Gaming-Hardware von der CES 2018: 6 wichtige Geräte der Show

CES 2018 HTC Vive
Die HTC Vive Pro, die in Las Vegas vorgestellt wurde, kann VR-Spiele mit wesentlich besserer Qualität darstellen. (©HTC 2018)

Auf der Consumer Electronic Show 2018 (CES)  in Las Vegas wurden nicht nur viele spannende Gadgets vorgestellt, sondern auch neue Gaming-Hardware präsentiert. Neben der neuen HTC Vive Pro sind auch einige Retro-Konsolen und neue Gaming PCs dabei. Sechs Neuerungen, die in den kommenden Wochen und Monaten in die Läden kommen, haben wir hier aufgelistet.

1. HTC Vive Pro

Vive fullscreen
Unsere Reporterin Stefanie Enge testet die neue HTC Vive Pro auf der CES 2018 in Las Vegas. (©TURN ON 2018)

Dass HTC eine neue Version der Virtual-Reality-Brille Vive auf der CES 2018 ankündigen würde, war schon länger klar. Jetzt gibt es erste Tests der neuen HTC Vive Pro und diese fallen durchweg positiv aus. Das ohnehin schon gute Bild der VR-Brille ist weiter verbessert worden, was vor allem der Schärfe gutgetan hat. Die neue Auflösung ist mit 1440 x 1600 Pixel so optimiert, dass Text jetzt gut lesbar ist. Die verbesserte Schärfe soll auch die Motion Sickness beeinflussen, sodass Übelkeit reduziert wird. Bei der neuen Brille sind außerdem ein Drahtlos-Adapter und der Kopfhörer eingebaut.

2. Retro-Bit Super Retro Trio Plus

Retro-bit Super Retro Trio Plus fullscreen
Retro-Bit Super Retro Trio Plus (©Retro-bit 2018)

Das US-Unternehmen Retro-Bit bringt regelmäßig Retro-Versionen von Klassik-Konsolen heraus, die teilweise auch nach eigenen Vorstellungen modifiziert werden. Auf der CES 2018 zeigte der Hersteller eine neue Version seiner Multi-Konsole Super Retro Trio Plus. Das Gerät ist in der Lage, sowohl NES, SNES als auch Sega-Genesis-Module zu laden, neu sind aber vor allem der HDMI-Anschluss und die auf 720p verbesserte Auflösung. Damit macht vor allem das Spielen am TV-Gerät mehr Spaß. Es gibt drei Anschlüsse für die originalen Controller jeder Konsole, mitgeliefert werden aber auch zwei der eigenen Retro-Bit-Pads.

3. Nvidia Big Format Display

Nvidia Big Format Gaming Display fullscreen
Das Nvidia Big Format Gaming Display wurde auf der CES 2018 gezeigt. (©Nvidia 2018)

Von Nvidia kommt ein spezieller Gaming-Monitor: Das Nvidia Big Format Gaming-Display sieht auf den ersten Blick wie ein großer Fernseher aus, hat aber keinen eingebauten TV-Empfänger, sondern dafür einige Technologien, die aus dem Gerät einen High-End-Gaming-Bildschirm machen. Der Monitor beherrscht nicht nur 4K und HDR, sondern auch Nvidia G-Sync und eine Bildwiederholrate von 120 Hz für eine schnelle und saubere Darstellung von Bewegungen. Außerdem ist Nvidia Shield direkt in den Bildschirm eingebaut, sodass auch der Zugriff auf GeForce Now möglich sein wird. Der Bildschirm soll im Sommer auf den Markt kommen.

4. Digital Storm Spark

Digitalstorm Spark fullscreen
Digital Storm Spark: Ein leistungsfähiger PC im Konsolenformat. (©Digitalstorm Spark 2018)

Der Spark von Digitalstorm ist vermutlich der leistungsfähigste Spielerechner in seiner Größenklasse. Der Rechner mit den kompakten Maßen einer Konsole ist mit dem führenden Sechskernprozessor 8700K von Intel ausgerüstet, der auf einer Micro STX-Hauptplatine sitzt. Natürlich verfügt das Gerät auch über eine Nvidia GeForce GTX 1080. Sowohl der Prozessor als auch die Grafikkarte sind wassergekühlt.

5. Zotac Mek1

Zotac Mek1 fullscreen
Der Zotac Mek1 ist ebenfalls ein stylischer spezieller Gaming-PC. (©Zotac 2018)

Der Zotac Mek1 kommt ebenfalls als PC in einem Konsolengehäuse daher – schlank und kompakt. Eingebaut in das schicke und beleuchtete Gehäuse sind eine GTX-1080-Grafikkarte und natürlich der Core i7-8700-Prozessor von Intel. Der Trend, dass auch Gaming-PCs immer mehr wie Konsolen aussehen, setzt sich damit fort.

6. Razor-Maus ohne Akku

Razer Maus fullscreen
Razer Maus (©Razer 2018)

Speziell für Gamer hat Razer auf der CES 2018 auch eine neue Maus ohne Akku vorgestellt: die Razer Mamba HyperFlux. Das Gerät verfügt über eine Stromversorgung per Induktion via Mauspad Firefly Hyperflux und benötigt daher keinen integrierten Akku und kein Kabel. Die Innovation, die hinter den klangvollen Namen steckt, besteht vor allem in der deutlichen Gewichtsreduzierung gegenüber anderen Mäusen.

Alle Neuigkeiten von der CES 2018
Alle News und Neuvorstellungen von der CES 2018 findest Du auf unserer Themenseite zur Messe.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben