Topliste

"Injustice 2": Die 6 wichtigsten Einsteiger-Tipps

"Injustice 2": Mit diesen Spiele-Tipps bestehst Du im Kampf.
"Injustice 2": Mit diesen Spiele-Tipps bestehst Du im Kampf. (©WB Games 2017)

Mit "Injustice 2" dürfen DC-Fans ihre Lieblings-Superhelden nun in den ultimativen Kampf führen. Dabei ist das Game weit mehr als ein gewöhnliches Beat 'em Up: Bevor Du Dich ins Prügelspiel mit Batman, Green Arrow oder The Flash stürzt, geben wir Dir 6 unverzichtbare Tipps zum Game.

In der Tat ist "Injustice 2" für ein Beat 'em Up durchaus umfangreich und bietet jede Menge Features, Modi und Möglichkeiten, an Ausrüstung für die unzähligen Comic-Helden von DC zu kommen. Damit vor allem Einsteiger nicht den Überblick verlieren, haben wir die 6 wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Du im Kampf um die Gerechtigkeit schnell die Überhand gewinnst.

1. Die Handlung verstehen: Was passiert hier eigentlich?

Klar, bei den meisten Beat 'em Ups steht die Story nicht weiter im Vordergrund. Als echter DC-Fan will man die Zusammenhänge in "Injustice 2" aber zumindest grob verstehen können. Wer den ersten Teil, "Injustice: Götter unter uns", nicht gespielt hat, aber trotzdem zügig mit dem zweiten Teil loslegen will, kann sich vorher zumindest einen Zusammenschnitt sämtlicher Cutscenes auf Youtube ansehen. Die fast zwei Stunden Video erklären zum Beispiel, weshalb Superman im Gefängnis sitzt.

2. Items und Kampferfahrung: Den Story-Modus zuerst spielen

Auch wenn Prügelspiele wie "Injustice 2" gegen andere Spieler am meisten Spaß bringen, sollte man sich den Story-Modus auf keinen Fall entgehen lassen. Er erzählt nämlich mit 76 Kämpfen und in 12 Kapiteln nicht nur eine epische DC-Story, sondern schaltet auch wertvolle Items frei. Nach jedem abgeschlossenen Kapitel gibt es nämlich epische Ausrüstung der Stufe 20 für Deine Superhelden. Auch wenn man diese meist erst später ausrüsten kann, sollte man sie auf keinen Fall links liegen lassen. Kämpfe, vor denen man sich für einen von zwei Helden entscheiden muss, kann man später in der Kapitelauswahl einzeln mit der anderen Figur nachholen. So lässt sich die Story recht schnell zu 100 Prozent abschließen.

3. Die richtige Taktik: Das Konflikt-System

Wie im ersten Teil, gibt es auch in "Injustice 2" wieder das Konflikt-System. Ein interessantes Feature, das Du nutzen kannst, sobald Deine zweite Lebensleiste angebrochen ist. Drücke einfach R2 bzw. RT sowie die Richtungstaste zum Gegner und beide Kämpfer prallen aufeinander. Nun setzt man einen beliebig großen Teil des Aktionsbalkens aufs Spiel – hat man mehr eingesetzt als der Kontrahent, gewinnt man den Konflikt und erhält Lebensenergie zurück. Andernfalls erleidet man Schaden, die Menge ist jeweils abhängig vom Verhältnis der eingesetzten Balken zueinander. Wichtig ist hier vor allem der richtige Zeitpunkt für das Initiieren des Konflikts: Ist Deine Aktionsleiste zum Beispiel voll, die Lebensleiste aber fast am Ende, lohnt es sich, auf eine Super-Aktion zu verzichten und stattdessen einen Konflikt zu wählen.

4. Das Multiversum: Bleib auf dem Laufenden

Die Multiversums-Simulation von "Injustice 2" erinnert ein wenig an "Mortal Kombat X". Beide Spiele wurden von Netherrealm Studios entwickelt, die Parallele ist also keine Überraschung. Hier gibt es immer wieder neue Missionen und Herausforderungen, deren Abschluss teils wertvolle Ausrüstung und Erfahrungspunkte freischaltet. Allein deshalb solltest Du möglichst wenige der Multiversums-Missionen verpassen und regelmäßig vorbeischauen. Einige Herausforderungen werden hier sogar stündlich neu eingestellt, der Modus ist besonders für kurze Gaming-Sessions geeignet.

5. Der Kampfsimulator: Loot per KI-Team

Besonders günstig kommst Du über den Kampfsimulator an neue Ausrüstung. Hier kannst Du einfach ein Team aus drei Superhelden aus "Injustice 2" zusammenstellen, das online KI-gesteuert gegen andere Spieler antritt. In den anderen Spielmodi kannst Du die Kämpfer weiterhin einsetzen, nebenbei verdienen sie so aber Motherboxen für Dich. Und das ohne, dass Du etwas dafür tun musst – sogar wenn Dein Team verliert, bekommst Du dafür immer neue Lootboxen. Nutze dieses Feature also unbedingt aus!

6. Gratis: Belohnungen durch "Injustice 2"-Mobile-Game abstauben

Passend zu "Injustice 2" gibt es ein Free-to-play-Handyspiel für iOS und Android. Verbindest Du es mit Deinem Spielerkonto, erhältst Du mitunter nette Belohnungen für das Hauptspiel, wie etwa eine neue Skin für Cyborg. Auch sonst ist das Mobile-Game nicht das schlechteste auf dem Markt, der kostenlose Download lohnt sich also.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben