Topliste

Nintendo Switch: Diese 13 Fragen sind noch unbeantwortet

Was genau die Nintendo Switch genau kann, weiß noch niemand.
Was genau die Nintendo Switch genau kann, weiß noch niemand. (©Nintendo 2016)

Die Nintendo Switch wurde in einem ersten Trailer vorgestellt, der zwar die grobe Richtung zeigte, aber viele Fragen offen ließ. Ob Preis, Specs oder andere Details: Diese 13 Fragen zur Nintendo Switch sind noch unbeantwortet.

1. Preis: Nintendo will den Erwartungen der Kunden gerecht werden

Die Frage nach dem Preis ist nach wie vor unbeantwortet. Nintendo selbst äußerte sich bislang nicht konkret dazu. Unternehmenschef Tatsumi Kimishima verkündete jüngst immerhin, dass man in puncto Preis den Erwartungen seiner Kunden gerecht werden möchte. Heißt: Wahnsinnig teuer dürfte die Switch wohl nicht werden. Genauere Informationen dürften im Januar folgen.

2. Bundle: Werden Geräte einzeln verkauft?

 Theoretisch könnte Nintendo den Handheld auch losgelöst vom Dock verkaufen. fullscreen
Theoretisch könnte Nintendo den Handheld auch losgelöst vom Dock verkaufen. (©Youtube / Nintendo 2016)

Wird Nintendo mehrere Bundles anbieten? Oder werden alle Teile nur in einem einzigen Package verkauft? Denkbar wäre auch, dass beispielsweise ein Teil als leistungsstarkes Tablet verkauft werden könnte, möglicherweise werden Dock und Controller einzeln zu erwerben sein. Diese Fragen sind noch nicht geklärt und bieten allerlei Spielraum für den finalen Preis der Nintendo Switch.

3. Größe und Auflösung des Displays unklar

 Der Handheld soll über einen HD-Bildschirm verfügen. fullscreen
Der Handheld soll über einen HD-Bildschirm verfügen. (©YouTube/Nintendo 2016)

Wie groß der Bildschirm des Handhelds ist, lässt sich ebenfalls nur erahnen, genau wie die Auflösung. Im Trailer wirkt der Bildschirm jedenfalls etwas größer als der von der PlayStation Vita, die mit einem 5-Zoll-Screen und einer Auflösung von 960 x 544 Pixeln aufwartet. Das Gamepad der Wii U bringt es wiederum auf 6,2 Zoll bei 854 x 480 Bildpunkten.

Die Switch dürfte sich irgendwo dazwischen positionieren, wenngleich mit einer deutlich höheren Auflösung. Nintendo selbst spricht nur von einem HD-Bildschirm. Demnach kommen 1280 x 720 Pixel oder Full HD mit 1920 x 1080 Bildpunkten infrage, da der Handheld auch an den Fernseher angeschlossen wird, wo diese beiden Auflösungen Standard sind.

4. Touchscreen: ja oder nein?

 Wird der Handheld einen Touchscreen haben? Noch ist das unklar. fullscreen
Wird der Handheld einen Touchscreen haben? Noch ist das unklar. (©Nintendo 2016)

Touchscreen ja oder nein, das ist die große Frage, die Nintendo im Trailer unbeantwortet ließ. Jede Berührung mit dem Display des Handhelds wurde tunlichst vermieden, weswegen keine Aussage dazu getroffen werden kann. Wünschenswert wäre ein Touchscreen zweifelsohne.

5. Akku: Wie lange hält die Batterie durch?

 Daddeln überall, doch wie ausdauernd wird der Akku sein? fullscreen
Daddeln überall, doch wie ausdauernd wird der Akku sein? (©Nintendo 2016)

Im Video nimmt ein Mann die Switch zwar einfach mit in ein Flugzeug, doch wie lange der Energiespeicher wirklich im Alltag durchhält, weiß niemand. Für den Erfolg des Konzepts dürfte diese Frage aber nicht unerheblich sein.

6. Spiele: Welche Games sind geplant?

Welche Spiele zum Release erhältlich sein werden, wurde noch nicht kommuniziert. Das erste offizielle Switch-Game wird "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" sein, auch "Just Dance 2017" und "Project Sonic 2017" (ja, der Igel Sonic) sollen kommen. Nicht bestätigt, aber im Trailer zu sehen waren "Super Mario", "Mario Kart", "Splatoon" und "The Elder Scrolls 5: Skyrim".

7. Dock: Fungiert es etwa nur als Halter und TV-Verbindung?

 Hat das Dock vielleicht eine zusätzliche Grafikeinheit? fullscreen
Hat das Dock vielleicht eine zusätzliche Grafikeinheit? (©Nintendo 2016)

Wird das Dock eine zusätzliche Grafikeinheit beherbergen? Laut Nintendo soll das Dock lediglich dazu dienen, den Handheld aufzuladen und das Signal an den Fernseher zu leiten. Platz für zusätzliche Power wäre jedenfalls, verschiedene Lösungen dafür existieren bereits. Dass Games auf dem Fernseher grafisch besser als auf dem Handheld aussehen werden, ist daher denkbar, aber alles andere als sicher.

8. Abwärtskompatibilität: Wie sieht es mit Wii U-Games aus?

 Wii U-Games werden auf der Switch wohl nicht funktionieren. fullscreen
Wii U-Games werden auf der Switch wohl nicht funktionieren. (©picture alliance / dpa Themendienst 2015)

Wird die Nintendo Switch abwärtskompatibel sein? Allzu viele Hoffnungen sollte man diesbezüglich nicht haben, schließlich wollen die Japaner die Switch als völlig neue und eigene Plattform etablieren. Mögliche Abwärtskompatibilität mag daher in die Strategie des Videospielherstellers nicht so recht hineinpassen.

Die Discs der Wii oder Wii U haben ohnehin nirgends Platz. Die Module des 3DS wären theoretisch denkbar, doch besonders wahrscheinlich ist das nicht. Auch auf eine Lösung per Emulator sollte man aufgrund der unterschiedlichen Prozessor-Architektur nicht hoffen. Eine Abwärtskompatibilität ist nicht unmöglich, aber erstens nicht ganz einfach und zweitens kostspielig.

9. Handheld: Gleiches Spielgefühl wie daheim?

 Werden die Spiele unterwegs genauso Spaß machen wie Zuhause? fullscreen
Werden die Spiele unterwegs genauso Spaß machen wie Zuhause? (©YouTube/Nintendo 2016)

Werden die Spiele wirklich den gleichen Spielspaß bieten, egal ob stationär oder unterwegs? Laut Nintendo soll es keinen Unterschied machen, ob man das Switch-Game am heimischen Bildschirm oder draußen im Park spielt. Man muss das Handheld schlichtweg nur vom Dock nehmen und kann problemlos weiterspielen. Einzelne Spiele sollen davon nicht ausgenommen werden.

10. Grafik: Wie gut wird sie wirklich?

 Wie stark die Grafik sein wird, lässt sich im Trailer nur erahnen. fullscreen
Wie stark die Grafik sein wird, lässt sich im Trailer nur erahnen. (©YouTube/Nintendo 2016)

Im Inneren der Nintendo Switch wird ein Nvidia Tegra-Chip werkeln, die genaue Leistung ist aber unbekannt. Diese dürfte oberhalb der PS3 und Xbox 360 liegen, aber unterhalb der PS4 und Xbox One. Nintendo-Konsolen waren ohnehin noch nie für grafische Höchstleistungen bekannt, auch die Switch dürfte hier keine Ausnahme darstellen.

11. Betriebssystem: Android oder proprietär?

 Wird die Nintendo Switch vielleicht auf Android setzen? fullscreen
Wird die Nintendo Switch vielleicht auf Android setzen? (©Google 2016)

Üblicherweise entwickelt Nintendo das Betriebssystem seiner Konsolen selbst, das dürfte auch mit einiger Wahrscheinlichkeit bei der Switch so sein. Denkbar ist zwar auch Android, womöglich in modifizierter Form. Doch wahrscheinlicher dürfte eine eigene Leistung sein.

12. Module: Was kann die Game Card?

 Die Game Card sieht aus wie ein Modul für den 3DS. fullscreen
Die Game Card sieht aus wie ein Modul für den 3DS. (©YouTube/Nintendo 2016)

Was für Module genau zum Einsatz kommen, ist eine weitere offene Frage. Nintendo spricht offiziell nur von einer "Game Card". Im Trailer gleicht es optisch sehr einem 3DS-Modul. Doch ohnehin dürfte Nintendo auf eine proprietäre Lösung setzen. Ein standardisiertes Medium, etwa eine SD-Karte, wird wohl nicht zum Einsatz kommen.

13. Wie steht es um den Third-Party-Support?

 Viele Publisher werden Titel für die Switch veröffentlichen. fullscreen
Viele Publisher werden Titel für die Switch veröffentlichen. (©Nintendo 2016)

Laut einer von Nintendo veröffentlichten Grafik mit Namen von Publishern scheint es um die Unterstützung wichtiger Entwickler gut zu stehen. Sega, Konami, Bethesda oder auch Ubisoft haben Support für die Nintendo Switch zugesichert. Welche weiteren Publisher künftig Spiele für Nintendos Konsole entwickeln werden, bleibt aber abzuwarten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben