Topliste

Geld verdienen in "The Crew 2": So sammelst Du schnell Bucks & Credits

In "The Crew 2" und im Leben gilt: Ein schicker Luxussportwagen kostet!
In "The Crew 2" und im Leben gilt: Ein schicker Luxussportwagen kostet! (©Ubisoft 2017)

Ohne Geld geht gar nichts in "The Crew 2": Für neue Autos, Boote und Flugzeuge werden schnell hohe Beträge in der Spielwährung Bucks oder den per Mikrotransaktion erhältlichen Crew Credits fällig. Hier zeigen wir Dir ein paar einfache Tricks, mit denen Du schneller reich wirst und verraten, wie Du Credits ohne Echtgeld-Einsatz bekommst.

1. Kurze Rennen fahren

Bei Rennen bekommst Du am zuverlässigsten Bucks – auch, weil Du viele der Events mehrmals spielen kannst. Ideal um schnell reich zu werden sind dabei natürlich möglichst kurze Rennen, die möglichst viel Geld abwerfen. Eines dieser Rennen ist das Street-Racing-Event "The Strip (Süd)" in Las Vegas, das nur rund zwei Minuten dauert und 20.000 Bucks einbringt. Das Bootsrennen in der Nähe des Hoover-Damms ist ebenfalls eine simple und schnelle Methode, um Geld zu verdienen.

Einfache Faustregel: Schnelle Rennen bringen auch schnell Geld.
Einfache Faustregel: Schnelle Rennen bringen auch schnell Geld. (© 2018 Ubisoft/TURN ON)

Tipp: Schwierigkeitsgrad erhöhen
Renn-Events werfen noch mehr Bucks ab, wenn Du sie auf der Schwierigkeitsstufe "Schwer" spielst. Die kannst Du vor dem Rennstart festlegen, allerdings solltest Du schon ein geübter Fahrer sein, damit sich das Rennen dann auch lohnt. Dann empfiehlt sich vor allem das kurze Rennen "Der Unfall" in Miami, das in zwei Minuten fast 30.000 Bucks einbringt.

2. Tuning-Teile mit dem Perk "Reich" einsetzen

Bei Rennen gewinnst Du regelmäßig Tuning-Teile, die Deinem fahrbaren Untersatz in unterschiedlicher Weise Beine (beziehungsweise Reifen) machen. Sie treten in verschiedenen Seltenheitsstufen auf, die durch Farben markiert sind. Blaue und rosafarbene Teile haben dabei zusätzlich zu ihren Performance-Upgrades noch sogenannte Perks die bestimmte Aspekte des Spiels verändern. Der Perk "Reich" sorgt etwa dafür, dass Du prozentual mehr Bucks pro Event verdienst, wenn Du das damit aufgemotzte Fahrzeug verwendest. Wenn Du mehrere Teile mit dem Perk verbaust, addieren sich die Boni.

Mit dem richtigen Tuning machst Du Deine Wagen nicht nur schneller, sondern auch lukrativer.
Mit dem richtigen Tuning machst Du Deine Wagen nicht nur schneller, sondern auch lukrativer. (© 2017 Ubisoft)

3. Kult-Punkte schlau investieren

Der sogenannte "Kult-Rang" ist in "The Crew 2" so etwas wie das Level Deiner Spielfigur. Wie in einem Rollenspiel bekommst Du auch hier pro Levelaufstieg einen Punkt, den Du im Menü unter "Fahrer" auf verschiedene Perks verteilen kannst. Um schnell viel Geld zu verdienen, investierst Du Deine Punkte am besten in die Perks "Reich" und "Populär". Dann bekommst Du nicht nur für jede Aktion mehr Geld, sondern auch mehr Follower, wodurch Du noch schneller aufsteigst. Weil jeder Levelaufstieg ebenfalls Geld einbringt, kannst Du Dein Einkommen so gehörig steigern.

Leider keine Option: Fahrzeuge verkaufen
Alle, die auf ein Extra-Einkommen als Gebrauchtwagenhändler gesetzt haben, müssen wir an dieser Stelle enttäuschen: Fahrzeuge verkaufen kannst Du in "The Crew 2" nicht. Alte Vehikel, die Du nicht mehr fährst oder fliegst, versauern also in Deiner Garage und lassen sich nicht zu Geld machen.

4. Als Crew spielen

Wenn ein Spiel schon "The Crew" heißt, liegt der Verdacht nahe, dass es auch Vorteile hat, sich mit anderen Spielern zu einer solchen zusammenzuschließen. Abgesehen vom gesteigerten Spielspaß lohnt sich das Teamplay monetär vor allem, weil Rennen so leichter zu schaffen sind: Fährst Du ein Event mit anderen zusammen, muss es nur einer auf die vorderen drei Plätze schaffen, damit es Preisgeld für alle gibt.

Wer mit anderen zusammen fährt, hat es in "The Crew 2" leicht – auch beim Geldverdienen.
Wer mit anderen zusammen fährt, hat es in "The Crew 2" leicht – auch beim Geldverdienen. (© 2018 Ubisoft)

5. Fotoaufgaben nebenbei erledigen

Jede der zahlreichen Fotoaufgaben in "The Crew 2" bringt Dir 15.000 Bucks und 2.000 Follower ein. Um gezielt nach den Aufgaben zu suchen, ist das ein bisschen wenig, allerdings kannst Du viele Aufgaben wunderbar nebenbei erledigen. Schieß' einfach immer, wenn Dir eine Sehenswürdigkeit oder ein wildes Tier auffallen, kurz ein Foto. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Du dafür eine Belohnung einsacken kannst. Denk daran, dass Du im Fotomodus auch die letzten zehn Minuten Gameplay zurückspulen kannst, um den richtigen Moment zu finden.

Wenn Du schon mal da bist, kannst Du auch gleich ein Foto vom Mount Rushmore schießen – dafür gibt's nämlich ein bisschen Extra-Geld.
Wenn Du schon mal da bist, kannst Du auch gleich ein Foto vom Mount Rushmore schießen – dafür gibt's nämlich ein bisschen Extra-Geld. (© 2018 Ubisoft/TURN ON)

6. Mehr für's Geld: Crew Credits erspielen

Neben den Bucks gibt es in "The Crew 2" die sogenannten Crew Credits, mit denen Du alternativ bezahlen kannst. Sie sind vor allem durch Echtgeld-Käufe erhältlich, allerdings gibt es auch andere Wege, um sie zu bekommen:

  • Zum einen kannst Du Deine UPlay-Punkte aus anderen Ubisoft-Spielen in Crew Credits umtauschen. Für 40 Punkte bekommst Du 30.000 Credits, was in etwa 200.000 Bucks entspricht
  • Zum anderen bekommst Du jedes Mal, wenn Du durch das Ansammeln von Followern einen Rang aufsteigst (also etwa von "Populär" zu "Berühmt") 10.000 Crew Credits. Auf diese Weise kannst Du maximal 40.000 Credits verdienen. Eine andere Möglichkeit, die Alternativwährung zu erspielen, gibt es bislang nicht

Mehr zum Thema
"The Crew 2" ist am 29. Juni 2018 für PC, PS4 und Xbox One erschienen.

Hier findest Du ...

  • ... einen Ratgeber, wie Du Dir den Helikopter und das Hovercraft für Deinen Fuhrpark schnappst
  • ... unsere Meinung zu "The Crew 2"

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben