Ratgeber

"FIFA 17": Die besten Spieler und ihre Werte

Als Posterboy gut, aber nicht in der Top 11: Marco Reus.
Als Posterboy gut, aber nicht in der Top 11: Marco Reus. (©Electronic Arts 2016)

In wenigen Tagen beginnt die neue Fußball-Saison auch bei "FIFA 17". Wir haben für Dich schon mal die 11 besten Spieler ausfindig gemacht und die vermeintlich perfekte Mannschaft zusammengestellt.

Nur noch wenige Wochen, dann können Fußballfans an PC, PS4 und Xbox One wieder kicken. Am 27. September erscheint "FIFA 17" für Rechner und Konsolen und bringt erneut unzählige Ligen, hunderte Mannschaften und tausende Spieler in die heimischen Wohnzimmer. Hobby-Trainer und solche die es werden wollen, können jedoch schon jetzt mit der Kader-Planung für die neue Saison beginnen, denn Publisher EA Sports hat bereits im Vorfeld beste Spieler und ihre Werte verraten. Wir verraten Dir, wie die perfekte Elf auszusehen hat.

Platz 11: Sergio Agüero

 Sturmtack mit Dribbelkünsten: Sergio Agüero. fullscreen
Sturmtack mit Dribbelkünsten: Sergio Agüero. (©Electronic Arts 2016)

Der Stürmer von Manchester City verpasst in "FIFA 17" ganz knapp die Top 10. Trotzdem gehört er zu den besten Spielern, die Du auf den Platz führen kannst. Dribbeln kann der Argentinier übrigens auch ganz gut, weshalb er sich zur Not auch als Zubringer zu Spitze aus dem Mittelfeld einsetzen lässt. Für unsere Top-Elf könnte das wichtig werden.

Platz 10: David de Gea

 De Gea ist der zweitbeste Torwart in FIFA 17. fullscreen
De Gea ist der zweitbeste Torwart in FIFA 17. (©Electronic Arts 2016)

Der spanische Torwart gehört in "FIFA 17" zu den besten Männern, die zwischen den Pfosten stehen können. Zudem hat er die besten Reflexe. Somit müsste der Keeper von Manchester United eigentlich immer in die richtige Ecke springen. Wir platzieren ihn mal im Kasten.

Platz 9: Robert Lewandowski

 Der Pole Robert Lewandowski ist einer der besten Stürmer der Welt. fullscreen
Der Pole Robert Lewandowski ist einer der besten Stürmer der Welt. (©Electronic Arts 2016)

Mit Robert Lewandowski haben wir bereits den zweiten Stürmer in unseren Reihen – und es wird nicht der letzte Angreifer bleiben. Als Knipser erscheint der Mann vom FC Bayern etwas effizienter zu sein als Agüero, weshalb wir ihn noch weiter vorn platzieren würden.

Platz 8: Jérôme Boateng

 Jérôme Boateng muss die Abwehr steuern. fullscreen
Jérôme Boateng muss die Abwehr steuern. (©Electronic Arts 2016)

Endlich mal ein Mann für die Abwehr. Jérôme Boateng ist in "FIFA 17" der beste Innenverteidiger der Welt und dementsprechend kann ihm diese Position auch niemand streitig machen. Zudem ist der Weltmeister von 2014 ein echtes Kampfschwein und auch physisch voll auf der Höhe.

Platz 7: Zlatan Ibrahimović

 Mit Zlatan Ibrahimović hat sich Manchster ein Juwel geangelt. fullscreen
Mit Zlatan Ibrahimović hat sich Manchster ein Juwel geangelt. (©Electronic Arts 2016)

Was? Wir haben schon zwei Stürmer? Egal, Zlatan Ibrahimović geht natürlich immer. Der Schwede, der frisch in Diensten von Manchester United steht, gehört im Angriff zu den besten Männern – und er hat sogar bessere Schuss-Werte als Lewandowski. Wir tendieren zu einer Doppelspitze.

Platz 6: Gareth Bale

 Der Waliser Gareth Bale gehört nach Rechtsaußen. fullscreen
Der Waliser Gareth Bale gehört nach Rechtsaußen. (©Electronic Arts 2016)

Gareth Bale kommt aus der hervorragenden Offensivabteilung von Real Madrid und ist eigentlich ein perfekter Mann für Rechtsaußen. Zudem kann der Waliser ganz gut Dribbeln und somit die Bälle aus der eigenen Hälfte in die des Gegners befördern.

Platz 5: Manuel Neuer

 Auch in "FIFA 17" ist Manuel Neuer der beste Torwart der Welt. fullscreen
Auch in "FIFA 17" ist Manuel Neuer der beste Torwart der Welt. (©Electronic Arts 2016)

Jetzt wird es knifflig. Eigentlich haben wir doch mit de Gea schon einen Torwart und Manuel Neuer wird in "FIFA 17" sogar noch stärker gewertet. Allerdings hat sein Kollege von Manchester United minimal bessere Reflexe und Neuer ist ja auch in Abwehrspiel und Aufbau ziemlich gut zu gebrauchen – wir packen ihn mal zu Boateng in die Abwehr.

Platz 4: Luis Suárez

 Stürmer-Star aus Uruguay: Luis Suárez. fullscreen
Stürmer-Star aus Uruguay: Luis Suárez. (©Electronic Arts 2016)

Der beste Stürmer in "FIFA 17" darf natürlich in unserer Startelf nicht fehlen. Dann sind es halt drei Sturmspitzen mit Agüero als hängender Spitze. Das hat zwar noch niemand ausprobiert, aber es hatte ja auch noch kein Trainer eine so talentierte Truppe auf dem Platz.

Platz 3: Neymar

 Neymar ist der stärkste Mann für den linken Flügel. fullscreen
Neymar ist der stärkste Mann für den linken Flügel. (©Electronic Arts 2016)

Nach vier Stürmern für das Zentrum haben wir mit Neymar endlich auch einen Mann für Linksaußen. Von dort aus kann der dribbelstarke Spieler vom FC Barcelona seine Teamkollegen mit Flanken und Hereingaben versorgen. Selbst sollte er natürlich auch das ein oder andere Tor machen.

Platz 2: Lionel Messi

 Ohne Messi gibt es auch in "FIFA 17" keine Top-Elf. fullscreen
Ohne Messi gibt es auch in "FIFA 17" keine Top-Elf. (©Electronic Arts 2016)

Eine Top-Elf ohne ihn ist nicht denkbar: Lionel Messi muss einfach nach rechtsaußen. Dort spielt zwar schon Gareth Bale, aber dann müssen sich beide den Platz halt teilen. Als Dribbler ist der Argentinier in Diensten des FC Barcelona wohl der stärkste Mann in "FIFA 17" und als Torschütze kann er bekanntlich auch einiges.

Platz 1: Cristiano Ronaldo

 Der ungekrönte König von Europa: Cristiano Ronaldo. fullscreen
Der ungekrönte König von Europa: Cristiano Ronaldo. (©Electronic Arts 2016)

Als frischgebackenem Europameister gebührt Cristiano Ronaldo natürlich der Platz an der Spitze. Ok, der Portugiese stand beim Finale gegen Frankreich überwiegend neben dem Platz – aber egal. Ronaldo ist der perfekte Dirigent, der die Bälle aus dem offensiven Mittelfeld heraus an eine der vier Sturmspitzen oder die beiden Rechtsaußen weiter verteilen kann. Leider wird der beste Spieler seinen Kollegen Boateng in der Defensive eher seltener unterstützen.

Die perfekte Elf?

Ok, wir haben die elf besten Spieler aus "FIFA 17" auf dem Platz und uns für ein 2-1-4-3 entschieden – oder ist es ein 2-1-7? Ach egal! Jedenfalls haben wir die geballte Offensivpower im Team und mit Boateng, Neuer und de Gea hoffentlich auch drei Leute hinten, die weniger Gegentore zulassen als unsere Tormaschine vorn schießen kann. Ob diese Mannschaftskonstellation funktionieren kann oder ob ein gutes Team am Ende doch mehr braucht, als nur die teuersten Spieler, darf dann jeder selbst ab dem 27. September an PC und Konsole austesten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben