleiben: Es wird auf jeden Fall ein neues Spiel der Macher von "Viva Piñata" oder "Banjo-Kazooie" gezeigt – und es wird kein Kinect-Spiel sein und vor allem kein neues "Kinect Sports". Selbst Kinect-Macher Microsoft hat inzwischen eingesehen, dass die Bewegungssteuerung nicht besonders gut angekommen ist. Jedenfalls sind die Fans froh, dass Rare wieder andere Spiele programmieren darf. Mehr dazu gibt's sicher auf der Microsoft-Pressekonferenz, deren Termin noch nicht bekannt ist. Chance: sicher.

"Plants vs. Zombies": Nachfolger für "Garden Warfare"

In einer Telefonkonferenz hatte Electronic Arts-Chef Andrew Wilson kürzlich verraten, dass nach dem Erfolg von "Plants vs Zombies: Garden Warfare" im letzten Jahr für 2016 ein Nachfolger geplant ist. Der soll nicht nur noch größer, schöner und besser sein, sondern vor allem auf der E3 2015 präsentiert werden. Noch ein Grund mehr, die Pressekonferenz von EA  am 15. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit nicht zu verpassen. Chance: sicher.

"Call of Duty: Black Ops 3"

Bei Activision ist "Call of Duty" natürlich auch Chefsache: Weil das Mediencho auf "Call of Duty: Black Ops 3" bislang recht gut ist, erlaubt der CEO Eric Hirshberg, dass der Multiplayer-Modus auf der E3 2015 getestet werden kann. "Wir sind zuversichtlich, dass jeder der den Titel spielt versteht, warum wir diese Möglichkeit auf der E3 einräumen." Es ist immerhin die erste Vorversion seit Jahren,  bei der das möglich ist. Muss also ein echter Hammer sein. Chance: absolut sicher.

"Total War: Warhammer"

Wie die britische Webseite Videogamer schreibt, wird Sega zwar keinen eigenen Stand auf der E3 haben – aber den lang erwarteten Titel "Total War: Warhammer" kann man dennoch sehen. Und zwar beim deutscher Publisher Koch Media. Das Unternehmen aus München wird auch unter dem eigenen Label Deep Silver auf der E3 diverse Titel zeigen, und ein Vertreter von Sega erklärte, dass man auch für "Total War: Warhammer" eine erfolgreiche E3 erwartet. Allerdings wird das Game nur ausgewählten Besuchern hinter verschlossenen Türen präsentiert. Chance: ziemlich sicher.

"Metroid" für Wii U

fullscreen
Metroid Prime für Wii U: Es wird Zeit, etwas drüber zu erfahren, (©Nintendo 2015)

"Metroid" ist das sicher mit am meisten erwartete Spiel für Wii U. Doch seit Jahren schweigt sich Nintendo über den Titel beharrlich aus. Da Heldin Samus Aran seit fünf Jahren arbeitslos ist, wäre die E3 2015 definitiv der Zeitpunkt, ihr wieder eine Beschäftigung zu geben. Chance: leider eher gering.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben