Topliste

"For Honor"-Guide: Alle 12 Klassen und Helden im Überblick

In "For Honor" gilt es diverse Klassen zu beherrschen.
In "For Honor" gilt es diverse Klassen zu beherrschen. (©Ubisoft 2017)

Spektakuläres Massen-Gemetzel: In dem brachialen Action-Spiel "For Honor" dreht sich (fast) alles um Multiplayer-Gefechte. Damit Du in den epischen Schlachten als Sieger vom Feld ziehst, geben wir Dir einen genauen Überblick über alle Klassen und Helden, deren Fähigkeiten sowie die Vor- und Nachteile der Elitekämpfer.

Ob im Storymodus oder im Multiplayer: In "For Honor" kannst Du wahlweise mit drei Fraktionen in den Krieg ziehen: den Rittern, den Samurai oder den Wikingern. Jede Fraktion hat vier Klassen zu bieten, es gibt also insgesamt zwölf Helden. Jede Klasse beziehungsweise jeder Held verfügt über einzigartige Fähigkeiten, hat aber auch Schwächen im Gefecht. Ein Überblick.

Ritter-Klassen: Wächter, Eroberer, Friedenshüterinnen, Gesetzesbringer

1. Wächter

• Schwierigkeitsgrad: leicht
• Kampfstil: variabel, offensiv und defensiv
• Waffe: zweihändiges Langschwert
• Besondere Fähigkeiten: nicht blockbarer Schulterschlag-Angriff, starke Unterbrechungsangriffe und Würfe
• Schwächen: nicht wirklich spezialisiert (Allroundtalent)
• Empfehlung: eignet sich für unerfahrene Spieler

2. Eroberer

• Schwierigkeitsgrad: mittel
• Kampfstil: defensiv
• Waffe: Streitflegel
• Besondere Fähigkeiten: unterbricht Angriffe durch normales Blocken, sehr effizienter Verteidigungsmodus, nicht blockbarer Schildangriff
• Schwächen: sehr auf Defensive beschränkte Spielweise
• Empfehlung: für fortgeschrittene, defensivorientierte Spieler

3. Friedenshüterinnen

• Schwierigkeitsgrad: mittel
• Kampfstil: offensiv, Konter-Angriffe (hohe Beweglichkeit)
• Waffe: Schwert und Dolch
• Besondere Fähigkeiten: sehr schnelle Angriffe, anhaltender Blutungs-Schaden, Abwehrfähigkeit
• Schwächen: begrenzte Reichweite, vergleichsweise geringer Waffenschaden
• Empfehlung: für schnelle Spieler, die auf Assassine-ähnliche Angriffe stehen

4. Gesetzesbringer

• Schwierigkeitsgrad: schwer
• Kampfstil: defensiv, Konter-Angriffe
• Waffe: Streitaxt
• Besondere Fähigkeiten: Schnelljustiz, nicht blockbarer Betäubungsschlag
• Schwächen: viele und eher schwer zu erlernende Grundfähigkeiten (Gameplay)
• Empfehlung: nur für defensivorientierte Profis

Samurai-Klassen: Kensei, Shugoki, Orochi, Nobushi

1. Kensei

• Schwierigkeitsgrad: mittel
• Kampfstil: variabel, offensiv und defensiv
• Waffe: Nodachi (langes Katana)
• Besondere Fähigkeiten: hohe, schwere Angriffe sind unblockbar, viele Manöver und Angriffe leiten Kettenangriffe ein
• Schwächen: langsamere Bewegungsgeschwindigkeit
• Empfehlung: für Spieler, die gerne variabel kämpfen

2. Shugoki

• Schwierigkeitsgrad: leicht
• Kampfstil: defensiv
• Waffe: Kanabo (lange Keule)
• Besondere Fähigkeiten: passive unaufhaltbare Haltung, aufgeladene schwere Angriffe, leichte Angriffe sind unaufhaltbar
• Schwächen: langsam im Kampf, anfällig für Konterangriffe
• Empfehlung: für defensive Spieler, die trotzdem (bei Treffern) viel Schaden anrichten wollen

3. Orochi

• Schwierigkeitsgrad: schwer
• Kampfstil: offensiv, Konter-Angriffe (hohe Beweglichkeit)
• Waffe: Katana
• Besondere Fähigkeiten: sehr schnelle, leichte Angriffe, Parade- und Konterfähigkeiten
• Schwächen: Verteidigung schwierig zu steuern (Gameplay)
• Empfehlung: geeignet für Profi-Meuchelmörder

4. Nobushi

• Schwierigkeitsgrad: schwer
• Kampfstil: offensiv
• Waffe: Naginata (Klingenstab)
• Besondere Fähigkeiten: hohe Reichweite, schnelle Wiederbelebung, Giftschaden, Paradefähigkeiten
• Schwächen: schlechte Verteidigung
• Empfehlung: für schnelle Spieler, die gerne ausweichen und kontern

Wikinger-Klassen: Plünderer, Kriegsfürst, Berserker, Walküre

1. Plünderer

• Schwierigkeitsgrad: leicht
• Kampfstil: offensiv
• Waffe: Langaxt
• Besondere Fähigkeiten: nicht blockbarer Zonenangriff, lähmende Angriffe und Würfe, starke und vielseitige Wurfangriffe
• Schwächen: nicht wirklich spezialisiert (Allroundtalent)
• Empfehlung: für Spieler, die gerne aufs Schlachtfeld stürmen und viel Schaden anrichten wollen

2. Kriegsfürst

• Schwierigkeitsgrad: mittel
• Kampfstil: defensiv
• Waffe: Gladius (Schwert) und Schild
• Besondere Fähigkeiten: nicht blockbarer Kopfstoß, defensive Eigenschaften bei leichten und schweren Angriffen, Defensiv-Modus
• Schwächen: kurze Reichweite, langsame Bewegung
• Empfehlung: für Konter-Spieler, die den direkten Schlagabtausch suchen

3. Berserker

• Schwierigkeitsgrad: schwer
• Kampfstil: offensiv
• Waffe: zwei kurze Äxte
• Besondere Fähigkeiten: Sturmangriffe, Angriffe können mehrere Gegner hintereinander treffen, Abwehrfähigkeit
• Schwächen: keine ausgeprägten Defensiv- und Konterfähigkeiten
• Empfehlung: für versierte Offensiv-Spieler, die auch vor mehreren Gegnern nicht zurückschrecken

4. Walküre

• Schwierigkeitsgrad: mittel
• Kampfstil: variabel, offensiv und defensiv – Gegner wird auf Abstand gehalten
• Waffe: Speer und Schild
• Besondere Fähigkeiten: bringt Gegner aus dem Gleichgewicht, Schild wird für Angriffe genutzt
• Schwächen: vielseitige, aber komplexe Steuerung (Gameplay), mittelmäßige Verteidigung
• Empfehlung: für bewegliche Spieler, die gern Katz und Maus spielen

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben