Ratgeber

Gangsta's Paradise: Die coolsten "GTA 5"-Videos

in "GTA 5" sind der Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt.
in "GTA 5" sind der Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt. (©www.rockstargames.com 2014)

Nach diversen Verschiebungen ist es so weit: Am 14. April erscheint endlich "GTA 5" für den PC. Zur Einstimmung auf den Release haben wir das Netz nach den besten, lustigsten und skurrilsten Videos zum Gangster-Kracher durchforstet – so kreativ ist die Community!

Als digitaler Gangster in Los Santos kann man jede Menge Unsinn anstellen – das ist bekannt. Manche "GTA 5"-Spieler haben allerdings größere Ambitionen, als möglichst viele Passanten umzufahren oder spektakuläre Verkehrsunfälle zu bauen. Sie drehen kleine Kunstwerke, komplett in Ingame-Grafik. Manchmal sorgt das Spiel sogar selber für filmreife Momente, ganz ohne Zutun des Spielers.

Blubb: Die Unterwasser-Dokumentation

Dass Rockstar, die Macher von "GTA 5", jede Facette einer echten, lebendigen Welt minutiös nachbauen, gehört mittlerweile zum guten Ton der Reihe. Und das bezieht sich nicht nur auf die glitzernde Metropole Los Santos, sondern auch auf die Tierwelt. Eine knapp viertelstündige (!) Dokumentation beleuchtet das aktive Unterwasser-Leben an den Küsten der Stadt. Vielleicht wissenschaftlich nicht immer ganz akkurat, aber wunderbar authentisch.

Dieser Busfahrer HASST Yoga

Die Liste an mehr oder minder sinnlosen Nebenaktivitäten in "GTA 5" ist scheinbar endlos – von Triathlon über Flugstunden bis hin zu virtuellem Yoga. Vor allem Letzteres ist diesem Busfahrer ganz offensichtlich ein Dorn im Auge. Woher kommt diese Aggression? Ruinieren ihn die teuren Yoga-Stunden seiner Frau? Oder betrügt sie ihn heimlich mit ihrem Yoga-Lehrer? Wir werden es wohl nie erfahren.

A Clockwork GTA

Oft zitiert, vielfach missverstanden und ein rotes Tuch für Moralapostel: Die "GTA"-Reihe hat eigentlich ziemlich viel gemein mit dem Kultfilm "A Clockwork Orange". Es war also nur eine Frage der Zeit, bis jemand die ikonischsten Szenen aus dem Kubrick-Klassiker in "GTA 5" nachstellt. Und hier stimmt wirklich alles: Wenn der digitale Alex und seine gewaltgeilen Droogs die Baseballschläger schwingen, ist die Imitation vom Original kaum noch zu unterscheiden. Ob Stanley Kubrick wohl selber "GTA 5" gespielt hätte..?

Ein Stau wird zum Michael Bay-Film

Dieser Clip ist ein hervorragendes Beispiel dafür, warum Open-World-Spiele wie "GTA 5" so faszinierend sind: Es geschehen immer wieder Dinge, die absolut unvorhersehbar sind. So wie dieser harmlose Verkehrsstau, der sich innerhalb von Sekunden zu einer Orgie aus Chaos und Verwüstung verwandelt. Nach mehreren demolierten Autos, einer wüsten Schießerei, explodierten Fahrzeugen und Sachschaden von einigen Hunderttausend Dollar bleibt nur eine Erkenntnis: Manchmal sollte man einfach lieber den Bus nehmen.

"GTA 5" meets Mythbusters

Die Mythbusters, die auch schon mal Smartphones auf ihre Belastbarkeit testen, haben es zwar noch nicht in ein "GTA"-Spiel geschafft. Dafür aber ihre Methoden: In diesem Video werden völlig abstruse Gameplay-Mythen entweder bestätigt oder dementiert. Kann man den freien Fall aus einem Helikopter überleben? Setzt ein Auspuffknall Benzin in Brand? Und vor allem: Kann man ein Hai mit einem Messer erledigen?

Schneller Vorlauf: "GTA 5" im Zeitraffer

Zeitraffer-Videos sind immer wieder erstaunlich. Im schnellen Vorlauf ändern sich in Sekundenschnelle Wetter, Licht und Stimmung. Und was im echten Leben klappt, funktioniert auch im Videospiel. Die Zeitraffer-Videos von "GTA 5" wirken so realistisch, dass sie von echten Filmaufnahmen kaum zu unterscheiden sind. Da möchte man einfach mal ein bisschen durch das virtuelle Los Santos spazieren, statt den nächsten Bankraub zu planen.

Horror pur: Jason in Los Santos

In Los Santos gehen zuweilen sehr merkwürdige Dinge vor. Manche Spieler sorgen jedoch selber für den gewissen Schuss Horror – indem sie einfach die blutig-brutale Filmreihe "Freitag der 13." nachstellen und als Jason das Messer schwingen. Natürlich stilecht mit Eishockey-Maske. In Verbindung mit ein paar schaurigen Soundeffekten und genretypischen Kameraperspektiven verbreitet diese kleine Killer-Collage mehr Schrecken als so mancher Gruselflop im Kino.

Schöner ins Gras beißen für Dummies

2012 machte ein Internetvideo die Runde, das "Dumb Ways To Die" aufzählte – also dumme Wege, ins Gras zu beißen. Nicht zuletzt wegen der extrem eingängigen Melodie wurde der Clip zur Sensation mit über 100 Millionen Klicks. Jetzt gibt es auch die "GTA 5"-Fassung davon – wie kann man am dämlichsten sein Leben verlieren? Wie nahezu alles in "GTA 5", sind auch in dieser Kategorie die Möglichkeiten schier endlos.

Halsbrecherische Stunts mit dem BMX-Rad

Autos, Busse oder gar Panzer? Alles Kinderkram. Der echte Bildschirm-Gangsta bewegt sich am liebsten per BMX-Rad fort. Es ist zwar nicht so schnell wie die zahllosen motorisierten Vehikel im Spiel, dafür praktisch unzerstörbar, extrem flexibel – und man kann die irrsten Tricks damit vollführen. Wie in diesem Video. Wenn sich beim Anschauen ein gewisses flaues Gefühl im Magen einstellt, ist das übrigens ganz normal.

Fight For Your Right To Party: "GTA 5" im Online-Modus

Sorgfältige Planung, gewissenhafte Vorbereitung und absolut professionelles Auftreten sind das A und O für Bankräuber. Vermuten wir. In "GTA 5" gelten dagegen ganz andere Regeln – vor allem in Online-Modus herrscht oftmals das pure Chaos. Was dabei rauskommen kann, wenn man einfach mal die virtuelle Saus rauslässt, zeigt dieses sehr vergnügliche Video. Erwachsen können wir dann ja morgen wieder sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben