Topliste

PS4 Pro funktioniert nicht mit 4K-TV: 7 mögliche Lösungen

Wir haben Lösungen zusammengestellt, wenn die PS4 Pro nicht mit dem 4K-TV funktioniert.
Wir haben Lösungen zusammengestellt, wenn die PS4 Pro nicht mit dem 4K-TV funktioniert. (©dpa 2016)

Die PS4 Pro unterstützt Spiele und Medieninhalte in 4K-Auflösung. Doch was, wenn die Konsole nicht richtig am 4K-Fernseher funktioniert? Ob HDMI-Kabel, abgesicherter Modus oder Begrenzung des RGB-Bereichs: Wir haben sieben Tipps zur Problemlösung zusammengestellt.

Die PS4 Pro ist deutlich leistungsstärker als die herkömmliche PS4. Spiele und Medieninhalte können in 4K und HDR wiedergegeben werden – vorausgesetzt, man besitzt einen entsprechenden Fernseher mit Ultra HD- und HDR-Support. Damit Du von allen Vorzügen der PS4 Pro profitieren kannst, sollte Dein TV HDMI 2.0 oder besser HDMI 2.0a unterstützen, auch der Kopierschutz HDCP 2.2 sollte integriert sein (wichtig für Filme und Serien). Während man sich bei modernen 4K-Fernsehern diesbezüglich keine großen Sorgen machen muss, können ältere 4K-TVs durchaus für Probleme sorgen. Denn: 4K-Fernseher ist nicht gleich 4K-Fernseher. Falls beim Anschluss der PS4 Pro an den Fernseher Probleme auftauchen, können diese sieben Tipps helfen.

1. Unterstützten HDMI-Anschluss wählen

Selbst wenn Dein Gerät 4K und HDR unterstützt, bedeutet das längst nicht, dass auch alle HDMI-Anschlüsse diese Standards unterstützen. Insbesondere 4K-TVs aus dem Jahr 2015 oder günstigere Modelle unterstützen HDR nicht an allen HDMI-Ports – im Zweifel hilft hier ein Blick in die Bedienungsanleitung des Fernsehers.

2. HDMI-Eingang für HDR in den TV-Einstellungen wählen

Um HDR-Signale der PS4 Pro empfangen zu können, muss an vielen HDR-TVs in den Einstellungen der korrekte HDMI-Eingang gewählt werden. Das Problem an der Sache: Jeder TV-Hersteller bezeichnet HDR in den Einstellungen unterschiedlich. Heißt es bei Samsung etwa HDMI UHD Color, so findet man die Option auf Fernsehern von LG beispielsweise Deep Color. Wer seine PS4 Pro an einen AV-Receiver angeschlossen hat, muss ebenfalls die korrekte Einstellung prüfen. Bei manchen Mehrkanal-Receivern lässt sich der Modus nicht über das Onscreen-Display ändern, sondern nur am Gerät selbst.

 Für den Anschluss der Playstation 4 Pro an den Fernseher ist der korrekte HDMI-Eingang wichtig. fullscreen
Für den Anschluss der Playstation 4 Pro an den Fernseher ist der korrekte HDMI-Eingang wichtig. (©TURN ON 2016)

3. Bei Problemen mit AV-Receivern: PS4 Pro an den TV anschließen

Wird das Signal der PS4 Pro durch einen AV-Receiver geschleift, kann es mitunter ebenfalls zu Problemen kommen – selbst wenn dieser 4K, HDR und HDCP 2.2 unterstützt. Die Gründe für mögliche Kompatibilitätsprobleme sind derzeit noch unklar. Während Sony auf die Hersteller verweist, schieben diese den Schwarzen Peter wiederum an den PS4-Hersteller. Bis dahin bleibt Betroffenen wohl nur, die PS4 Pro direkt mit dem Fernseher zu verbinden und auf den Umweg über den AV-Receiver zu verzichten. Ein Software-Fix könnte hier zukünftig Abhilfe schaffen.

4. Hochwertiges HDMI-Kabel verwenden

Eine mögliche Fehlerquelle kann auch das verwendete HDMI-Kabel darstellen, etwa wenn die erforderliche Bandbreite für die Übertragung von 4K HDR unterschritten wird. Wer das im Lieferumfang der PS4 Pro enthaltene Kabel nutzt, ist auf der sicheren Seite. Wer aber auf ein anderes Kabel vertraut, sollte sicherstellen, dass dieses auch für die Übertragung von 4K- und HDR-Daten geeignet ist. Gut zu wissen: Wenn Du zwar Ton hörst, aber kein Bild empfängst, liegt das nicht am HDMI-Kabel. Denn: Entweder liefert HDMI Ton und Sound oder gar nichts. Dazwischen gibt es nichts.

5. Im abgesicherten Modus auf HDCP 1.4 umstellen

Solltest Du kein Bild empfangen, kannst Du den Kopierschutz von HDCP 2.2 auf 1.4 ändern. Das ist keine ideale und zufriedenstellende Lösung, da viele Medieninhalte HDCP 2.2 mittlerweile voraussetzen. Aber es ist vorübergehend immer noch besser, als gar kein Bild geliefert zu bekommen. Diese Option lässt sich auf der PS4 Pro im abgesicherten Modus treffen. Sony selbst weist aber darauf hin, dass der Safe Mode nur aufgerufen werden sollte, wenn alle anderen Lösungsversuche erfolglos bleiben. Im schlimmsten Fall riskiert man gar einen Verlust seiner Daten.

  1. Die Konsole muss komplett ausgeschaltet sein, um den Safe Mode zu erreichen
  2. Halte jetzt den Power-Button an der PS4 Pro für etwa sieben Sekunden gedrückt, bis das Einschaltsignal ertönt
  3. Verbinde jetzt den PS4-Controller per USB mit der Konsole und drücke den PlayStation-Button
  4. Wähle jetzt Option 8 "HDCP-Modus einstellen" und dann "Nur HDCP 1.40"
  5. Anschließend startet das System neu, sobald Du diesen Vorgang mit "OK" bestätigt hast

6. Hat das Spiel überhaupt einen Grafik-Patch erhalten?

Auch solltest Du sicherstellen, ob das Spiel überhaupt 4K oder auch HDR unterstützt. Gerade hinsichtlich der HDR-Fähigkeit herrscht vielfach noch Verwirrung. Denn: HDR wird den bereits vorhandenen Spielen nicht automatisch hinzugefügt. Die Entwickler müssen für diese Option vielmehr einen Patch zur Verfügung stellen, der dieses Feature nachreicht. Auch muss beachtet werden, was der Patch genau verbessert. Manchmal eine höhere Auflösung, manchmal HDR, mitunter beides. Nur in so einem Fall kannst Du von der höheren Leistung profitieren und einen Unterschied erkennen.

7. RGB-Bereich begrenzen

Dieser Lösungsansatz dürfte nicht für alle funktionieren, aber kann der letzte Strohhalm sein. Aber falls Du keine HDR-Inhalte empfängst, obwohl Du sicher bist, dass dies der Fall sein müsste, kannst Du den RGB-Bereich verändern. Diese Option findest Du in den Videoausgabe-Einstellungen Deiner PS4 Pro. Standardmäßig ist "automatisch" gewählt, diesen Eintrag änderst Du auf "begrenzt". Das ist kein Allheilmittel, aber doch einen Versuch wert.

Zusammenfassung

  1. Wähle einen HDMI-Anschluss, der die volle 4K- und HDR-Wiedergabe unterstützt
  2. Für HDR-Wiedergabe muss mitunter in den TV-Einstellungen der korrekte HDMI-Eingang gewählt werden
  3. Wenn Probleme beim Anschluss an einen AV-Receiver auftreten, sollte die PS4 Pro direkt mit dem TV verbunden werden
  4. Verwende das mitgelieferte HDMI-Kabel oder eines, das für 4K und HDR geeignet ist
  5. Stelle im abgesicherten Modus auf den Kopierschutz HDCP 1.4 um
  6. Prüfe, ob für das Spiel überhaupt ein entsprechender Grafik-Patch vorhanden ist
  7. Stelle den RGB-Bereich der PS4 Pro von "automatisch" auf "begrenzt" um

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben