Topliste

Kurios: 7 Bugs in Videospielen, die zu wichtigen Features wurden

Auch "Street Fighter 2" war ein Titel, in dem ein Fehler für ein wichtiges Feature sorgte.
Auch "Street Fighter 2" war ein Titel, in dem ein Fehler für ein wichtiges Feature sorgte. (©Capcom 2017)

In jedem Computerspiel stecken mehr oder weniger viele Fehler – von den Programmierern auch "Bugs" genannt. Meistens stören solche Bugs ohne Ende, aber manchmal wird aus einem nervigen Fehler mit der Zeit ein wichtiges Feature – wie in diesen sieben Fällen.

1. "Gradius": Wie der Konami-Code erfunden wurde

 Für "Gradius" wurde der Konami-Code erfunden. fullscreen
Für "Gradius" wurde der Konami-Code erfunden. (©Nintendo 2017)

Jedes Spiel hat einen sogenannten "Debug-Modus", mit dem die Entwickler das Game testen können, ohne zwingend den Regeln des Spiels zu folgen – und dort lassen sich auch Schummel-Codes aktivieren. Als Kazuhisa Hashimoto an dem Spiel "Gradius" arbeitete, fand er es zu schwer und baute einen Schummelcode ein, der ihm auf Wunsch alle Power-ups verschaffte. Allerdings vergaß er, den Code vor dem Verkauf des Titels wieder zu aktivieren. Der berühmte Konami-Code war geboren und fand auch in vielen späteren Spielen Verwendung. Es lohnte sich also, sich die Tastenkombination "Hoch, hoch, runter, runter, links, rechts, links, rechts, B, A" gut einzuprägen.

2. "Tetris": So bekommt man auch unmögliche Steine rein

 In Tetris war ein Trick mit einem T-Stück möglich. fullscreen
In Tetris war ein Trick mit einem T-Stück möglich. (©TURN ON 2017)

Im ursprünglichen Tetris ließ sich das T-Teil nicht drehen – warum auch immer. Allerdings galt das nur unter normalen Bedingungen, denn kurz vor dem Ablegen war die Drehung dann doch möglich. Wer dann die Taste zum Drehen schnell genug drückte, war in der Lage, das T-Stück auch an Orte reinzudrehen, wo es eigentlich nicht hinsollte. Dieser Fehler wurde später so ausgebaut, dass sich das sperrige Teilchen auch in der Luft umformen ließ.

3. "Quake": Der total irre Raketensprung

 In "Quake" wurde der Rocket Jump erfunden. fullscreen
In "Quake" wurde der Rocket Jump erfunden. (©id Software 2017)

Das erste "Quake" war ein schon von Hause aus ziemlich schneller Ego-Shooter. Manchen Spielern war der Titel aber noch nicht schnell genug. Kurz nach der Veröffentlichung des Spiels fanden die Zocker heraus, dass sie in die Luft springen und dann mit einer Rakete nach unten feuern konnten. Die Druckwelle der Explosion schleudert den Spieler rasant nach vorne und nach oben, sodass er neue eigentlich unerreichbare Gebiete nutzen kann, um den Gegnern einzuheizen. Der Rocket Jump war geboren und wird seitdem gern genutzt. Dabei hatten die Entwickler den ungewöhnlichen Einsatz explosiver Munition so wohl nicht auf dem Schirm ...

4. "Street Fighter 2": So wurden die tödlichen Combos erfunden

 Erst in "Street Fighter 2" wurden Combos eingebaut. fullscreen
Erst in "Street Fighter 2" wurden Combos eingebaut. (©TURN ON 2017)

Kaum zu glauben,  aber vor "Street Fighter 2" gab es noch keine Combos. Ein Kampfspiel bestand bis dahin darin, so oft den Angriffs-Button zu drücken, bis der Gegner ermattet zu Boden sank – oder der eigene Finger schlappmachte. Als der Produzent des Spiels, Noritaka Funamizu, den Titel auf Fehler testete, entdeckte er eine unbeabsichtigte, aber sehr interessante Funktion: Immer wenn er eine Attacke abgefeuert hatte, konnte er diese mit einem anderen Move zurücknehmen. Dadurch ließen sich verschiedene Stöße landen, ohne dass er Gegner viel dagegen machen konnte. Die Combo-Funktion war geboren – der Rest ist Games-Geschichte.

5. Wie aus "Race'n'Chase" eines der größten Spiele aller Zeiten wurde ...

 Aus "Race'n'Chase" wurde "Grand Theft Auto". fullscreen
Aus "Race'n'Chase" wurde "Grand Theft Auto". (©TURN ON 2017)

Der Entwickler DMA Design arbeitete 1995 an einem Rennspiel mit dem Titel "Race'n'Chase". Es war ein Actionspiel mit Autos aus der Vogelperspektive, in dem der Spieler wählen konnte, ob er lieber Polizist oder Krimineller sein wollte. Aber das Spiel hatte diverse Probleme – darunter einen Bug, der aus den Polizisten verrückte Mörder machte: Hatte man ein Polizeiauto einmal berührt, wurde man von dem bis ans Ende der Welt verfolgt. Die Polizisten versuchten alles, um das Gangster-Auto zu rammen und aus dem Verkehr zu ziehen. Die Entwickler fanden dieses Verhalten viel lustiger als ihre ursprüngliche Idee, nannten das Spiel "Grand Theft Auto" und änderten den Namen des Studios später in Rockstar Games.

6. Wie der Spion in "Team Fortress" erfunden wurde

 Der Spion in "Team Fortress" ist ein mächtiger Kämpfer. fullscreen
Der Spion in "Team Fortress" ist ein mächtiger Kämpfer. (© 2017)

Eigentlich war "Team Fortress" mal ein Mod für "Quake". Es war auch der erste Ego-Shooter mit einem etwas comicartigen Stil aber identischem Gameplay. Im Spiel gab es einen Fehler, der dabei half, den bekannten Spion als Charakter zu erfinden: Durch den Fehler wurden die Namen der Spieler auf ihren Figuren sichtbar und man konnte dem Feind entsprechende Mitteilungen stecken. Der Bug im Mod zeigte die Namen aber in den Farben ihres Teams an, beim Spion wurde das später dann aber in verschiedene Farben geändert, sodass er nun neben dem Medic der einzige Charakter ist, der Namen und Gesundheit von Gegnern sehen kann.

7. Das erste elektronische Easter-Egg der Welt – in einem Atari-Spiel

Das vermutlich erste Easter-Egg in einem Videospiel wurde im Atari-Titel "Adventure" für den Atari 2600 eingebaut. Atari nannte die Namen der Entwickler nicht, doch ein Programmierer wollte dennoch seinen Fingerabdruck im Spiel hinterlassen: Um sich zu verewigen, nutzte Warren Robinett einen Grafikfehler im Spiel aus, durch den er einen Gegenstand hinter einer Textur verstecken konnte. Dieser Gegenstand musste an einen geheimen Ort gebracht werden, um von dort zu einem anderen Raum zu gelangen, wo dann der Text  "Created by Warren Robinett" zu lesen war. Als die Aktion aufflog, war es zu spät, die Widmung noch zu entfernen– also verkaufte Atari das Ganze als Easter-Egg. Heute enthalten zahlreiche Spiele solche versteckte Gimmicks.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben