menu

"Final Fantasy 7 HD Remake": Alles, was Du vor dem Kauf wissen musst

Cloud im "Final Fantasy 7 HD Remake": Lohnt sich der Kauf?
Cloud im "Final Fantasy 7 HD Remake": Lohnt sich der Kauf?

Seit vielen Jahren warten die Fans, am 10. April ist es soweit: Das Remake des Rollenspiel-Klassikers "Final Fantasy 7" soll ein ganz neues Erlebnis bieten – zum Release stellt sich die Frage: Lohnt sich der Kauf? Wir haben die wichtigsten Fakten rund ums Game gesammelt und liefern die Antworten, die Du suchst.

Was ist "Final Fantasy 7 HD Remake" für ein Spiel?

"Final Fantasy 7" ist ein typisches japanisches Rollenspiel (JRPG). Das Original aus dem Jahr 1997 erschien zunächst für die erste PlayStation, später kamen Versionen für andere Systeme bis hin zu Android und iOS dazu.

Das Gameplay ist im Original unterteilt in das Bereisen einer Oberwelt, die Erkundung begrenzter Gebiete und rundenbasierte Kämpfe. In den Kämpfen steuert der Spieler in jeder Runde nacheinander die Mitglieder seiner Truppe. Die verschiedenen Typen von Gegnern sind empfänglich für unterschiedliche Arten von Elementarschaden, und die Spielfiguren können Monster beschwören, die auf ihrer Seite kämpfen.

Das Remake bietet ein verändertes Kampfsystem mit deutlich mehr Action. Es verzichtet auf Aktionsrunden mit abwechselnden Handlungen, stattdessen laufen die Kämpfe in Echtzeit ab. Der Spieler kann die Zeit jedoch per Tastendruck verlangsamen und währenddessen Fertigkeiten und Magie einsetzen sowie die Spielfigur wechseln.

Nicht nur die Kämpfe laufen anders ab. Die Grafik präsentiert sich im "Final Fantasy 7 HD Remake" grundlegend erneuert, auch die Geschichte wurde an einigen Stellen vertieft.

Story: Worum geht's in "Final Fantasy 7"?

Der Soldat Cloud Strife heuert bei einer Gruppe von Öko-Extremisten namens Avalanche an, die sich gegen den Großkonzern Shinra stellt. Shinra beutet den Planeten auf Kosten der Umwelt und seiner Bewohner aus. Cloud gewinnt neue Freunde, muss sich aber auch gegen mächtige Feinde beweisen. Darunter Rufus, der Sohn von Präsident Shinra, und der geheimnisvolle Kämpfer Sepiroth.

Das "Final Fantasy 7 HD Remake" beinhaltet nicht die gesamte Story des Originalspiels. Square Enix teilt die Geschichte in mehrere Episoden auf und veröffentlicht diese als alleinstehende Games. Wie viele Teile es geben wird und mit welchem Abstand zueinander sie erscheinen, ist bisher unbekannt. Die erste Episode umfasst die Ereignisse in der Stadt Midgar.

Wer sollte das "Final Fantasy 7 HD Remake" spielen?

FF7R Sephirothfullscreen
Sephiroth ist einer der Antagonisten im "Final Fantasy 7 HD Remake".

Fans der "Final Fantasy"-Reihe und des Originalspiels sollten natürlich unbedingt einen Blick auf das lang erwartete Remake werfen. Auch Einsteiger, die bisher kaum Berührungspunkte mit der bekannten Videospielserie hatten, können am Remake jede Menge Spaß haben. Die überarbeitete Version nähert sich deutlich an zeitgenössische Spiele an – nicht zuletzt wegen des stärker actionlastigen Gameplays, das jedoch strategisches Vorgehen belohnt. Jasmin, die das "Final Fantasy 7 HD Remake" für uns gespielt hat, kennt das Original nicht und spielt in der Regel Shooter. Trotzdem war sie von dem JRPG gefesselt.

Leckerbissen für Fans: Den Original-Soundtrack zum "Final Fantasy 7 HD Remake" gibt es auf Picture-Vinyl bei SATURN.

Gibt es eine deutsche Sprachausgabe?

Das "Final Fantasy 7 HD Remake" ist komplett auf Deutsch spielbar, je nach Wunsch kannst Du Ton und Text individuell einstellen.

Für Puristen nicht uninteressant: Das Spiel lässt sich auch im japanischen Originalton genießen, dazu kannst Du ganz nach Geschmack etwa deutsche Untertitel einschalten und Dir die Menütexte auf Italienisch anzeigen lassen.

Auf welchen Plattformen lässt sich "Final Fantasy 7 HD Remake" spielen?

Das Videospiel ist ab dem 10. April 2020 ein Jahr lang exklusiv für die PlayStation verfügbar. Danach folgen Versionen für Xbox One und PC. Die genauen Release-Zeitpunkte sind noch unbekannt.

Wie lang ist die Spielzeit?

Das Originalspiel ließ Dich seine Welt je nach Spielstil zwischen 40 und 90 Stunden lang erkunden. Für das Remake wurde die Geschichte zwar in mehrere Episoden geteilt. Die erste, "Final Fantasy 7 HD Remake", bietet im Schwierigkeitsgrad "Normal" dennoch etwa 30 bis 40 Stunden Spielzeit.

Wie viel Platz braucht "Final Fantasy 7 HD Remake" auf der PS4?

Die Installationsgröße beträgt etwa 100 Gigabyte, das Spiel erscheint auf zwei Blu-ray-Disks. Du solltest also aufräumen, falls Du eine Standard-PlayStation-4 mit 500 GB großem Speicher besitzt.

Viele neue Spiele wie "Call of Duty: Modern Warfare" und "Red Dead Redemption 2" benötigen ebenfalls PS4-Speicher in dieser Größenordnung. Daher kann es sich lohnen, die Festplatte der PS4 auszutauschen oder eine externe Festplatte anzuschließen.

Externen PS4-Speicher erhältst Du natürlich bei SATURN

Performance: Mit welcher Auflösung und wie vielen FPS läuft das Spiel?

Die Technik-Spezialisten von Digital Foundry haben sich das "Final Fantasy 7 HD Remake" genau angesehen. Anhand der Demo stellten sie fest, dass das Spiel sehr stabil bei festen 30 Bildern pro Sekunde (FPS) läuft.

Die Auflösung beträgt auf der PS4 Pro dynamische 2880 x 1620 Pixel, der niedrigste Drop im Boss-Kampf lag bei 2304 x 1296 Pixel. Auf der Standard-PS4 liegt die dynamische Auflösung bei 1920 x 1080 Pixel, der niedrigste Drop im Boss-Kampf betrugt 1600 x 900 Pixel.

DLC: Welche Erweiterungen gibt es?

Bisher sind keine DLC-Erweiterungen für das "Final Fantasy 7 HD Remaster" angekündigt. Da das Game in mehreren Episoden erscheint, konzentrieren sich die Entwickler wahrscheinlich zunächst auf die Fertigstellung der kommenden Teile.

Auch digitale Items wie Kostüme oder spezielle Waffen sind bisher nicht erhältlich. Vorbesteller der Deluxe Version erhalten jedoch spezielle Beschwörungs-Materia, mit denen sich im Spiel bestimmte Monster herbeirufen lassen. Ob diese Items später auch separat erhältlich sein werden, ist unbekannt.

Multiplayer: Kann man das Game mit Freunden spielen?

"Final Fantasy 7" ist ein klassisches Singleplayer-RPG ohne Mehrspieler-Modus. Auch das Remake beinhaltet keinen Multiplayer.

Review-Wertungen: Was sagt die Fachpresse?

Die Tests zu "Final Fantasy 7 HD Remaster" fallen überwiegend positiv aus. Die Plattform Opencritic sammelt Testnoten von Spielemagazinen, demnach empfehlen 94 Prozent der Tester das Game. Die Durchschnittswertung liegt bei 88 von 100 Punkten.

Jasmin, die das Game für TURN ON gespielt hat, attestiert dem "Final Fantasy 7 HD Remake" in ihrem Artikel "grafische Höchstleistungen, eine mitreißenden Story und einen ausgewogenen Mix aus Action und taktischen Kämpfen".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Final Fantasy 7 Remake

close
Bitte Suchbegriff eingeben